Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2020 Talladega: News, Infos, Statistiken zum 13. Rennen

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 13. Lauf der Regular Season in Talladega mit 5.000 Zuschauern. Blaney gewinnt in Overtime auf dem Superspeedway.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Talladega Superspeedway

51st Annual GEICO 500
Rennen 13/36 (Regular Season)

Nächster LIVE-Termin
Samstag, 27. Juni ab 21:56 Uhr MESZ:
Pocono Raceway
39th Annual Pocono Organics 325 in partnership with Rodale Institute
Rennen über 130 Runden (Stages: 25/52/53)

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE Talladega Superspeedway

  • NEWS: FBI stellt keine rassistische Tat fest
  • Race Facts: Post Race Report Talladega
  • NEW RACE DAY Winner: Ryan Blaney siegt erneut in Talladega
  • NEW RACE DAY Stage 2: Ricky Stenhouse Junior gewinnt Stage 2 nach 120 Runden
  • NEW RACE DAY Stage 1: Rookie Tyler Reddick gewinnt die Stage nach 60 Runden unter Gelb
  • NEW RACE DAY Stage 1 (Update 23:22 Uhr MESZ): Rennen wird fortgesetzt
  • NEW RACE DAY Stage 1 (Update 22:23 Uhr MESZ): Air Titan Jet Dryer sind auf der Strecke
  • NEW RACE DAY Stage 1: Rookie Tyler Reddick führt unter Gelb/Rot
  • NEW RACE DAY Stage 1 (Update 22:18 Uhr MESZ): Regenschauer in Runde 56
  • NEW RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 25
  • NEW RACE DAY to the back (Update): William Byron, Joey Gase, Garrett Smithley, Brandan Gaughan, B.J. McLeod, Daniel Suarez
  • NEW RACE DAY to the back (Update): Joey Gase (pass through)
  • NEW RACE DAY (Update): Restart um 21.24 Uhr MESZ
  • NEW RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+ ab 21:00 Uhr MESZ)
  • NEWS: Alle bisherigen 19 Cup-Sieger an einem Montag
  • NEWS: Rassistischer Vorfall am Talladega Superspeedway
  • RACE DAY (Update 23:09 Uhr MESZ): Rennen auf Montag 21:24 Uhr MESZ verschoben
  • RACE DAY (Update 23:01 Uhr MESZ): Erneute Regenschauer und Blitze über der Strecke
  • RACE DAY (Update 22:08 Uhr MESZ): Air Titan Jet Dryer sind auf der Strecke
  • RACE DAY (Update 21:10 Uhr MESZ): Sturm mit Starkregen sorgt für Startverzögerung
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 25
  • RACE DAY Startzeit (Update): Sonntag, 21:24 Uhr MESZ
  • RACE DAY Fuel window (Update): 40-46 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 7 Reifensätze
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+ ab 21:00 Uhr MESZ)
  • Driver Ranking: Chase Elliott ist die neue Nummer eins
  • Auslosung: Martin Truex Junior steht auf Pole Position
  • Entry List/Startaufstellung: 40 Fahrer
  • NEWS: NASCAR verbietet Konföderiertenflagge bei allen Events
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Talladega Superspeedway
  • Schedule: Talladega-Zeitplan

Galerie: Alle Bilder vom Talladega Superspeedway (Galerie wird ständig erweitert)

Mittwoch, 24. Juni 2020

NEWS: FBI stellt keine rassistische Tat fest

Bubba Wallace erfuhr viel Unterstützung durch seine Fahrerkollegen - Foto: NASCAR

Es gab keinen rassistischen Vorfall am Talladega Superspeedway. Das ergab eine Untersuchung des FBI. Am Sonntag war in der Box der #43 von Richard Petty Motorsports eine Schlinge gefunden worden. Pilot der #43 ist der einzige afro-amerikanische Fahrer in der NASCAR Cup Series, Bubba Wallace. Die NASCAR ging von einer rassistisch motivierten Tat aus und startete eine Untersuchung. Schließlich schaltete sich auch das FBI ein. Die Untersuchung des FBI ergab, dass Wallace nicht das Ziel eines rassistisch motivierten Verbrechens war. Es handelte sich bei der Schlinge lediglich um ein Zugseil zum Schließen des Boxentors. Allerdings stellte sich auch heraus, dass es die einzige Box mit einer solchen Schlinge war. Mehr Infos in der News:

Dienstag, 23. Juni 2020

POST RACE REPORT Talladega: Ryan Blaney siegt nach Fotofinish in Overtime

Blaney siegt vor Stenhouse und Almirola (ganz links), der mit dem Heck über die Ziellinie fliegt - Foto: LAT Images

Das 13. Rennen der Regular Season auf dem Superspeedway in Talladega war gleichzeitig das neunte Saisonrennen nach der Corona-Pause und das zweite mit 5.000 zugelassenen Zuschauern. Nach einem Sturm mit Dauerregen musste das Rennen vom Vatertag auf Montag verschoben werden. Das Highspeed-Spektakel wurde auch einen Tag später wegen Gewitter unterbrochen, konnte aber nach einer Stunde mit Stage eins fortgesetzt werden. Es endete nach 191 Runden in der Verlängerung mit dem zweiten Talladega-Sieg in Folge für Ryan Blaney auf dem 2,66 Meilen Oval in Alabama. Beide Siege erzielter Blaney in einem auf Montag verlegten Rennen.

Der Penske-Pilot konnte nach starker Leistung den ersten Saisonsieg und vierten Karriere-Erfolg erst im Endspurt unter Dach und Fach bringen. Mit nur 0.007 Sekunden Vorsprung siegte Blaney vor Ricky Stenhouse Junior, der zuvor Stage zwei gewonnen hatte. Rookie Tyler Reddick überzeugte erneut und holte in Stage eins den ersten Etappensieg seiner Karriere.

Zur Halbzeit der Regular Season steht auch die Hälfte der Playoff-Teilnehmer fest. Blaney war der achte Saisonsieger in 2020. Er erzielte unglaubliche sechs Top-4-Resultate in den letzten sieben Rennen. Zum zweiten Mal erreichte er die höchste Punktzahl in einem Rennen und fuhr zum ersten Mal die meisten Führungsrunden. Stenhouse und Aric Almirola erzielten mit Platz zwei und drei ihr bestes Saisonresultat. Dabei schaffte Almirola das Kunststück nach Unfall rückwärts über die Ziellinie zu fliegen. Hinter dem Vierten Denny Hamlin erreichte sein Teamkollege Erik Jones zum dritten Mal Rang fünf als Bestleistung.

Bester Rookie war zum dritten Mal John Hunter Nemechek, der mit Platz acht eine persönliche Bestleistung aufstellte. Die Rookie-Wertung führt nach seinem ersten Stage-Sieg weiter Tyler Reddick an. Fast unbemerkt erzielte Kurt Busch das neunte Top-10-Resultat in den letzten elf Rennen. Nur Kevin Harvick ist nach Platz zehn mit zehn Top-10-Ergebnissen konstanter. Blaney und Hamlin sind mit insgesamt sieben Top-5-Resultaten noch etwas erfolgreicher. In der Hersteller-Wertung baute Ford mit dem siebten Sieg den Vorsprung weiter aus. Bei seinem zweiten Saisoneinsatz konnte der 44-jährige Brendan Gaughan mit dem kleinen Beard-Team erneut überraschen. Nach Platz sieben in Daytona, schaffte er Rang 22 in Talladega und blieb in der Führungsrunde.

Mit 56 Führungswechsel durch 19 verschiedene Fahrer wurde ein neuer Saisonrekord aufgestellt. Es war das vierte Saisonrennen, das erst in der Verlängerung entschieden wurde. Nach Daytona gab es zum zweiten Mal die Rekordzahl von sieben Strafversetzungen vor dem Start.

Statistiken zum 13. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
188+3 (60/60/68+3) Runden (508,06 Meilen), 3:27:28 Stunden
Sieger:
Ryan Blaney (1. Sieg 2020, 2. Talladega-Sieg, 4. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Ryan Blaney 54 (5/9/40) Punkte
Stage-Siege 2020:
Stage 1: Tyler Reddick (1. Stage-Sieg)
Top-10: #8, 88, 22, 48, 18, 12, 1, 1, 9, 24
Stage 2: Ricky Stenhouse Jr. (1. Stage-Sieg)
Top-10: #47, 12, 18, 2, 95, 22, 43, 41, 17, 24
Führungsrunden:
Ryan Blaney (63/191 Runden)
Führungsrunden gesamt 2020 (Top-3):
1. (1) Kevin Harvick, 544 Runden
2. (2) Joey Logano, 513 Runden
3. (3) Chase Elliott, 425 Runden
Pole Award:
Kein Pole Award (Pole Position wurde ausgelost)
Rennunterbrechungen:
8 (33 Runden), Rekord 2020: 17 (Bristol I)
Führungswechsel:
56 (19 Fahrer), Rekord 2020: 56 (Talladega I)
Bester Rookie:
John Hunter Nemechek (Platz 8)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2020 (Best Rookie Award):
1. (1) Tyler Reddick, 306 Punkte (7 Awards)
2. (2) John Hunter Nemechek, 238 Punkte (3 Awards)
3. (3) Christopher Bell, 210 Punkte (2 Awards)
4. (4) Cole Custer, 199 Punkte (1 Award)
5. (5) Brennan Poole, 93 Punkte
6. (6) Quin Houff, 62 Punkte
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2020:
1. (1) Ford, 484 Punkte (7 Siege)
2. (2) Toyota, 452 Punkte (4 Siege)
3. (3) Chevrolet, 443 Punkte (2 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) Top-16)
1. (1) Kevin Harvick, 2.026 Punkte (2 Siege)
2. (2) Denny Hamlin, 2.023 Punkte (3 Siege)
3. (3) Joey Logano, 2.023 Punkte (2 Siege)
4. (5) Brad Keselowski, 2.018 Punkte (2 Siege)
5. (4) Chase Elliott, 2.017 Punkte (1 Sieg)
6. (8) Ryan Blaney, 2.014 Punkte (1 Sieg)
7. (6) Alex Bowman, 2.012 Punkte (1 Sieg)
8. (7) Martin Truex Junior, 2.011 Punkte (1 Sieg)
9. (9) Kyle Busch, 2.002 Punkte
10. (10) Clint Bowyer, 2.002 Punkte
11. (11) Kurt Busch, 2.001 Punkte
12. (12) Jimmie Johnson, 2.001 Punkte
13. (17) Tyler Reddick, 2.001 Punkte
14. (13) William Byron, 2.001 Punkte
15. (14) Matt DiBenedetto, 2.000 Punkte
16. (16) Aric Almirola, 2.000 Punkte

NEW RACE DAY: Montag, 22. Juni 2020

Monday Race Facts: Die 19 Sieger der bisherigen auf einen Montag verlegten Rennen

Ryan Blaney war im Oktober 2019 der letzte Sieger an einem Montag - Foto: LAT Images

2020: ? (Talladega)

2019: Ryan Blaney (Talladega), Joey Logano (Michigan), Martin Truex Jr. (Dover)

2018: Brad Keselowski (Indianapolis), Kyle Busch (Bristol), Clint Bowyer (Martinsville)

2017: Jimmie Johnson (Bristol)

2016: Chris Buescher, Kurt Busch (Pocono)

2014: Joey Logano (Texas)

2012: Matt Kenseth (Daytona)

2011: Marcos Ambrose (Watkins Glen), Tony Stewart (Fontana)

2010: Denny Hamlin (Martinsville, Texas)

2009: David Reutimann (Charlotte), Denny Hamlin (Pocono), Tony Stewart (Watkins Glen)

2008: Carl Edwards (Fontana)


NEWS: Rassistischer Vorfall und Proteste in Talladega

Die NASCAR kämpft gegen Rassismus - Foto: NASCAR

Am späten Sonntagabend (Ortszeit in Talladega) teilte die NASCAR mit, dass in der Box der #43 von Richard Petty Motorsports eine Schlinge gefunden wurde. Pilot der #43 ist der einzige afro-amerikanische Fahrer in der NASCAR Cup Series, Bubba Wallace.

Eine Untersuchung des Vorfalls läuft bereits. Weitere Informationen dazu und auch zu den Protesten von Gegnern der Verbannung der Konföderiertenflagge findet ihr in folgender News:


Samstag, 20. Juni 2020

Driver Ranking
Top-20 nach dem Homestead-Rennen

Chase Elliott ist zum ersten Mal die Nummer eins in 2020 - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Mit dem zweitbesten Gesamtwert in dieser Saison übernahm Chase Elliott zum ersten Mal Platz eins in unserem Ranking 2020. Mit dem fünften Top-4-Resultat in den letzten sechs Rennen folgt Ryan Blaney auf Rang zwei vor dem entthronten Martin Truex Junior. Denny Hamlin, der in Homestead seinen dritten Saisonsieg erzielte, machte einen großen Sprung auf Rang vier. Aric Almirola schaffte ein Comeback in den Top-20, dafür fehlt Ryan Newman.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (3) Chase Elliott 11. (13) William Byron
2. (6) Ryan Blaney 12. (19) Tyler Reddick
3. (1) Martin Truex Jr. 13. (11) Clint Bowyer
4. (10) Denny Hamlin 14. (12) Alex Bowman
5. (5) Brad Keselowski 15. (16) Austin Dillon
6. (8) Kyle Busch 16. (14) Matt DiBenedetto
7. (4) Kevin Harvick 17. (20) Christopher Bell
8. (2) Joey Logano 18. (18) Bubba Wallace
9. (7) Kurt Busch 19. (25) Aric Almirola
10. (9) Jimmie Johnson 20. (15) Erik Jones

Freitag, 19. Juni 2020

Entry List/Startaufstellung mit 40 Fahrern

Champion Kyle Busch und Polesetter Martin Truex Jr. - Foto: LAT Images

Für das 13. Saisonrennen wurden 40 Fahrer von den Teams für das Rennen auf dem Talladega Superspeedway gemeldet. Damit gibt es zum siebten Mal in diesem Jahr ein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die vier Open-Teams sind alle startberechtigt. Fahrerwechsel werden inzwischen in einigen Rennen mit einer Strafversetzung ans Ende der Startaufstellung bestraft. Für das Talladega-Rennen gab es insgesamt zwei Änderungen bei den üblichen Teams mit den Startnummern #127 und #53.

Die Top-40 der Startaufstellung wurde für das Rennen in drei Töpfen ausgelost. Die Unterteilung erfolgte nach den Platzierungen in der Owner-Points-Wertung. Separat wurden die Startplätze eins bis zwölf, 13 bis 24 und 25 bis 36 ermittelt. Die vier Open-Teams bilden den Abschluss mit den Startplätzen 37 bis 40. B.J. McLeod Motorsports und Beard Motorsport sind nach einer Pause wieder vertreten.

Die Auslosung ergab drei Gibbs-Toyota-Fahrer auf den ersten drei Startplätzen. Martin Truex Junior gewann zum ersten Mal die Pole Position in diesem Jahr. Daneben starten Denny Hamlin und Kyle Busch steht in Startreihe zwei mit Jimmie Johnson im Hendrick-Chevrolet. Dann folgen zwei Ford-Piloten mit Kevin Harvick und dem fünfmaligen Talladega-Rekordsieger Brad Keselowski. Chase Elliott und Ryan Blaney, die beide Talladega-Rennen des letzten Jahres gewonnen hatten, beginnen das Rennen über 188 Runden aus der sechsten Reihe. Der momentan stärkste Rookie Tyler Reddick steht auf Position 16.

Entry List/Startaufstellung: Talladega Superspeedway
13. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams (OT)
2 Fahrerwechsel (DC) / 6 Rookies (R)

1. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
2. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
6. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
7. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
10. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
11. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
---
13. #42 Matt Kenseth (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
14. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
15. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
16. #8 (R) Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
17. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
18. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
19. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
20. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
21. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
22. #38 (R) John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
23. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
24. #43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
---
25. #32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
26. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
27. #15 (R) Brennan Poole (Chevrolet) Premium Motorsports
28. #41 (R) Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
29. #127 (DC) Gray Gaulding (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
30. #77 B.J. McLeod (Chevrolet) Spire Motorsports
31. #37 Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
32. #00 (R) Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
33. #13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
34. #53 (DC) J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
35. #95 (R) Christopher Bell (Toyota) Leavine Family Racing
36. #51 Joey Gase (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
---
37. #96 (OT) Daniel Suarez (Toyota) Gaunt Brothers Racing
38. #66 (OT) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management
39. #62 (OT) Brendan Gaughan (Chevrolet) Beard Motorsports
40. #78 (OT) Garrett Smithley (Chevrolet) B.J. McLeod Motorsports

Donnerstag, 18. Juni 2020

NEWS: NASCAR verbietet Konföderiertenflagge bei allen Events

Talladega Superspeedway - Foto: NASCAR

Bevor der NASCAR-Tross sich in Richtung Alabama und damit in den amerikanischen Süden aufmachte, setzte die NASCAR ein weiteres Zeichen gegen Rassismus. Künftig ist die Konföderiertenflagge bei allen Events der NASCAR verboten. Die alte Kriegsflagge der Südstaaten aus der Zeit des Bürgerkriegs ist für einen Teil der Amerikaner ein Symbol der Sklaverei und des Rassismus, vor allem, seitdem der Ku-Klux-Klan die Flagge zu einem seiner Symbole machte. Der amerikanische Bürgerkrieg war ein Konflikt zwischen Nord- und Südstaaten, bei dem es unter anderem um die Frage der Sklaverei ging.

Das Statement der NASCAR im Wortlaut: "Die Präsenz der Konföderiertenflagge bei NASCAR-Events steht unserem Engagement entgegen, für alle Fans, unsere Wettkämpfer und unsere Industrie eine einladende und inklusive Umgebung zu schaffen. Es macht unsere Fans und unseren Sport zu etwas Besonderem, dass wir Leute durch die Liebe zum Rennsport zusammenbringen und so eine Gemeinschaft entsteht. Die Zurschaustellung der Konföderiertenflagge wird bei allen NASCAR-Events und auf allen NASCAR-Grundstücken verboten sein."


Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Talladega Superspeedway
Zeitplan für das 13. Saisonrennen in Talladega

Regular Season Cup-Rennen 13: 51st Annual GEICO 500 - Foto: NASCAR

Das 13. Rennen der Saison 2020 auf dem Superspeedway in Talladega ist gleichzeitig das neunte Corona-Rennen. Zum zweiten Mal dürfen Zuschauer vor Ort sein und das Rennen live verfolgen. Sie müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und einen Abstand von sechs Fuß (etwa 1,8 Meter) einhalten.

Der Talladega Superspeedway ist mit 2,66 Meilen Streckenlänge das größte und längste Oval im Kalender. Es befindet sich auf der ehemaligen Anniston Air Force Base in der kleinen Stadt Lincoln. Auf dem Tri-Oval wurden seit 1969 insgesamt 101 Rennen gefahren. Nach dem Eröffnungsrennen über 188 Runden (500,08 Meilen) standen immer zwei Austragungen pro Jahr auf dem Kalender.

Auf dem Superspeedway sind 'Big Ones' an der Tagesordnung und können zu großen Überraschungen im Rennverlauf führen. Das 'Banking' in den Kurven beträgt zwischen 32,4 und 33 Grad. Die Start-Zielgerade ist um 16,5 Grad überhöht und die Gegengerade hat nur eine Überhöhung von drei Grad. Die Renndistanz ist neu aufgeteilt in drei Stages über 60, 60 und 68 Runden.

In den letzten elf Rennen holten die beiden Penske Piloten Brad Keselowski und Joey Logano jeweils drei Siege. Ryan Blaney gewann außerdem im Penske Ford das letzte Rennen im Oktober 2019. Mit fünf Siegen ist Keselowski auch der Rekordhalter bei den aktiven Fahrern. Beim vorletzten Rennen m April 2019 kassierte Hersteller Ford die erste Niederlage nach acht Siegen in Folge durch Chase Elliott im Hendrick-Chevrolet.

Alle aktiven Sieger auf dem Talladega Superspeedway

5 Siege: Brad Keselowski
3 Siege: Joey Logano
2 Siege: Jimmie Johnson, Clint Bowyer
1 Sieg: Ryan Blaney, Chase Elliott, Aric Almirola, Ricky Stenhouse Jr., Denny Hamlin, Matt Kenseth, Kevin Harvick, Kyle Busch
All-Time Rekordsieger: Dale Earnhardt (10 Siege)

13. Saisonrennen (Regular Season):
51st Annual GEICO 500
Talladega Superspeedway, Talladega, AL

2,66 Meilen Tri-Oval, Superspeedway
188 Runden (Stages: 60/60/68), 500,08 Meilen

Talladega: Die letzten Sieger (Polesetter)

Sieger 21.06.2020: ? (Pole-Auslosung: ?)
Sieger 14.10.2019: Ryan Blaney (Pole: Chase Elliott)
Sieger 28.04.2019: Chase Elliott (Pole: Austin Dillon)
Sieger 14.10.2018: Aric Almirola (Pole: Kurt Busch)
Sieger 29.04.2018: Joey Logano (Pole: Kevin Harvick)
Sieger 15.10.2017: Brad Keselowski (Pole: Dale Earnhardt Jr.)
Sieger 07.05.2017: Ricky Stenhouse Jr. (Pole: Ricky Stenhouse Jr.)
Sieger 23.10.2016: Joey Logano (Pole: Martin Truex Jr.)
Sieger 01.05.2016: Brad Keselowski (Pole: Chase Elliott)
Sieger 25.10.2015: Joey Logano (Pole: Jeff Gordon)
Sieger 03.05.2015: Dale Earnhardt Jr. (Pole: Jeff Gordon)

Talladega-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 21.Juni
21:20 Uhr: 13. Saisonrennen über 188 Runden (Stages: 60/60/68)


NASCAR-Saison 2020 - Foto: NASCAR


NEWS und INFOS über die eNASCAR iRacing Pro Invitational Series in der Corona-Pause:

Die sechs Rookies der Saison 2020:

Alle Veränderungen bei Fahrern und Teams 2020:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2020 (mit Corona-Updates):

NASCAR Silly Season 2019/2020:


Weitere Inhalte:
nach 33 von 36 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus