Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Valentino Rossi lädt Jorge Lorenzo ein: Start bei Ranch-Rennen

Einst waren sie erbitterte Rivalen, heute verbringen sie ihre Freizeit gemeinsam: Valentino Rossi und Jorge Lorenzo treffen einander auf der Ranch.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die Beziehung zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo während ihrer gemeinsamen Yamaha-Jahre lässt sich durchaus als MotoGP-Feindschaft bezeichnen. Von der Trennmauer in der Box bis hin zum völligen Eklat im Saisonfinale 2015 blieben sich die beiden Ausnahmekönner nichts schuldig.

Mit Lorenzos Wechsel zu Ducati im Jahr 2017 entspannte sich das Verhältnis aber deutlich. Anstatt zynischer Kommentare hatten er und Rossi plötzlich viel Lob und Respekt füreinander parat. "In der Vergangenheit hatten wir schwierige Zeiten, aber jetzt respektieren wir uns sehr", bestätigt Lorenzo in einem Gespräch mit dem italienischen Kollegen von 'GPone'.

Das führt nun sogar dazu, dass Jorge Lorenzo demnächst Gast auf Rossis VR46-Ranch in Tavullia sein wird. Anfang Dezember finden dort traditionell die '100km dei Campioni' statt. Ein Rennen, bei dem Rossi, seine Academy-Fahrer und einige Gaststarter in Zweierteams gegeneinander antreten.

"Als ich beim Grand Prix in Aragon war, habe ich diese Offenheit von seiner Seite gespürt. Wir haben miteinander gesprochen und er hat mich zu den '100km dei Campioni' eingeladen. Also werde ich nach Tavullia fahren und dort das Rennen bestreiten", erklärt Lorenzo das Zustandekommen seines vor einigen Jahren noch undenkbaren Besuchs. "Ich möchte Valentino für diese Gelegenheit danken. Eigentlich wollte ich in Punta Cana Urlaub machen, aber ich habe mich jetzt dagegen entschieden. Die Ranch hat mich immer schon interessiert. Außerdem liebe ich Dirt-Track. Deshalb habe ich diese Einladung angenommen."

Große sportliche Hoffnungen macht sich Lorenzo für dieses Rennen allerdings nicht: "Für mich wird das eine ganz neue Erfahrung. Ich will einfach nur Spaß mit den anderen Fahrern haben."


Weitere Inhalte: