Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Mugello: Fabio Quartararo dominiert im 4. Training

Fabio Quartararo richtete im 4. Freien Training der MotoGP in Mugello mit einer hervorragenden Darbietung eine echte Kampfansage an die Konkurrenz.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - WM-Leader Fabio Quartararo war im FP4 von Mugello der klar stärkste Mann auf der Strecke. Er fuhr nicht nur die absolute Session-Bestzeit im letzten MotoGP-Training, sondern überzeugte auch mit der besten Pace und Konstanz.

Das Ergebnis: Quartararos schnellste Runde war eine 1:46.647, was ihm 0,112 Sekunden vor Francesco Bagnaia die Spitzenposition einbrachte. Takaaki Nakagami wurde Dritter vor Alex Rins und Miguel Oliveira. Franco Morbidelli belegte P6, gefolgt von Jack Miller und Joan Mir. Aleix Espargaro und Brad Binder komplettierten die Top-Ten.

Maverick Vinales kam über P11 nicht hinaus. Marc Marquez wurde 17., Valentino Rossi 19.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Fabio Quartararo kam schon auf seiner ersten Outlap in Kurve vier von der Strecke ab und musste durch das Kiesbett. Ein kurioser Fehler des WM-Leaders.

Marc Marquez verbremste sich in Turn 1 völlig und raste in den Kies. Er konnte einen Sturz aber vermeiden, auf die Strecke zurückkehren und die Session fortsetzen.

Das Wetter: Wie schon das gesamte Wochenende herrschten auch im FP4 der MotoGP in Mugello ideale Temperaturen: 26 Grad außen, 44 Grad am Asphalt. Dunkle Wolken schoben sich nun aber teilweise vor die Sonne.


Weitere Inhalte: