Die Frauen der W Series bekommen weitere Konkurrenz. Reality-TV-Star Caitlyn Jenner aus dem berühmten Kardashian-Clan will mit ihrem neu gegründeten Team Jenner Racing 2022 um den Meistertitel kämpfen. Als Teamchefin wird Caitlyn Jenner zukünftig die sportlichen Abläufe von Jenner Racing beaufsichtigen. Ganz oben auf der To-Do-Liste stehen derzeit das Fahrerinnen Line-up, die Autolackierung und das Finden von passenden Sponsoren.

Sport und auch Motorsport sind Jenner keinesfalls fremd. 1976 gewann sie, damals noch im Wettkampf der Männer unter dem Namen Bruce Jenner, bei den Olympischen Spielen in Montreal den Zehnkampf. Und was viele sicherlich nicht wissen: Auch im Rennsport war Jenner, seit 2015 nach ihrem Outing unter dem Namen Caitlyn bekannt, bei 24 h Daytona und dem 12-Stunden-Rennen von Sebring fuhr sie 1979 und 1986 mit. Sechs Jahre lang ging sie bei der IMSA Camel GT Meisterschaft an den Start. Heute ist Caitlyn Jenner vor allem aus dem Reality-TV rund um den berühmt-berüchtigten Kardashian-Clan samt Kim, Kourtney, Kendall oder Kylie bekannt.

"Die W Series verändert das Image des Motorsports", sagt Jenner. Die Amerikanerin sei von der W Series bei ihrer Station in Texas im Rahmen des Formel 1 Grand Prix begeistert gewesen. Sie selbst sei eine Unterstützerin von allen Frauen im Sport. Egal, ob auf Amateur- oder Elite-Level. "Die W Series existiert, um Frauen im Motorsport zu fördern. Wir glauben, dass Frauen auf demselben Level wie Männer konkurrieren können, wenn sie die gleichen Möglichkeiten bekommen", so Catherine Bond Muir, CEO der W Series.

Wer für Jenner Racing an den Start geht ist noch nicht bekannt -
Wer für Jenner Racing an den Start geht ist noch nicht bekannt -Foto: W Series

W Series: Vorbereitungen für 2022 laufen

Die dritte Saison der W Series umfasst 2022 acht Rennen, die wieder als Support-Rennen der Formel 1 geplant sind. Auftakt ist von 6-8. Mai bei der Formel-1-Premiere des Miami GP in der USA. "Ich werde vor Stolz strahlen, wenn das Jenner Racing Team den Weg zum W-Series-Ruhm in Miami startet", sagt Jenner. Seit der Zusammenarbeit mit der Formel 1 erreichte die W Series laut Angaben des Serienbetreibers mehr als eine halbe Milliarde Zuseher. Es sei laut Jenner somit der perfekte Zeitpunkt gekommen, um in die W Series einzusteigen.

Die Vorbereitung für den Saisonstart 2022 laufen bereits. 15 potenzielle Fahrerinnen nahmen kürzlich bei einem Test für die W Series in Amerika teil, darunter die Österreicherin Corinna Kamper. Wer in den Cockpits von Jenner Racing sitzen wird, soll bald bekanntgegeben werden. Schon jetzt macht Jenner jedoch eine klare Ansage: "So wie es schon immer der Fall war, bin ich dabei, um zu gewinnen".