Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Assen 2021 - Qualifying: Raul Fernandez besiegt Gardner

Das Moto2-Qualifiyng in Assen ist eine Angelegenheit für das KTM-Ajo Duo. Raul Fernandez sichert sich die Pole. Lüthi und Schrötter verpassen die Top-10.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Raul Fernandez sichert sich beim Moto2-Qualifying in Assen seine vierte Karriere-Pole in der mittleren Klasse. WM-Leader Remy Gardner ist ihm aber knapp auf den Fersen und holt sich Startplatz 2 neben Sam Lowes, der im Qualifying Rang 3 für sich verbuchen kann. Tom Lüthi startet von Platz 12, Marcel Schrötter wird 14.

Das Ergebnis von Q1: Qualifying-Spezialist Bo Bendsneyder legte im ersten Run mit einer 1:36.775 vor, hinter ihm folgten Aron Canet, Simone Corsi und Hector Garzo. Der niederländische Lokalmatador konnte seine erste Position auch auf dem zweiten Run halten, obwohl er sich nicht mehr verbesserte. Auch Canet behielt Rang 2. Dahinter sicherten sich Albert Arenas und Hector Garzo ihr Ticket für Q2. Joe Roberts verpasste mit P5 den Aufstieg knapp.

Das Ergebnis von Q2: Raul Fernandez legte setzte zu Beginn des zweiten Segments die Pace. WM-Leader Remy Gardner, mit dem sich Fernandez in den letzten Wochen regelmäßig duelliert hatte, kam auf dem ersten Run nicht über die siebte Position hinaus. Sam Lowes und Aron Canet komplettierten stattdessen die Top 3.

Im zweiten Run konnte Gardner wieder zu seinem Teamkollegen aufschließen und dessen Zeit unterbieten. Doch nur Sekunden später holte sich Fernandez die erste Startposition zurück. Auf den ersten beiden Positionen waren damit die Startplätze vergeben. Augusto Fernandez setzte sich zum Ende der Session auf die dritte Position, verlor diese allerdings aufgrund von gelben Flaggen wieder gegen seinen Teamkollegen Sam Lowes.

In der zweiten Reihe nehmen am Sonntag Aron Canet, Hector Garzo und Ai Ogura Aufstellung, gefolgt von Jorge Navarro, Marco Bezzecchi und Augusto Fernandez. Lorenzo Dalla Porta komplettierte die Top-10.

Tom Lüthi fuhr sein bestes Qualifying der bisherigen Moto2-Saison. Der Routinier, der sich bereits in FP3 sein Q2-Ticket gesichert hatte, belegte im finalen Qualifying-Segment die 12. Position. Marcel Schrötter musste hingegen mit Startplatz 14 vorliebnehmen.

Crashes & Defekte: Jorge Navarro sorgte kurz vor Ende von Q2 für den einzigen Abflug der Qualifikation.

Wetter: Bei zunehmend bewölkten Bedingungen lag die Lufttemperatur bei 25 Grad, auf der Streckenoberfläche wurden 32 Grad Celsius gemessen. Zu Beginn von Q2 war der Himmel bereits von dunklen Wolken bedeckt, doch die Session ging ohne Regenfälle über die Bühne.


nach 18 von 18 Rennen