Superbike WSBK

Superbike-WM 2019: Alle Fahrer, alle Teams - das neue WSBK-Feld

Die Superbike-WM darf sich 2019 über ein bärenstarkes Starterfeld freuen. Alle Fahrer und Teams für die neue WSBK-Saison in der Übersicht.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Bestätigte WSBK-Teams & Fahrer

TeamMotorradFahrer 1Fahrer 2
Kawasaki Racing TeamKawasaki ZX-10RRJonathan ReaLeon Haslam
Aruba.it Racing - DucatiDucati Panigale V4Chaz DaviesAlvaro Bautista
Pata Yamaha TeamYamaha YZF-R1Michael van der MarkAlex Lowes
GRT Yamaha TeamYamaha YZF-R1Sandro CorteseMarco Melandri
Honda World Superbike TeamHonda CBR1000 RRLeon CamierRyuichi Kiyonari
BMW TeamBMW S1000 RRMarkus ReiterbergerTom Sykes
Pedercini KawasakiKawasaki ZX-10RRJordi TorresGabriele Ruiu
Puccetti RacingKawasaki ZX-10RRToprak Razgatlioglu-
Barni Racing TeamDucati Panigale V4Michael Ruben Rinaldi-
Althea MIE Racing TeamHonda CBR 1000 RR SP2Alessandro Delbianco-
Go Eleven DucatiDucati Panigale V4Eugene Laverty-

3. Dezember 2018
Pedercini mit Torres und Ruiu
Jordi Torres hat nach seinem Ausflug in die MotoGP zum Saisonende 2018 und der Trennung von MV Agusta einen WSBK-Platz für das kommende Jahr gefunden. Er geht zum Kawasaki-Kundenteam von Lucio Pedercini, wo er an der Seite von Gabriele Ruiu fahren wird.

24. November 2018
Laverty dockt bei Go Eleven Ducati an
Nach dem Aus bei Aprilia und dem SMR-Team war Eugene Laverty auf Arbeitssuche, nun hat er mit dem Go-Eleven-Ducati-Team einen neuen Rennstall gefunden. Laverty wird dort eine der neuen Ducati V4 Panigale fahren.

23. November 2018
Althea mit Honda und Delbianco
Wie das Althea Team in einer Presseaussendung bestätigte, wird es auch in der Saison 2019 in der Superbike-WM an den Start gehen. Ihr Pilot wird der 21-jährige Alessandro Delbianco sein, der in diesem Jahr bereits für das Team in der europäischen Superstock1000-Meisterschaft unterwegs war. In der Superbike-WM wird er eine Honda CBR 1000 RR SP2 fahren.

9. November 2018
Cortese steigt in die WSBK auf
Sandro Cortese wird 2019 in der Superbike-WM fahren. Der Supersport-Weltmeister wird gemeinsam mit Marco Melandri für das neue GRT Yamaha Team fahren, das zuletzt in der Supersport-WM unterwegs war.

7. November 2018
Honda ab 2019 mit Werksteam
Auf der Motorrad-Messer EICMA verkündete Honda, künftig in der WSBK wieder mit einem Werksteam aufzutreten. Das Motorrad wird von HRC selbst entwickelt, als Einsatzteam an der Strecke dient die Althea-Mannschaft. Leon Camier und Ryuichi Kiyonari wurden als Fahrer verpflichtet.

6. November 2018
BMW steigt mit Reiterberger ein
BMW steigt wieder mit einem vollwertigen Werksteam in die Superbike-WM ein. Als Einsatzteam fungiert Shaun Muir Racing, als Piloten verpflichtete man Markus Reiterberger und Ex-Weltmeister Tom Sykes.

23. August 2018
Alvaro Bautista wechselt zu Ducati in die WSBK
Die Superbike-Weltmeisterschaft darf 2019 einen MotoGP-Star willkommen heißen. Alvaro Bautista verlässt die Königsklasse und dockt beim Ducati-Werksteam in der WSBK an, wo er Marco Melandri ersetzt. Am Rande des Superbike-Tests in Portimao verriet Ducati auch die ohnehin nur noch formelle Vertragsverlängerung mit Chaz Davies.

25. Juli 2018
Leon Haslam 2019 neu im Kawasaki-Werksteam
Kawasaki hat einen Nachfolger für den abgewanderten Tom Sykes gefunden. Seinen Platz übernimmt Leon Haslam, der 2018 nur einige WSBK-Events bestreitet und als Stammfahrer in der britischen Superbike-Meisterschaft unterwegs ist.

20. Juli 2018
Yamaha verlängert mit Michael van der Mark und Alex Lowes
Yamaha setzt in seinem Superbike-Projekt auf Konstanz. Die beiden aktuellen Piloten, Michael van der Mark und Alex Lowes, haben neue Verträge für die Saison 2019 unterschrieben. Das Team bleibt somit unverändert.

18. Juli 2018
Tom Sykes verlässt Kawasaki mit Saisonende
Nach neun gemeinsamen Jahren verabschiedet sich Tom Sykes Ende 2018 von Kawasaki. Nachdem er seit 2015 konstant im Schatten von Jonathan Rea steht, sucht er nun eine neue Herausforderung. Wo er diese finden wird, ist noch nicht bekannt.

11. Juni 2018
Jonathan Rea bleibt bei Kawasaki
Zwei weitere Jahre für das Dreamteam der Superbike-Weltmeisterschaft: Jonathan Rea bleibt Kawasaki bis Ende 2020 erhalten. Dann wird Rea bereits sechs Saisons in Grün auf dem Buckel haben.


Weitere Inhalte:
nach 25 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter