Superbike WSBK

Superbike-WM 2019: Leon Haslam wechselt ins Kawasaki-Werksteam

Das Kawasaki-Werksteam hat seine WSBK-Fahrerpaarung für 2019 gefunden. Nach dem Abgang von Tom Sykes wird Leon Haslam neuer Teamkollege von Jonathan Rea.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Leon Haslam kehrt 2019 als Stammfahrer in die Superbike-Weltmeisterschaft zurück. Er verlässt die Britische Meisterschaft und dockt in der WSBK beim Kawasaki-Werksteam an, wird somit Nachfolger von Tom Sykes als Stallgefährte von Weltmeister Jonathan Rea.

Haslam ist ein erfahrener Mann in der Superbike-Weltmeisterschaft. In diesem Jahr fährt der 35-Jährige ja nur ausgewählte Events neben seinen Verpflichtungen in der BSB, wo er mit sechs Sieben in zwölf Rennen und 80 Punkten Vorsprung auf dem besten Weg zum Meistertitel ist.

Zuvor hat Haslam aber schon fünf WSBK-Läufe gewonnen und stand insgesamt 39 Mal auf dem Podium. Seine beste Saison in der Superbike-Weltmeisterschaft bestritt Haslam im Jahr 2010, als er auf Suzuki Vizeweltmeister wurde und sich nur Max Biaggi geschlagen geben musste.

Welches Ziel er bei seiner Rückkehr in die Superbike-Weltmeisterschaft verfolgt, ist für Haslam somit klar. "Ich will jetzt den Meistertitel in Großbritannien holen und nächstes Jahr um die Weltmeisterschaft kämpfen", stellt er klar. "Es wird sicher nicht einfach, weil alle Hersteller auf höchstem Niveau agieren, aber mit so einem professionellen Team können wir sicher große Erfolge feiern."

Die große Frage wird freilich sein, ob Haslam WSBK-Dominator Rea fordern wird können. Unbekannte sind die beiden Briten füreinander auf jeden Fall nicht. Aktuell bereiten sie sich auf ihren gemeinsamen Einsatz für Kawasaki bei den 8 Stunden von Suzuka vor. 2013 und 2014 waren sie in der WSBK Teamkollegen bei Honda.


Weitere Inhalte:
nach 25 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter