Motorsport

Vettel gewinnt das RoC 2015 - Live-Ticker: Das Race of Champions in London

Der Sieger des Nationen Cups am Freitag heißt England, den Samstag konnte hingegen Sebastian Vettel für sich entscheiden.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

20:00 Uhr
Time to say goodbye!
Ein aufregendes Rennevent ist wieder mal erfolgreich über die Bühne gegangen. Schnelle Autos, spannende Duelle und wahre Motorsportgrößen - das war das Race of Champions 2015. Uns hat es gefallen, wir hoffen, euch auch - bis 2016!

Race of Champions 2015 - Highlights: (03:33 Min.)

19:45 Uhr
Abendlektüre
Bevor wir uns heute in den Feierabend verabschieden haben wir noch einmal alle Infos des RoC-Wochenendes für euch zusammengepackt:

19:36 Uhr
Partystimmung
Vettel feiert seinen ROC-Sieg in London gebührend. Was bei ihm wohl heute Abend noch am Plan steht? :-)

Donuts! Hier gewinnt Sebastian Vettel das Race of Champions: (02:34 Min.)

19:09 Uhr
Vettel-Statistik
Der Pokal ist heute seit 27 Jahren erstmals wieder in deutscher Hand. Zudem ist Vettel der dritte Sebastian, der das ROC gewinnen konnte - nach Loeb und Ogier. Top!

Podium-Party beim Race of Champions: (01:23 Min.)

18:59 Uhr
VETTEL GEWINNT DAS ROC 2015!
Auf den zweite Run entscheidet Vettel im KTM X-Bow für sich. Kristensen fuhr gleich in der ersten Kurve in die Bande, der Deutsche konnte seinen Sieg somit ohne Probleme nach Hause fahren. Für Vettel ist es der erste Sieg beim Race of Champions.

18:41 Uhr
Vettel legt im Finale vor
Das Finale hat begonnen: Sebastian Vettel schlägt Tom Kristensen im ersten Run im Radicals. 1:0 für den Deutschen.

18:30 Uhr
Kristensen zweiter Finalist
Tom Kristensen bezwingt im Radicals Alex Buncombe im Halbfinale souverän. Der Däne gewinnt beide Rennen und zieht damit ebenfalls in das ROC-Finale ein.

18:25 Uhr
Vettel im FINALE
Sebastian Vettel kickt im Halbfinale Vorjahressieger David Coulthard aus dem Rennen. Es war ein knappes Duell zwischen den zwei F1-Piloten: Vettel siegt im ersten Run, DC im zweiten Umlauf. Im Stechen machte der Deutsche schließlich den Sack zu. "Es war ziemlich eng, ich weiß, dass David im KTM X-Bow ziemlich schnell ist", so Vettel nach dem Duell. "Aber am Ende hat es dann doch gereicht. Es ist das erste Mal für mich im Finale, deshalb freue ich mich."

18:03 Uhr
Letzter Halbfinalist ist Buncombe
Alex Buncombe holt sich den ersten Punkt, kurz darauf gleicht Andy Priaulx im zweiten Run aus. Das Stechen entscheidet letztendlich Buncombe im Mercedes AMG GT für sich und qualifiziert sich damit als letzter Pilot für das Halbfinale in London.

17:55 Uhr
Kristensen kickt Plato raus
Auch das dritte und vorletzte Duell im Viertelfinale ist eine klare Angelegenheit: Tom Kristensen ist in beiden Rennen schneller als Jason Plato und damit ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert.

17:48 Uhr
DC auch weiter
David Coulthard ist durch! Im zweiten Duell des Viertelfinales bezwingt der Schotte Felipe Massa im KTM X-Bow. DC fährt damit im Halbfinale gegen Vettel.

17:42 Uhr
Vettel bezwingt Hülk
Das Viertelfinale hat begonnen: Sebastian Vettel bezwingt im deutschen Duell Nico Hülkenberg ganz souverän. Der Ferrari-Pilot schlägt seinen F1-Kollegen in beiden Läufen und zieht damit ins Halbfinale ein.

17:29 Uhr
Buncombe im Viertelfinale
Auch das letzte Duell des Achtelfinales ist schnell ausgefahren: Alex Buncombe besiegt in beiden Läufen Bradley Philpot und trifft damit auf Andy Priaulx im Viertelfinale.

17:25 Uhr
Priaulx souverän
Ganz souveräner Sieg von Andy Priaulx im Radicals. Er Brite kickt vor Heimpublikum Ryan Hunter-Reay aus dem Rennen.

17:17 Uhr
Grosjean out, Plato qualifiziert
Der Samstag beim RoC war ein kurzes Vergnügen für Romain Grosjean. Der F1-Pilot musste sich in beiden Läufen von Nationencup-Sieger Jason Plato geschlagen geben, der sich im Ariel Atom Cup ohne Probleme für das Viertelfinale qualifizierte.

17:13 Uhr
Kristensen weiter
Gegen Formel E-Champion Nelson Piquet Junior setzte sich Tom Kristensen solide durch und qualifizierte sich damit ebenfalls für die nächste Runde.

17:08 Uhr
Schottenduell entscheidet DC für sich
Auch das nächste Duell war schnell entschieden: David Coulthard war in beiden Läufen schneller als Susie Wolff im Mercedes AMG GT und ist damit ebenfalls für das Viertelfinale qualifiziert. Für Wolff war es das letzte Rennen in ihrer Karriere. Dementsprechend emotional war danach auch ihre Verabschiedung von den Fans:

17:02 Uhr
Massa im Viertelfinale
Wir springen im Achtelfinale gleich weiter zum nächsten Formel 1-internen Duell: Felipe Massa trat im ROC-Car gegen Kollege Jenson Button an, und überzeugte in beiden Duellen mit der schnelleren Zeit.

16:56 Uhr
F1-Duell: Hülkenberg bezwingt Ricciardo
Auch ein klares Duell: Nico Hülkenberg bezwingt in beiden Läufen Daniel Ricciardo im Mercedes AMG GT klar. Der Deutsche muss damit im Viertelfinale gegen Vettel ran.

16:52 Uhr
Vettel ohne Probleme weiter
Und wir machen gleich mit dem Achtelfinale weiter: Sebastian Vettel markiert seine Stärke gleich zu Beginn. Zwei klare Siege im Duell gegen Petter Solberg im KTM X-Bow katapultieren den Deutschen ohne Probleme ins Viertelfinale.

16:45 Uhr
Duell der Engländer: Buncombe schneller als Palmer
Das letzte Duell um den Einzug in das Achtelfinale entscheidet Alex Buncombe im KTM X-Bow für sich. Der Engländer setzt sich damit gegen Landsmann Jolyon Palmer durch.

16:40 Uhr
Wehrlein out
Ganz knappe Entscheidung: Priaulx kickt Wehrlein im entscheidenden Run aus dem Rennen und qualifiziert sich damit für das Achtelfinale. Für den Deutschen ist das ROC hingegen beendet, er musste im dritten Run mit einem anderen Euro Nascar starten. "Schade, aber es hat super viel Spaß gemacht. Mit den kalten Reifen war es aber einfach nicht möglich zu gewinnen", erklärte der Youngster danach.

16:35 Uhr
Philpot ebenfalls weiter
Da Wehrleins Euro Nascar noch nicht bereit war, wurde schon mal das dritte Qualifikationsrennen vorgezogen. Und das war schnell entschieden: Bradley Philpot zieht Leichtigkeit ebenfalls in das Achtelfinale ein. Der Engländer spult zwei perfekte Runden im Radicals ab und lässt damit Konkurrent Mick Doohan keine Chance.

16:28 Uhr
Unfall Wehrlein!
Konnte sich Pascal Wehrlein im ersten Duell ganz klar gegen Andy Priaulx durchsetzen, so endete der zweite Run im Euro Nascar für den Youngster in der Bande. "Er war zu spät auf der Bremse", urteilte Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff nach dem Rennen. Ob es zu einem Stechen kommt, ist aktuell noch nicht klar.

16:16 Uhr
Hunter-Reay im Achtelfinale
Ryan Hunter-Reay entscheidet die ersten zwei Duelle des Tages gegen Jose Maria Lopez im ROC-Car klar für sich. Damit konnte sich der Amerikaner für das Achtelfinale qualifizieren.

15:52 Uhr
#KeepFightingMichael
Tolle Geste beim ROC 2015! Sechs Mal haben Michael Schumacher und Sebastian Vettel in der Vergangenheit den Nationencup gewonnen. Die F1-Legende fehlt beim ROC:

Schumacher & Vettel beim Race of Champions 2012: (4:00 Min.)

15:43 Uhr
Publikumsmagnet
Die Ränge in der Londoner Olympiahalle füllen sich langsam. Noch 17 Minuten!

15:35 Uhr
Die Duelle des Race of Champions
Bevor es los geht, haben wir euch hier noch einen kleinen Überblick zum heutigen Programm zusammengestellt:

Qualifikation
Jose Maria Lopez v Ryan Hunter-Reay (Duell A)
Pascal Wehrlein v Andy Priaulx (Duell B)
Mick Doohan v Bradley Philpot (Duell C)
Alex Buncombe v Jolyon Palmer (Duell D)

Achtelfinale
Sebastian Vettel v Petter Solberg
Daniel Ricciardo v Nico Hülkenberg
Jenson Button v Felipe Massa
David Coulthard v Susie Wolff
Tom Kristensen v Nelson Piquet Jr
Romain Grosjean v Jason Plato
Sieger Duell A (Lopez/Hunter-Reay) v Sieger Duell B (Wehrlein/Priaulx)
Sieger Duell C (Doohan/Philpot) v Sieger Duell D (Buncombe/Palmer)

15:15 Uhr
Der Countdown läuft
In 45 Minuten starten in London wieder die Motoren zum zweiten Tag des Race of Champions. Freut ihr euch schon genauso, wie wir? :-)

14:45 Uhr
Auch alte Teamrivalen können Spaß miteinander haben
Ein außergewöhnlich gut gelaunter Sebastian Vettel und ein gewohnt gut gelaunter Daniel Ricciardo scherzen in diesem Video nach ihrem Duell beim gestrigen Nations Cup in London.

Vettel und Ricciardo haben Spaß beim Race of Champions: (1:03 Min.)

14:21 Uhr
Wer, wann, wo, wie, was, warum?
Wer unsere Vorschau nicht liest, bleibt dumm. Darin steht alles, was Ihr zum RoC wissen müsst:

13:20 Uhr
Durchklicken!
Schnelle Autos, die besten Motorsportler und die schönsten Cheerleader - das ist das ROC 2015 in London. Alle Bilder dazu findet ihr regelmäßig aktualisiert in unserer Galerie:

12:50 Uhr
Vorbereitung ist alles
Schon immer gerätselt, was Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel alles für ein Rennen benötigt? Im Vorfeld des ROC konnte dieses Geheimnis gelüftet werden: Der Deutsche braucht:

Rennanzug
Schuhe
Helm
Mütze
3 Bananen
Wasser

11:55 Uhr
Höhepunkte aus London
Habt ihr den Freitag beim ROC verpasst? Kein Problem, wir haben noch mal alle Highlights für euch:

RoC: Die Highlights vom Nations Cup: (03:12 Min.)

11:37 Uhr
Zeitplan
Damit ihr auch heute nichts verpasst, haben wir hier noch den Zeitplan für euch:

15.00 Uhr: Showbeginn
16.00 Uhr: Race of Champions
19.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

11:15 Uhr
Tag 2 beim Race of Champions
Wir melden uns in aller Frische zurück. War das gestern ein spannendes Finish im Nationen Cup des ROC 2015! Deshalb können wir auch kaum noch den Start zu Tag zwei im Showdown der Motorsportstars erwarten - um 16.00 werden die Motoren gestartet.

Freitag - Nations Cup

23:55 Uhr
Gute Nacht!
Damit verabschieden wir uns für heute und sind morgen wieder für euch am Start!

23:40 Uhr
ROC Nationen Cup verpasst?
Im Rennbericht könnt ihr alle Details noch einmal nachlesen:

23:21 Uhr
TEAM ENGLAND GEWINNT ROC NATIONEN CUP 2015
Den letzten Lauf des Tages entscheidet Andy Priaulx im KTM X-Bow für sich. Damit setzen sich die Engländer beim Heimspiel in London klar gegen die Deutschen im ROC Nationen Cup 2015 durch.

23:15 Uhr
Hülkenberg-Sieg: 1-1
Nico Hülkenberg kann im zweiten Finallauf ausgleichen. Im Mercedes AMG GT beseigt der Deutsche Konkurrent Jason Plato und sichert Team Deutschalnd den entscheidenenden Ausgleichspunkt. Jetzt geht es ins Stechen: Hülkenberg vs. Priaulx.

23:12 Uhr
Priaulx legt vor und besiegt Vettel
Das Finale hat begonnen: Andy Priaulx besiegt im ersten Lauf klar Sebastian Vettel im Radicals. War es das schon für Deutschland im Race of Champions Nationen Cup?

23:00 Uhr
Priaulx und Plato im Finale
Andy Priaulx besiegt Jenson Button im Stechen im Ariel Atom Cup deutlich. Der F1-Pilot habe sich verschalten, erklärte er danach. Damit sind er und sein Teamkollege Jason Plato im Finale. Jetzt heißt es Deutschland gegen England.

22:52 Uhr
Button gleicht aus
Ganz knapp: Jenson Button siegt im Mercedes AMG GT gegen Jason Plato. Damit steht es 1-1. Es geht in eine dritte Runde.

22:50 Uhr
Priaulx vor Buncombe
Im zweiten Duell des Halbfinales kämpfen die Engländer gegen die Engländer: Das erste Rennen entschied Andy Priaulx im KTM X-Bow gegen Alex Buncombe.

22:42 Uhr
Deutschland im Finale
Nico Hülkenberg macht es seinem Landsmann nach und besiegt im Mercedes AMG GT Konkurrent Petter Solberg. Deutschland ist damit im FINALE.

22:35 Uhr
Vettel legt vor
Das erste Rennen im Halbfinale ist gefahren: Sebastian Vettel besiegt Tom Kristensen im Ariel Atom Cup. Ein Punkt für die Deutschen.

22:14 Uhr
Der Vierfach-Weltmeister zeigt was er kann
Das Halbfinale beginnt gleich, aber zuvor zeigen Piloten und Promis noch was sie am Steuer so können: Sebastain Vettel absolvierte als Erster die Celebrity Skills Challenge im ROC-Car:

22:03 Uhr
Team England I ebenfalls im Halbfinale
Die Engländer gewinnen: Andy Priaulx setzt sich im KTM X-Bow gegen Jolyon Palmer durch und zieht somit mit Teamkollege Jason Plato ins Halbfinale ein.

21:54 Uhr
Palmer gewinnt
Entscheidung vertagt: Jolyon Palmer setzt sich im Radical gegen Jason Plato durch. Es kommt nun zum Stechen. Wer schafft den Einzug ins Halbfinale: Team England oder die Young Stars?

21:49 Uhr
Wehrlein geschlagen
Das letzte Duell im Viertelfinale: Wer schafft es eine Runde weiter? Andy Priaulx, am Start für Team England I, siegt im Ersten Rennen gegen Pascal Wehrlein im Ariel Atom Cup.

21:41 Uhr
Team England II weiter
David Coulthard konnte die Ehre der Schotten auch nicht mehr retten: Jenson Button schlägt den Ex-F1-Piloten ganz knapp im KTM X-Bow im zweiten Duell. Die Engländer sind damit ebenfalls im Halbfinale.

21:38 Uhr
Ein Punkt für Team England II
Die einzige Frau im Grid wird gleich im ersten Renen geschlagen: Susie Wolff, am Steuer für Team Schottland, unterliegt klar Alex Buncombe im Mercedes AMG GT.

21:22 Uhr
Deutschland im Halbfinale
Nico Hülkenberg macht es seinem Teamkollegen gleich und überzeugt im zweiten Duell gegen die Australier. Im Radical besiegt der F1-Pilot Konkurrent Mick Doohan.

21:19 Uhr
Erster Punkt für Vettel
Ein heißes Duell zwischen ehemaligen Teamkollegen: Sebastian Vettel siegt im KTM X-Bow gegen Daniel Ricciardo. Team Deutschland sammelt damit den ersten Punkt. "Es war ziemlich eng auf der Geraden nach der ersten Runde", sagt Vettel nach seinem Rennen. "Aber Daniel hatte dann einen kleinen Schnitzer", und das wusste der Deutschen zu nutzen.

21:17 Uhr
Kristensen rettet Team Nordic
Ein ganz knappes Duell: Tom Kristensen rettet sein Team Nordic und schlägt Konkurrent Ryan Hunter-Reay nur knapp. Team Americas ist damit draußen.

21:10 Uhr
Solberg out
Das Team Americas gleicht im Euro Nascar aus: Petter Solberg dreht sich, und macht es damit Ryan Hunter-Reay leicht, das Rennen zu gewinnen.

21:06 Uhr
Kristensen schlägt Lopez
Wir sind im Viertelfinale angekommen: Das erste Rennen fahren Jose Maria Lopez für das Team Americas gegen Tom Kristensen am Steuer für das Team Nordic. Und das Duell wurde klar entschieden: Ein Punkt für Kristensen im KTM X-Bow.

21:00 Uhr
Young Stars weiter
Pascal Wehrlein holt im entscheidenten Run im Radical gegen Romain Grosjean erneut einen Punkt und sichert seinem Team Young Stars damit den Einzug in die nächste Runde.

20:55 Uhr
Grosjean gleicht aus
Zwei Formel-1-Piloten im Duell: Romain Grosjean besiegt im zweiten Lauf Youngster und F1-Testpilot Jolyon Palmer klar, und sichert seinem All Stars-Team ebenfalls einen Punkt.

20:51 Uhr
Wehrlein holt ersten Punkt
Bereits zum zweiten Mal dabei und 2015 für das Team Young Stars am Start: Pascal Wehrlein besiegt Konkurrent Chris Hoy vom Team All Stars im ersten Duell im KTM X-Bow klar.

20:47 Uhr
Brasilien geschlagen
Team England holt sich zugleich den zweiten Punkt und ist damit eine Runde weiter: Jason Plato besiegt im Mercedes AMG GT Konkurrent Felipe Massa.

20:44 Uhr
Punkt für England
Das erste Duell ist gefahren! Und Team England hat den ersten Punkt: Andy Priaulx gewinnt im Euro Nascar gegen Nelson Piquet Junior!

20:30 Uhr
Gleich gehts los!
Ein letztes Foto noch und dann geht es los in London. Wir sind schon gespannt, welches Team heute gewinnen wird!

20:18 Uhr
Die Duelle im Nationen-Cup
Bevor es in London los geht, haben wir euch hier noch einen kleinen Überblick zum heutigen Programm im ROC-Nationen Cup zusammengestellt:

Runde 1
Team ALL STARS v Team YOUNG STARS (Duell A):
Romain Grosjean v Pascal Wehrlein
Chris Hoy v Jolyon Palmer

Team ENGLAND 1 v Team BRASILIEN (Duell B):
Andy Priaulx v Nelson Piquet Jr
Jason Plato v Felipe Massa

Viertelfinale
Team NORDIC v Team AMERICAS:
Tom Kristensen v Jose Maria Lopez
Petter Solberg v Ryan Hunter-Reay

Team AUSTRALIEN v Team DEUTSCHLAND:
Daniel Ricciardo v Sebastian Vettel
Mick Doohan v Nico Hülkenberg

Team ENGLAND 2 v Team SCHOTTLAND:
Alex Buncombe v Susie Wolff
Jenson Button v David Coulthard

Sieger Duell A v Sieger Duell B:
Grosjean/Wehrlein v Priaulx/Piquet Jr
Hoy/Palmer v Plato/Massa

20:06 Uhr
Es wird heiß!
Weniger als 30 Minuten bis zum Startschuss des Race of Champions 2015! Statt Gridgirls gibt es in London aber Cheerleader, um den Piloten und den Zuschauer ein wenig einzuheizen :-)!

19:45 Uhr
Aufgepasst, liebe Piloten!
Die Aufmerksamkeit beim traditionellen Driver's Briefing lässt aktuell noch zu wünschen übrig. Das eigene Smartphone oder aber Gespräche mir dem Sitznachbarn sind wohl spannender. ;-)

19:30 Uhr
Der Countdown läuft
Noch eine Stunde, dann heulen in der Londoner Olympiahalle die Motoren auf.

18:43 Uhr
Zeitplan geändert
Der Zeitplan für das RoC wurde geändert. Anbei findet Ihr den aktuellen Stand (mitteleuropäische Zeit).

Freitag
20.30 - ca. 23.30 Uhr: Nations Cup

Samstag
16.00 - ca. 19.00 Uhr: Race of Champions

18:14 Uhr
Mercedes fährt sich warm
Das Race of Champions twittert schon mal eindrucksvolle Klänge aus dem Londoner Olympiastadion.

17:59 Uhr
Grosjean im Interview
Während der Franzose in London beim RoC fährt, ist er in Gedanken schon beim F1-Finale in Abu Dhabi, denn das ist sein letztes Rennen für Lotus.

17:26 Uhr
TV-Plan Race of Champions
Hier findet Ihr (übrigens immer) unsere TV-Hinweise für die kommenden Tage, mit dem Race of Champions und allem, was sonst noch so fährt.

16:59 Uhr
Aus unserer eher seltenen Rubrik "Wie kann man bloß ein Gedicht über das Race of Champions schreiben?"

Das Race of Champions steigt
daher ist man geneigt
sich näher anzuschau´n,
welche Champs sich trau´n.
Hülkenberg und Vettel
liefern sich ein Battle
mit Doohan und Ricciardo.
Der Coulthard, der is a do.
Es fährt auch Susie Wolff,
doch Toto, der spielt Golf!

16:26 Uhr
Somewhere over the rainbow
Romain Grosjean wird angesichts seines Wechsels von Lotus zu Haas offenbar schwermütig. Vielleicht hat er aber auch nur die Foto-Tapete in seinem Londoner Hotel abfotografiert.

15:30 Uhr
ROC feat. Mario Kart
Vettel hat offenbar vor, im Mario-Kart-Stil zu fahren oder wie erklärt ihr euch, dass er mit Bananenschale bewaffnet auf die Strecke geht? Hat er vielleicht sogar noch Blitze und Schildkrötenpanzer in der Jacke versteckt?

15:16 Uhr
Hohes Niveau auch in anderen Klassen
Sebastian Vettel kann sich absolut vorstellen - wie Nico Hülkenberg in Le Mans - neben der Formel 1 in weiteren Serien zu starten - unter einer Bedingung.

14:48 Uhr
Hülkenberg hofft auf Le-Mans-Wiederholung
Nico Hülkenberg ist wie Ricciardo erstmals beim Race of Champions am Start. Seiner ersten Einschätzung nach versprechen die Euro NASCARs und die Buggies den größten Spaß. "Es scheint absolut überhaupt keinen Grip zu geben, also muss man einfach nur überleben", meinte er. "Ich bin dieses Jahr erstmals nach Le Mans gefahren und habe gewonnen - wenn das hier auch so laufen würde, klingt das gut für mich..."

14:22 Uhr
Gedenken an Schumacher
Michael Schumacher war jahrelang eine feste Größe beim Race of Champions. Daher ist er besonders während des Nationen-Cups am Freitag in den Gedanken aller Teilnehmer

12:45 Uhr
Training im Nassen
Die ersten Bilder aus London sind eingetroffen. Das Training am Donnerstag fand im Nassen statt, am Freitag und Samstag soll es jedoch trocken bleiben.

12:28 Uhr
Coulthard peinlich berührt
David Coulthard reist als amtierender Champion of Champions nach London. Dennoch fühlt er sich unwohl. "Ich bin etwas peinlich berührt, hier unter all den großartigen Wettstreitern zu sein, nun da ich mich aus dem Rennsport zurückgezogen habe", sagte der Schotte. Dennoch zögerte er nicht, wieder an den Start zu gehen. "Die Tatsache, dass so viele Formel-1-Fahrer eine Woche vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi teilnehmen, sagt alles über dieses Event aus."

11:50 Uhr
Ricciardo wird entjungfert
Vettels Ex-Teamkollege Daniel Ricciardo war wie gewohnt zu Scherzen aufgelegt. "Dies ist mein erstes Race of Champions, also ist es so, als würde ich meine Jungfräulichkeit verlieren", sagte er und erntete Lacher von seinen Rennfahrerkollegen. Auch ohne Erfahrung weiß der Australier, wo es langgeht. "Es ist herausfordernd, in verschiedene Autos zu hüpfen, aber wer das Ganze zu ernst nimmt, wird sich wohl nicht so gut schlagen..."

11:40 Uhr
Vettel auf der Jagd nach dem Einzeltitel
Sebastian Vettel ist regelmäßig beim Race of Champions am Start und freut sich besonders darauf, mit anderen Fahrern Zeit zu verbringen. Das soll jedoch nicht heißen, dass er Pokale zu verschenken hat. "Wir werden sehr hart pushen, um den Pokal zurückzuholen", kündigte er für den Nationen-Cup an. Diesen hat er zusammen mit Michael Schumacher sechs Mal in Folge gewonnen. Was Vettel noch fehlt, ist der Einzeltitel. "Es ist ein harter Wettkampf, egal, wer neben dir an der Startlinie steht", betonte er.

11:30 Uhr
Regen in London, Sonnenschein in Deutschland?
Ihr dachtet das war schon alles? Weit gefehlt. Hier kommt noch ein Video mit den Trainingshighlights, die viel Spaß versprechen.

Race of Champions: Die Trainingshighlights: (02:43 Min.)

11:21 Uhr
Hülkenberg im Mercedes AMG GT S
Ihr wollt schon etwas Action? Na gut! Zumindest ein kurzes Video von Nico Hülkenbergs Ausfahrt im Mercedes AMG GT S teilen die Veranstalter via Twitter mit uns.

11:17 Uhr
Lokalmatador freut sich auf beste Location
Jenson Button ist einer der Lokalmatadoren, die in London an den Start gehen, und freut sich daher besonders auf einen Start vor heimischem Publikum im Olympiastadion. "Ich bin mir sicher, dass wir alle die Olympischen Spiele 2012 verfolgt haben und alle sehr besondere Erinnerungen daran haben", sagte er. "Ich bin das ROC 2007 und 2008 in Wembley gefahren, was auch eine großartige Erfahrung war, und wir waren im Vogelnest in China. Aber hierher zu kommen, ist das Beste."

11:08 Uhr
Die Starter im Überlick
Damit ihr einen Überblick habt, wer in London an den Start geht und in welcher Serie der entsprechende Fahrer 2015 fährt, haben wir eine Tabelle erstellt:

Das Fahrerfeld des Race of Champions 2015

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Australien Daniel Ricciardo (Formel 1) Mick Doohan
Brasilien Felipe Massa (Formel 1) Nelson Piquet Jr. (Formel E, Indy Lights)
All Stars Romain Grosjean (Formel 1) Chris Hoy (ELMS)
Deutschland Sebastian Vettel (Formel 1) Nico Hülkenberg (Formel 1)
Nordic Tom Kristensen Petter Solberg (Rallycross)
England 1 Jason Plato (BTCC) Andy Priaulx (BTCC, ELMS)
England 2 Jenson Button (Formel 1) Alex Buncombe (Blancpain Endurance Series)
Schottland David Coulthard Susie Wolff
Americas Ryan Hunter-Reay (IndyCar) Jose Maria Lopez (WTCC)
Young Stars Pascal Wehrlein (DTM) Jolyon Palmer

In Klammern sind die Rennserien angegeben, in denen die Piloten 2015 aktiv sind.

11:05 Uhr
Lorenzo sagt ab
Für die MotoGP-Fans gab es gestern schlechte Nachrichten: Der frisch gekürte Champion Jorge Lorenzo kann nicht starten. In einem Video erklärt er, wieso.

Lorenzo startet nicht beim Race of Champions: (00:47 Min.)

11:00 Uhr
Alle Infos auf einen Blick
Heute wird es für die Piloten ernst - nun ja, so ernst wie eben das Race of Champions ist. Da soll es ja gerne mal seeeehr lustig zugehen. Damit ihr bestens informiert seid, haben wir für euch eine Vorschau mit den Teilnehmern, Duellen, Autos und allen anderen wichtigen Infos zusammengestellt.

10:50 Uhr
Ganz bodenständig
Einen Tweet von gestern wollen wir euch nicht vorenthalten. Einige der Starter fuhren nach dem freien Training ganz bodenständig mit der U-Bahn zurück ins Hotel. Ob die anderen Fahrgäste Grosjean, Massa und Co erkannt haben?

10:45 Uhr
Guten Morgen!
Herzlich willkommen in unserem Live-Ticker zum Race of Champions 2015! Wir haben alle Infos, Stimmen und Tweets zum Showdown der Motorsportstars.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video