Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Assen: Vinales besiegt Quartararo in heißem Quali-Duell

Yamaha war im Qualifying zum MotoGP-Rennen in Assen eine Macht. Maverick Vinales und Fabio Quartararo knallten sich Rundenrekorde um die Ohren.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Maverick Vinales feierte im MotoGP-Qualifying in Assen seine erste Pole Position der laufenden Saison. Der Katalane setzte sich vor seinem Yamaha-Teamkollegen Fabio Quartararo durch. In dem harten Duell wurde der alte Rundenrekord gleich mehrfach unterboten. Für Marc Marquez war nach einem Crash bereits in Q1 Endstation.

Zwist bei Honda nach Marquez-Highsider in Assen: (11:44 Min.)

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint lagen die beiden Ducatisti Francesco Bagnaia und Jorge Martin auf den Aufstiegsrängen, während Johann Zarco und Alex Marquez zu Halbzeit der Session noch ohne Zeit waren.

Im zweiten Stint reihten sich hinter Zarco gleich acht Fahrer ein, als der Franzose die Boxengasse verließ. Er zog damit zunächst Iker Lecuona auf den 2. Rang, der auf seiner schnellsten Runde sogar ein Überholmanöver gegen Marquez setze. Am Ende war es aber Zarco selbst, der im letzten Versuch Bagnaias Bestzeit vom ersten Stint knackte und gemeinsam mit dem Italiener in Q2 aufstieg.

Lecuona muss am Sonntag somit von P13 starten, dahinter reihten sich Jorge Martin, Lorenzo Savadori, Alex Marquez, Luca Marini, Danilo Petrucci und Enea Bastianini ein. Marc Marquez kam nicht über die 20. Position hinaus und hat am Sonntag in Assen somit nur Brad Binder und Garrett Gerloff hinter sich.

Das Ergebnis von Q2: Fabio Quartararo und Maverick Vinales gaben im ersten Versuch das Tempo vor und schnappten sich die Spitzenpositionen. Quartararo knackte in 1:31,922 Minuten sogar früh den Streckenrekord in Assen.

Im zweiten Versuch konnte Vinales allerdings kontern und sich 0,108 Sekunden vor seinen Teamkollegen setzen. Quartararo verkürzte seinen Rückstand zwar noch auf 0,071 Sekunden, musste sich letztlich aber mit Rang zwei begnügen.

Hinter Yamahas Top-Duo reihten sich Francesco Bagnaia in der ersten sowie Taka Nakagami, Johann Zarco und Miguel Oliveira in der zweiten Reihe ein. Die Plätze in der dritten Reihe gingen an Alex Rins, Jack Miller und Aleix Espargaro. Die letzten Plätze im Q2 nahmen Joan Mir, Pol Espargaro und Valentino Rossi ein.

Crashes & Defekte: Marc Marquez stürzte 40 Sekunden vor Ende des Q1 in Kurve 9, blieb dabei aber unverletzt. Kurz vor Ende von Q2 ging auch Alex Rins zu Boden, den es in Kurve 8 erwischte.

Das Wetter: Der bewölkte Himmel und 25 Grad Außentemperatur sorgten für eine Asphalttemperatur von 34 Grad.


Weitere Inhalte: