Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Stefan Bradl im Dauereinsatz: Keine Winterpause für HRC-Tester

Fünf Renneinsätze und unzählige Testtage hat Stefan Bradl 2021 bereits abgespult. Sein Arbeitsjahr ist aber noch lange nicht zu Ende.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Am vergangenen Wochenende in Portimao bestritt Stefan Bradl sein fünftes MotoGP-Rennwochenende 2021. In den beiden Katar-Rennen hatte er ja Marc Marquez ersetzt, es folgten Wildcards in Jerez und Misano und nun erneut ein Start anstelle von Marquez. Bradl punktete als 15. auch im fünften Antritt in dieser Saison.

"Ich war in einer tollen Gruppe mit Rossi, Dovizioso und Morbidelli. Gegen diese Jungs zu kämpfen, hat wirklich Spaß gemacht", freute sich Bradl. "Leider hatte ich etwas Probleme mit Armpump. Auf dieser Strecke ohne echte Vorbereitung in ein Rennwochenende zu gehen war wohl etwas zu viel. Ich bin mit meiner Leistung aber zufrieden. Meine Pace war gut und mir sind keine Fehler unterlaufen."

Das Saisonfinale in Valencia wird Bradl nicht bestreiten, obwohl Marc Marquez mit einer Augenverletzung für längere Zeit ausfällt. Anschließend geht es für den Honda-Entwicklungsfahrer nach Jerez zum offiziellen Wintertest am 18. und 19. November. "Und dann sind wir im Dezember noch einmal für einen privaten Test in Jerez", verriet Bradl am Sonntagabend.

Marc Marquez fällt länger aus: Augennerv wieder verletzt: (05:56 Min.)

Am 31. Januar startet die MotoGP mit dem offiziellen Shakedown in Sepang schon wieder in das neue Jahr, Bradl ist als Testfahrer natürlich im Einsatz. "Eine echte Winterpause habe ich nicht", so der 31-Jährige. "Für mich ist auch der Winter stressig. Das ist auch nötig, Honda muss aktuell Vollgas geben. Mehr als vier Wochen Pause wird es für mich nicht geben."

MotoGP-Wintertestkalender 2021/2022:

  • Jerez-Test: 18. - 19. November 2021
  • Sepang-Shakedown: 31. Januar - 2. Februar 2022
  • Sepang-Test: 5. - 6. Februar 2022
  • Mandalika-Test: 11. - 13. Februar 2022

Weitere Inhalte: