Exklusiv
DTM

Marco Wittmann zu Besuch - Top-10 Momente des BMW-Stars

Marco Wittmann stattet der Redaktion von Motorsport-Magatzin.com einen Besuch ab. Rundgang, Kicker-Challenge, Top-10-Interview - Mega-Programm mit Marco!
von Robert Seiwert
MSM TV: Top-10 Momente von BMW DTM-Pilot Marco Wittmann: (10:03 Min.)

Ein DTM-Champion zu Besuch bei Motorsport-Magazin.com! Marco Wittmann war zu Gast in unserer Münchner Redaktion und schnupperte in den Alltag eines Journalisten herein. Vom Layout unseres Print-Magazins über den Aufbau unserer Webseite bis hin zum Fachgespräch mit den Redakteuren - Marco erhielt bei uns einen ganz genauen Einblick.

Action musste natürlich auch sein! Wir forderten Marco am Kicker heraus (Verdammt, ist der gut - schaut euch das Video an!) und ließen ihn Runden auf unserem Renn-Simulator drehen - blöde Fragen unsererseits zur Ablenkung inklusive.

Marco Wittmanns Top-10 Momente seiner Karriere

Zum Schluss baten wir den BMW-Piloten noch zum großen Interview. Thema: Marco Wittmanns Top-10 Momente seiner bisherigen Karriere im Motorsport. Von den Formel-Anfängen 2007 über Tränen auf dem Macau-Podium bis hin zu seinem Formel-1-Test: Lest hier, wie Marco die unterschiedlichen Stationen seiner Karriere rückblickend bewertet.

MSM TV: Marco Wittmann besucht Motorsport-Magazin.com: (2:06 Min.)

1. - 2007: Marco in der Speed Academy

2007: Marco in der Speed Academy - Foto: Speed Academy

"Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt! Das war damals 2007 in der Speed Academy mit den ganzen alten Kollegen: Jens Klingmann, Christian Vietoris, Rene Rast, Steffi Halm und Maro Engel. Einige kenne ich noch sehr gut, wie Jens, mit dem ich die 24 Stunden von Daytona gefahren bin. Und auch Christian, einer meiner Konkurrenten in der DTM. Das war mein erstes Jahr im Formelsport nach dem Switch aus dem Kart."

2. - 2007: Marcos 1. Formel BMW-Sieg

2007: Marcos 1. Formel BMW-Sieg - Foto: BMW

"Podiumsbilder sind immer schön! Das war mein erster Sieg in der Formel BMW, in Oschersleben. Ich erinnere mich auch noch an den Saisonauftakt, ebenfalls in Oschersleben. Da habe ich gleich zwei Pole Positions erzielt, das war unglaublich. Ich war bei den Starts aber so nervös, dass ich beide verbockt habe. Erst beim zweiten Rennwochenende in Oschersleben hat es dann mit dem Sieg geklappt. Nach dem ersten Sieg fiel mir schon eine Last von den Schultern."

3. - 2010: Marcos 1. Start in Macau

2010: Marcos 1. Start in Macau - Foto: Sutton

"Das Foto erkenne ich natürlich direkt: Macau! Eine meiner Lieblingsstrecken, auch mit ganz vielen Emotionen verbunden. Ein Stadtkurs vom Allerfeinsten, extrem eng. Macht mega Spaß. Meiner Meinung nach neben der Nordschleife die weltweit schwierigste Rennstrecke. Ich hatte definitiv Respekt bei meinem ersten Start 2010. Schon bei der Streckenbegehung damals dachte ich: ‚Oha, das wird nicht einfach‘. Das war es auch nicht..."

4. - 2011: Marco in Macau auf dem Podest

2011: Marco in Macau auf dem Podest - Foto: F3 Euro Series

"Mein zweiter Macau-Start ein Jahr später. Ich wurde zwar Dritter - aber wirklich glücklich war ich nicht, wie man auf dem Foto erkennen kann. Das war das erste Mal, dass ich auf einem Podium stand und mir die Tränen kamen - wegen einer Niederlage. Ich habe das ganze Wochenende dominiert, die Pole eingefahren, den Vorlauf gewonnen und auch das Rennen deutlich angeführt. Aber dann gab es Safety-Car-Phasen, wie das in Macau so oft der Fall ist. Beim zweiten Re-Start haben mich die anderen dann auf der Geraden überholt. Ich bin bis auf P5 zurückgefallen. Ich habe mich auf P3 zurückgekämpft, dann wurde das Rennen hinter dem Safety Car beendet und ich konnte nicht mehr attackieren. Mein traurigster Motorsport-Moment, glaube ich."

5. - 2012: Marco beim 24h-Rennen

2012: Marco beim 24h-Rennen - Foto: Jan Brucke/VLN

"Ah, die Nordschleife! Das war 2012, als ich Test- und Ersatzfahrer bei BMW war und mir die DTM-Rennen noch von der Tribüne aus angeschaut habe. In dem Jahr hatte ich einige GT-Einsätze, unter anderem auch beim 24-Stunden-Rennen mit dem BMW Z4 GT3 von Vita4One. Ich glaube, wir wurden Neunter. In der letzten Stunde mussten wir mächtig kämpfen, aber für mein 24h-Debüt war es ein solides Ergebnis."

6. - 2013: Marcos 1. Podium in der DTM

2013: Marcos 1. Podium in der DTM - Foto: BMW AG

"Erster Podestplatz in meinem erst dritten DTM-Rennen - das war natürlich ein mega Wochenende für BMW in Spielberg. Timo und ich sind ja 2013 zusammen in die DTM gekommen und das mit einem neuen Team. Dann auf dem Podium zu stehen, war ein mega Ergebnis. Ich habe noch versucht dem Bruno da vorne einzuheizen, er hat aber keinen Fehler gemacht. Trotzdem ein super Ergebnis mit Platz zwei."

7. - 2014: 1. DTM-Sieg beim Saisonstart in Hockenheim

2014: 1. DTM-Sieg beim Saisonstart in Hockenheim - Foto: DTM

"Das war auch ein besonderer Moment. Mein erster Sieg in der DTM, der erste für mein Team RMG und noch dazu der erste für den BMW M4 DTM. Das ist das Gefühl, wenn man weiß, dass du in der DTM angekommen bist. Es gibt ganz viele Fahrer, die sieben oder acht Jahre für ihren ersten Titel gebraucht haben. Wenn du weißt, dass du so früh Rennsieger bist, ist das ein tolles Gefühl."

8. - 2014: Mega Marco ist DTM-Meister!

2014: Mega Marco ist DTM-Meister! - Foto: BMW AG

"Nach dem vorzeitigen Titelgewinn am Lausitzring war am Sonntagabend auf jeden Fall eine Menge Alkohol im Spiel... Das war eine große Party, da haben wir natürlich gefeiert. Es war einfach toll, den Titel in der DTM einzufahren. Damit hätte ich in meinem zweiten Jahr niemals gerechnet. Viele andere Fahrer haben viel länger gebraucht dafür. Vor der Saison waren die Top-5 mein Ziel gewesen. Dass es letztendlich so gut lief, war phänomenal."

9. - 2015: Marcos Formel-1-Test in Spielberg

2015: Marcos Formel-1-Test in Spielberg - Foto: Sutton

"Das war ein Kindheitstraum, der damals in Erfüllung ging. Für meinen Titelgewinn habe ich von BMW und Toro Rosso eine Formel-1-Fahrt geschenkt bekommen. Ein mega Erlebnis! Ich bin richtig viele Kilometer gefahren und die Rundenzeiten waren gut. Ob ich mir eine Zukunft in der F1 vorstellen kann? Schwer zu sagen, aktuell fühle ich mich pudelwohl in der DTM und sehe keinen Grund zu wechseln. In der Formel 1 hat sich die Situation auch verändert. Es ist sehr schwer da reinzukommen, vor allem ohne den nötigen Geldkoffer. Im Leben sollte man niemals ‚Nie´ sagen, aber aktuell ist das kein Thema."

10. - 2016: Sieg auf dem Red Bull Ring

2016: Sieg auf dem Red Bull Ring - Foto: BMW AG

"Es war natürlich schön, im dritten Rennen mit einem relativ frühen Sieg in die Saison zu starten. Das gibt dir als Rennfahrer noch mehr Ansporn. Wenn dir so etwas gelingt, erleichtert das die Aufgabe definitiv. Momentan läuft es wirklich gut - besser als wir selber es vielleicht erwartet hätten."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video