Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2020 Pocono Doubleheader: News zum 14. & 15. Rennen

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 14. & 15. Lauf der Regular Season in Pocono. Harvick und Hamlin gewinnen den ersten Doubleheader in Corona-Zeiten.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Pocono Raceway (Doubleheader)

Rennen 14 & 15/36 (Regular Season)
39th Annual Pocono Organics 325 in partnership with Rodale Institute
47th Annual Pocono 350

Nächster LIVE-Termin
Sonntag, 5. Juli ab 22:20 Uhr MESZ:
Indianapolis Motor Speedway
Big Machine Hand Sanitizer 400
Rennen über 160 Runden (Stages: 50/50/60)

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE Pocono Raceway

  • NEWS: 2020 wird es keine Champion's Week geben
  • Race Facts: Post Race Report Pocono II (Rennen 15)
  • Happy Birthday! Martin Truex Jr. (29.06.1980)
  • SUNDAY RACE Winner: Sechster Pocono- und vierter Saisonsieg für Denny Hamlin
  • SUNDAY RACE Stage 2: Dritter Stage-Sieg für Brad Keselowski nach 85 Runden
  • SUNDAY RACE Stage 1: Erster Stage-Sieg für Kurt Busch nach 30 Runden
  • SUNDAY RACE (Update 00:02 Uhr MESZ): Restart um 00:10 Uhr MESZ
  • SUNDAY RACE (Update 23:30 Uhr MESZ): Es ist das neunte von 15 Saisonrennen mit Regenunterbrechungen und drei Verlegungen
  • SUNDAY RACE (Update 23:05 Uhr MESZ): Regen sorgt für Unterbrechung nach vier Runden
  • SUNDAY RACE (Update 22:34 Uhr MESZ): Neuer Starttermin um 22:55 Uhr MESZ
  • SUNDAY RACE (Update 22:21 Uhr MESZ): Startverzögerung durch Wetterleuchten
  • SUNDAY RACE (Update): Keine Competition Caution
  • SUNDAY RACE to the back (Update): Quin Houff, Erik, Jones, Tyler Reddick, Alex Bowman, Joey Logano, Chase Elliott, William Byron, B.J. McLeod, Ryan Preece
  • SUNDAY RACE (Update): Start um 22.24 Uhr MESZ
  • SUNDAY RACE live: NASCAR im Pay-TV (SPORT1+ ab 22:00 Uhr MESZ)
  • SUNDAY RACE Entry List/Startaufstellung (Rennen 15): 40 Fahrer, Pole Position für Ryan Preece
  • Race Facts: Post Race Report Pocono I (Rennen 14)
  • SATURDAY RACE Winner: Erster Sieg für Kevin Harvick in Pocono
  • SATURDAY RACE Stage 2: Erster Stage-Sieg für Aric Almirola nach 77 Runden
  • SATURDAY RACE Stage 1: Dritter Stage-Sieg für Joey Logano nach 25 Runden
  • SATURDAY RACE (Update 21:54 Uhr MESZ): Neuer Starttermin um 22:35 Uhr MESZ
  • SATURDAY RACE (Update): Competition Caution in Runde 12
  • SATURDAY RACE (Update 19:33 Uhr MESZ): Starkregen über der Strecke
  • SATURDAY RACE to the back (Update): Brennan Poole, Josh Bilicki
  • SATURDAY RACE (Update): Start um 21.54 Uhr MESZ
  • SATURDAY/SUNDAY RACE Fuel window (Update): 40-44 Runden
  • SATURDAY/SUNDAY RACE Goodyear Tire Notes: 6 Reifensätze
  • SATURDAY RACE live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision.TV ab 21:30 Uhr MESZ)
  • Driver Ranking: Ryan Blaney ist die neue Nummer eins
  • NEWS: NASCAR veröffentlicht Foto der Schlinge und weitere Details
  • Auslosung (Rennen 14): Aric Almirola steht auf Pole Position
  • Entry List/Startaufstellung (Rennen 14): 40 Fahrer
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Pocono Raceway
  • Schedule: Pocono-Zeitplan für Samstag und Sonntag

Galerie: Alle Bilder vom Pocono Raceway (Galerie wird ständig erweitert)

Dienstag, 30. Juni 2020

NEWS: 2020 wird es keine Champion's Week geben

Die NASCAR feierte 2019 erstmals in Nashville - Foto: NASCAR

Im Dezember 2020 wird es keine Champion's Week geben. Die NASCAR hat Bedenken wegen der COVID-19-Pandemie und verzichtet daher auf die traditionellen Feierlichkeiten nach der Saison. Diese sollten wie im vergangenen Dezember in Nashville stattfinden. Die NASCAR deutete in ihrem Statement an, dass die Champion's Week 2021 wieder in Nashville gefeiert wird. Seit Anfang Juni ist bekannt, dass die NASCAR Cup Series 2021 erstmals ein Rennen in Nashville bestreiten wird. Für die Premiere auf dem Nashville Superspeedway gibt es jedoch noch keinen Termin.

Montag, 29. Juni 2020

POST RACE REPORT Pocono II: Denny Hamlin gewinnt zum sechsten Mal in Pocono

Denny Hamlin holt vierten Saisonsieg - Foto: NASCAR

Das 15. Rennen der Regular Season auf dem Pocono Raceway war bereits das elfte Saisonrennen nach der Corona-Pause und das vierte Event mit wenigen zugelassenen Zuschauern. Der zweite Teil des Doubleheaders auf der 'Tricky Triangle' endete nach 140 Runden mit dem sechsten Sieg für Denny Hamlin nach 49 Führungsrunden auf dem 2,5 Meilen langen Tri-Oval. Auf dieser Strecke hatte Hamlin 2006 seinen ersten Karriere-Sieg gefeiert. Dem Gibbs-Toyota-Piloten gelang die Revanche für die Niederlage am Vortag gegen Kevin Harvick, der Zweiter wurde. Es war für Hamlin der vierte Saisonsieg und 41. Erfolg in seiner Karriere. Kurt Busch und Brad Keselowski hatten zuvor die beiden Stages gewonnen.

Für Hamlin war es das vierte Top-4-Ergebnis in Folge mit zwei Siegen. Insgesamt neun Top-5-Resultate nach 15 Rennen sind ebenfalls Saisonrekord. Hamlin fuhr zum dritten Mal die meisten Führungsrunden und Harvick sammelte zum dritten Mal die meisten Gesamtpunkte in einem Rennen. Hinter Harvick erzielte Erik Jones mit Rang drei sein bestes Saisonergebnis. Der Fünfte Aric Almirola erreichte ebenfalls das vierte Top-5-Ergebnis in Folge. Matt DiBenedetto ist auf Platz sechs der einzige Fahrer in den Top-11, der im letzten Jahr nicht in den Playoff vertreten war. Joey Logano beendete die letzten vier Rennen nur zwischen Rang 17 und 36. Der Australier James Davison verbesserte sich in seinem zweiten Cup-Rennen auf Platz 30.

Es gab einen neuen Rekord durch neun Fahrer, die strafversetzt wurden. Davon erzielte trotzdem vier Piloten ein Top-10-Resultat. Zum zweiten Mal holte Cole Custer bei den Rookies den Tagessieg. Toyota konnte mit dem fünften Saisonsieg etwas zu Ford aufholen, die bereits acht Hersteller-Siege auf dem Konto haben.

Statistiken zum 15. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
140 (30/55/55) Runden (350 Meilen), 2:50:54 Stunden
Sieger:
Denny Hamlin (4. Sieg 2020, 6. Pocono-Sieg, 41. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Kevin Harvick 47 (7/5/35) Punkte
Stage-Siege 2020:
Stage 1: Kurt Busch (1. Stage-Sieg)
Top-10: #1, 12, 95, 4, 2, 21, 17, 19, 18, 41
Stage 2: Brad Keselowski (3. Stage-Sieg)
Top-10: #2, 10, 6, 19, 47, 4, 3, 1, 21, 11
Führungsrunden:
Denny Hamlin (49/140 Runden)
Führungsrunden gesamt 2020 (Top-3):
1. (1) Kevin Harvick, 572 Runden
2. (2) Joey Logano, 524 Runden
3. (4) Denny Hamlin, 436 Runden
Pole Award:
Kein Pole Award (Pole Position für P20 von Rennen 14)
Rennunterbrechungen:
8 (32 Runden), Rekord 2020: 17 (Bristol I)
Führungswechsel:
12 (8 Fahrer), Rekord 2020: 56 (Talladega I)
Bester Rookie:
Cole Custer (Platz 17)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2020 (Best Rookie Award):
1. (1) Tyler Reddick, 315 Punkte (7 Awards)
2. (2) John Hunter Nemechek, 269 Punkte (3 Awards)
3. (3) Christopher Bell, 252 Punkte (3 Awards)
4. (4) Cole Custer, 241 Punkte (2 Awards)
5. (5) Brennan Poole, 111 Punkte
6. (6) Quin Houff, 69 Punkte
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2020:
1. (1) Ford, 559 Punkte (8 Siege)
2. (2) Toyota, 527 Punkte (5 Siege)
3. (3) Chevrolet, 502 Punkte (2 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) Top-16)
1. (1) Kevin Harvick, 2.031 Punkte (3 Siege)
2. (2) Denny Hamlin, 2.029 Punkte (4 Siege)
3. (4) Brad Keselowski, 2.021 Punkte (2 Siege)
4. (3) Joey Logano, 2.019 Punkte (2 Siege)
5. (5) Chase Elliott, 2.017 Punkte (1 Sieg)
6. (6) Ryan Blaney, 2.016 Punkte (1 Sieg)
7. (7) Alex Bowman, 2.012 Punkte (1 Sieg)
8. (8) Martin Truex Junior, 2.011 Punkte (1 Sieg)
9. (12) Aric Almirola, 2.003 Punkte
10. (10) Clint Bowyer, 2.002 Punkte
11. (11) Kurt Busch, 2.002 Punkte
12. (13) Jimmie Johnson, 2.001 Punkte
13. (15) William Byron, 2.001 Punkte
14. (9) Kyle Busch, 2.000 Punkte
15. (16) Matt DiBenedetto, 2.000 Punkte
16. (17) Erik Jones, 2.001 Punkte

RACE DAY: Sonntag, 28. Juni 2020

Entry List/Startaufstellung mit 40 Fahrern

Ryan Preece steht zum zweiten Mal auf Pole Position (wenn auch nur kurz) - Foto: LAT Images

Die Starterlisten der beiden Doubleheader-Rennen in Pocono sind vollkommen identisch. Die Top-40 der Startaufstellung wurde für das zweite Rennen am Sonntag nach dem Rennergebnis vom Samstag ermittelt. Die Top-20 startet in umgekehrter Reihenfolge und von Platz 21 bis 40 nach Ergebnis von Rennen 14. Damit steht Ryan Preece bereits zum zweiten Mal in dieser Saison auf Pole Position.

Kevin Harvick, der am Samstag zum ersten Mal auf der 'Tricky Triangle*' gewinnen konnte, startet deshalb von Position 20. Pocono-Rekordsieger Denny Hamlin beginnt neben Harvick ebenfalls in der zehnten Startreihe.

Insgesamt neun Fahrer wurden vor dem Start strafversetzt: Quin Houff, Erik Jones, Tyler Reddick, Alex Bowman, Joey Logano, Chase Elliott, William Byron, B.J. McLeod und Polesetter Preece verloren ihren Startplatz. Dadurch starten Austin Dillon und Kurt Busch aus der ersten Reihe.

Entry List/Startaufstellung: Pocono Raceway
15. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams (OT)
kein Fahrerwechsel (DC) / 6 Rookies (R)

1. #37 Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
2. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
3. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
4. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
5. #41 (R) Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
6. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
7. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
8. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
9. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
10. #42 Matt Kenseth (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
11. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
12. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
13. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
14. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
15. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
16. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
17. #95 (R) Christopher Bell (Toyota) Leavine Family Racing
18. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
19. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
20. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
---
21. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
22. #43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
23. #32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
24. #38 (R) John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
25. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
26. #13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
27. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
28. #96 (OT) Daniel Suarez (Toyota) Gaunt Brothers Racing
29. #15 (R) Brennan Poole (Chevrolet) Premium Motorsports
30. #8 (R) Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
31. #127 J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
32. #107 (OT) Josh Bilicki (Chevrolet) Tommy Baldwin Racing
33. #53 Garrett Smithley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
34. #77 James Davison (Chevrolet) Spire Motorsports
35. #66 (OT) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management
36. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
37. #51 Joey Gase (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
38. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
39. #78 (OT)(DC) B.J. McLeod (Chevrolet) B.J. McLeod Motorsports
40. #00 (R) Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing

POST RACE REPORT Pocono I: Kevin Harvick gewinnt den 1. Doubleheader

Kevin Harvick feiert den dritten Saisonsieg - Foto: NASCAR

Das 14. Rennen der Regular Season auf dem Pocono Raceway war gleichzeitig das zehnte Saisonrennen nach der Corona-Pause und das dritte Event mit zugelassenen Zuschauern. Der erste Teil des Doubleheaders auf der 'Tricky Triangle' endete nach 130 Runden mit dem ersten Pocono-Sieg für Kevin Harvick auf dem 2,5 Meilen langen Tri-Oval. Der Stewart-Haas-Pilot konnte sich nach insgesamt 17 Führungsrunden nur knapp vor Pocono-Rekordsieger Denny Hamlin ins Ziel retten. Es war für Harvick der 52. Erfolg in seiner Karriere. Zwei der drei Saisonsiege holte Harvick nach Starrtoplatz neun. Damit führen Hamlin und Harvick mit jeweils drei Saisonsiegen die Meisterschaft an. Zuvor hatten Joey Logano und Polesetter Aric Almirola jeweils eine Stage gewonnen.

Mit 245 Minuten war es das bisher kürzeste Rennen in dieser Saison. Ford baute mit dem achten Sieg den Vorsprung vor Toyota in der Hersteller-Wertung weiter aus. Kein Chevrolet-Fahrer schaffte ein Top-10-Resultat. Erneut überzeugte mit Christopher Bell ein Rookie auf Platz vier. Nach seinem besten Karriere-Ergebnis bleibt Bell nach dem dritten Tagessieg Zweiter in der Rookie Wertung, die weiterhin Tyler Reddick anführt. Hamlin und Almirola sind mit drei Top-5-Resultaten in Folge die momentan konstantesten Fahrer. Der Australier James Davison belegte bei seinem Cup-Debürt Platz 34.

Statistiken zum 14. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
130 (25/52/53) Runden (325 Meilen), 2:25:01 Stunden
Sieger:
Kevin Harvick (3. Sieg 2020, 1. Pocono-Sieg, 52. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Aric Almirola 53 (9/10/34) Punkte
Stage-Siege 2020:
Stage 1: Joey Logano (3. Stage-Sieg)
Top-10: #22, 10, 12, 18, 9, 1, 21, 2, 88, 20
Stage 2: Aric Almirola (1. Stage-Sieg)
Top-10: #10, 22, 19, 12, 21, 88, 4, 18, 11, 9
Führungsrunden:
Aric Almirola (61/130 Runden)
Führungsrunden gesamt 2020 (Top-3):
1. (1) Kevin Harvick, 561 Runden
2. (2) Joey Logano, 524 Runden
3. (3) Chase Elliott, 425 Runden
Pole Award:
Kein Pole Award (Pole Position wurde ausgelost)
Rennunterbrechungen:
6 (21 Runden), Rekord 2020: 17 (Bristol I)
Führungswechsel:
10 (8 Fahrer), Rekord 2020: 56 (Talladega I)
Bester Rookie:
Christopher Bell (Platz 4)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2020 (Best Rookie Award):
1. (1) Tyler Reddick, 313 Punkte (7 Awards)
2. (2) John Hunter Nemechek, 251 Punkte (3 Awards)
3. (3) Christopher Bell, 243 Punkte (3 Awards)
4. (4) Cole Custer, 220 Punkte (1 Award)
5. (5) Brennan Poole, 93 Punkte
6. (6) Quin Houff, 63 Punkte
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2020:
1. (1) Ford, 524 Punkte (8 Siege)
2. (2) Toyota, 487 Punkte (4 Siege)
3. (3) Chevrolet, 469 Punkte (2 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) Top-16)
1. (1) Kevin Harvick, 2.031 Punkte (3 Siege)
2. (2) Denny Hamlin, 2.023 Punkte (3 Siege)
3. (3) Joey Logano, 2.022 Punkte (2 Siege)
4. (4) Brad Keselowski, 2.018 Punkte (2 Siege)
5. (5) Chase Elliott, 2.017 Punkte (1 Sieg)
6. (6) Ryan Blaney, 2.016 Punkte (1 Sieg)
7. (7) Alex Bowman, 2.012 Punkte (1 Sieg)
8. (8) Martin Truex Junior, 2.011 Punkte (1 Sieg)
9. (9) Kyle Busch, 2.002 Punkte
10. (10) Clint Bowyer, 2.002 Punkte
11. (11) Kurt Busch, 2.001 Punkte
12. (16) Aric Almirola, 2.001 Punkte
13. (12) Jimmie Johnson, 2.001 Punkte
14. (13) Tyler Reddick, 2.001 Punkte
15. (14) William Byron, 2.001 Punkte
16. (15) Matt DiBenedetto, 2.000 Punkte

RACE DAY: Samstag, 27. Juni 2020

Driver Ranking
Top-20 nach dem Talladega-Rennen

Ryan Blaney ist zum ersten Mal die Nummer eins in 2020 - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Nach seinem ersten Saisonsieg in Talladega übernahm Ryan Blaney mit großem Vorsprung zum ersten Mal Platz eins in unserem Ranking. Der dreifach Saisonsieger Denny Hamlin ist jetzt Zweiter vor Brad Keselowski und Chase Elliott, der die Führung nach Platz 38 in Talladega verlor. Der immer noch sieglose Champion Kyle Busch fiel aus den Top-10 heraus. Noch weiter zurück ging es für Matt DiBenedetto, Rookie Christopher Bell und Austin Dillon, die nicht mehr in den Top-20 platziert sind. Dafür feierte Ricky Stenhouse Junior nach Platz zwei in Talladega ein starkes Comeback. Auch Chris Buescher und Rookie John Hunter Nemechek sind wieder vertreten.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (2) Ryan Blaney 11. (6) Kyle Busch
2. (4) Denny Hamlin 12. (11) William Byron
3. (5) Brad Keselowski 13. (22) Ricky Stenhouse Jr.
4. (1) Chase Elliott 14. (12) Tyler Reddick
5. (8) Joey Logano 15. (18) Bubba Wallace
6. (10) Jimmie Johnson 16. (13) Clint Bowyer
7. (7) Kevin Harvick 17. (19) Aric Almirola
8. (9) Kurt Busch 18. (20) Erik Jones
9. (3) Martin Truex Jr. 19. (24) Chris Buescher
10. (14) Alex Bowman 20. (23) John Hunter Nemechek

Freitag, 26. Juni 2020

NEWS: NASCAR veröffentlicht Foto der Schlinge am Talladega Superspeedway sowie weitere Details

Die NASCAR-Familie stellte sich hinter Bubba Wallace - Foto: LAT Images

Die NASCAR hat nun auch ihre eigene Untersuchung zu der Schlinge in der Box am Talladega Superspeedway abgeschlossen. Das teilte NASCAR-Präsident Steve Phelps am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) mit. Jede der 29 Strecken, auf denen die NASCAR Cup Series gastiert, durchsuchte ihre Boxen. In den insgesamt 1.684 Boxen wurden elf mit einem Zugseil zum Schließen des Tors gefunden. Das Zugseil war jedoch nur in der Box, die das Team von Bubba Wallace am Talladega Superspeedway nutzte, in Form einer Schlinge gebunden. Die NASCAR veröffentlichte dazu ein Foto. Außerdem gab die NASCAR einen Überblick über den zeitlichen Ablauf der Ereignisse. Mehr Infos in der News:

Entry List/Startaufstellung mit 40 Fahrern

Aric Almirola steht auf Pole Position - Foto: LAT Images

Für das 14. & 15. Saisonrennen wurden 40 Fahrer von den Teams für das Doubleheader-Rennen auf dem Pocono Raceway gemeldet. Damit gibt es zum achten und neunten Mal in diesem Jahr ein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die vier Open-Teams sind alle startberechtigt. Fahrerwechsel werden inzwischen in einigen Rennen mit einer Strafversetzung ans Ende der Startaufstellung bestraft. Für die beiden Pocono-Rennen gab es insgesamt vier Änderungen bei den Teams mit den Startnummern #127, #53, #77 und #78. Bei Spire Motorsports kommt James Davison in der #77 zu seinem Cup-Debüt. Der 33-jährige Australier aus Melbourne betritt zwischen 2016 und 2018 bisher vier Rennen in der Xfinity-Serie. Seine Bestleistungen waren ein vierter und ein achter Platz im Team von Joe Gibbs Racing.

Die Top-40 der Startaufstellung wurde für das Rennen in drei Töpfen ausgelost. Die Unterteilung erfolgte nach den Platzierungen in der Owner-Points-Wertung. Separat wurden die Startplätze eins bis zwölf, 13 bis 24 und 25 bis 36 ermittelt. Die vier Open-Teams bilden den Abschluss mit den Startplätzen 37 bis 40.

Stewart-Haas-Fahrer Aric Almirola gewann zum ersten Mal die Auslosung und startet in Rennen 14 am Samstag im Ford von der Pole Position. Talladega-Sieger Ryan Blaney steht im Penske-Ford ebenfalls in der ersten Startreihe. Pocono-Rekordsieger Denny Hamlin und der amtierende Champion Kyle Busch folgen beide im Gibbs-Toyota in Reihe zwei. Bestplatzierter Chevrolet-Fahrer ist Chase Elliott auf Rang fünf. Der momentan stärkste Rookie Tyler Reddick beginnt im Childress-Chevrolet von Position 15. J.J. Yeley fährt an diesem Wochenende für Rick Ware Racing. Er wurde in dieser Saison bisher schon von sechs Teams verpflichtet.

Entry List/Startaufstellung: Pocono Raceway
14. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams (OT)
4 Fahrerwechsel (DC) / 6 Rookies (R)

1. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
2. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
3. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
6. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
7. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
9. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
10. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
11. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
12. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
---
13. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
14. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
15. #8 (R) Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
16. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
17. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
18. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
19. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
20. #38 (R) John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
21. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
22. #42 Matt Kenseth (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
23. #43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
24. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
---
25. #41 (R) Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
26. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
27. #15 (R) Brennan Poole (Chevrolet) Premium Motorsports
28. #51 Joey Gase (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
29. #32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
30. #37 Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
31. #53 (DC) Garrett Smithley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
32. #00 (R) Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
33. #127 (DC) J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
34. #13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
35. #77 (DC) James Davison (Chevrolet) Spire Motorsports
36. #95 (R) Christopher Bell (Toyota) Leavine Family Racing
---
37. #96 (OT) Daniel Suarez (Toyota) Gaunt Brothers Racing
38. #66 (OT) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management
39. #78 (OT)(DC) B.J. McLeod (Chevrolet) B.J. McLeod Motorsports
40. #107 (OT) Josh Bilicki (Chevrolet) Tommy Baldwin Racing

Donnerstag, 25. Juni 2020

Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Pocono Raceway
Zeitplan für das 14. & 15. Saisonrennen in Long Pond

Regular Season Cup-Rennen 14: 39th Annual Pocono Organics 325 in partnership with Rodale Institute - Foto: NASCAR

Auf dem Pocono Raceway findet am kommenden Wochenende der erste Doubleheader der Cup-Serie in der modernen NASCAR-Geschichte statt. Das Back-to-back-Rennen am Samstag und Sonntag ist das erste Event während der Corona-Zeit, das am ursprünglichen Termin stattfinden kann. Natürlich weiterhin mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen. Zum dritten Mal dürfen Zuschauer vor Ort sein und das Rennen live verfolgen. Sie müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und einen Abstand von sechs Fuß (etwa 1,8 Meter) einhalten.

Das 14. & 15. Rennen der Saison 2020 auf dem Pocono Raceway ist gleichzeitig das zehnte und elfte Corona-Rennen. Das 2,5 Meilen lange Tri-Oval gehört zu den Superspeedways im NASCAR-Kalender. Seit 1974 wurden bisher 84 Rennen in Long Pond ausgetragen. Ab der Saison 1982 kam ein zweiter Renntermin pro Saison hinzu. Die Renndistanz wurde im Jahr 2012 von 500 auf 400 Meilen verkürzt. An diesem Wochenende gibt es mit 325 Meilen (Stages: 25/52/53 Runden) am Samstag und 350 Meilen (Stages: 30/55/55 Runden) am Sonntag gleich zwei kürzere Versionen.

Regular Season Cup-Rennen 15: 47th Annual Pocono 350 - Foto: NASCAR

Der Pocono Raceway besitzt ein einzigartiges Design. Jede Kurve wurde nach Vorbildern aus drei verschiedenen Rennstrecken geplant und gebaut. Obwohl er von der Form her einem Tri-Oval ähnelt, sind die Kurven viel enger und im Stil von Haarnadelkurven gehalten, so dass die Strecke fast ein Dreieck darstellt. Daher stammt auch der Spitzname der Strecke: 'Tricky Triangle'. Erschwerend kommt hinzu, dass die Kurven nicht identisch sind und auch die Geraden eine unterschiedliche Länge aufweisen. Kurve 1 hat ein Banking von 14 Grad, Kurve 2 von acht Grad und Kurve 3 ist um sechs Grad überhöht.

Alle aktiven Sieger auf dem Pocono Raceway

5 Siege: Denny Hamlin
3 Siege: Jimmie Johnson, Kurt Busch, Kyle Busch
2 Siege: Martin Truex Jr.
1 Sieg: Brad Keselowski, Joey Logano, Matt Kenseth, Chris Buescher, Ryan Blaney
All-Time Rekordsieger: Jeff Gordon (6 Siege)

14. Saisonrennen (Regular Season):
39th Annual Pocono Organics 325 in partnership with Rodale Institute
Pocono Raceway, Long Pond, PA

2,5 Meilen Tri-Oval, Superspeedway
130 Runden (Stages: 25/52/53), 325 Meilen

15. Saisonrennen (Regular Season):
47th Annual Pocono 350
Pocono Raceway, Long Pond, PA

2,5 Meilen Tri-Oval, Superspeedway
140 Runden (Stages: 30/55/55), 350 Meilen

Long Pond: Die letzten Sieger (Polesetter)

Sieger 28.06.2020: ? (Pole-Auslosung: ?)
Sieger 27.06.2020: ? (Pole-Auslosung: ?)
Sieger 28.07.2019: Denny Hamlin (Pole: Kevin Harvick)
Sieger 02.06.2019: Kyle Busch (Pole: William Byron)
Sieger 29.07.2018: Kyle Busch (Pole: Daniel Suarez)
Sieger 03.06.2018: Martin Truex Jr. (Pole: Ryan Blaney)
Sieger 30.07.2017: Kyle Busch (Pole: Kyle Busch)
Sieger 11.06.2017: Ryan Blaney (Pole: Kyle Busch)
Sieger 01.08.2016: Chris Buescher (Pole: Martin Truex Jr.)
Sieger 06.06.2016: Kurt Busch (Pole: Brad Keselowski)
Sieger 02.08.2015: Matt Kenseth (Pole: Kyle Busch)
Sieger 07.06.2015: Martin Truex Jr. (Pole: Kurt Busch)

Long Pond-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Samstag, 27.Juni
21:50 Uhr: 14. Saisonrennen über 130 Runden (Stages: 25/52/53)

Sonntag, 28.Juni
22:20 Uhr: 15. Saisonrennen über 140 Runden (Stages: 30/55/55)


NASCAR-Saison 2020 - Foto: NASCAR


NEWS und INFOS über die eNASCAR iRacing Pro Invitational Series in der Corona-Pause:

Die sechs Rookies der Saison 2020:

Alle Veränderungen bei Fahrern und Teams 2020:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2020 (mit Corona-Updates):

NASCAR Silly Season 2019/2020:


Weitere Inhalte:
nach 34 von 36 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus