Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Crutchlow holt Warm-Up-Bestzeit, Bradl stürzt

Cal Crutchlow startet mit einer Session-Bestzeit in seinen letzten Tag als MotoGP-Stammfahrer. Stefan Bradl fliegt heftig ab.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Cal Crutchlow will es zu seinem Abschied aus der MotoGP noch einmal richtig wissen. Der Brite, der im kommenden Jahr ja Testfahrer bei Yamaha wird, legte im Warm-Up von Portimao die Bestzeit hin.

Das Ergebnis: Crutchlow war in 1:40.067 Minuten um 0,114 Sekunden schneller als LCR-Honda-Teamkollege Takaaki Nakagami. Brad Binder wurde Dritter vor den Espargaro-Brüdern Aleix und Pol. Fabio Quartararo kam auf P6, gefolgt von Alex Marquez und Joan Mir. Johann Zarco und Maverick Vinales komplettierten die Top-Ten.

Pole-Sitter Miguel Oliveira wurde Elfter. Stefan Bradl kam nach seinem frühen Sturz nur auf sieben Runden, schaffte es im letzten Umlauf aber immerhin noch auf P13. Valentino Rossi landete auf dem 14, Rang, Andrea Dovizioso wurde 19.

Die Zwischenfälle: Stefan Bradl flog nach fünf Minuten in der sehr schnellen Kurve neun ab. Seine Lederkombi wurde übel mitgenommen und die Honda RC213V stark beschädigt, Bradl selbst kam aber mit dem Schrecken davon.

Das Wetter: Herrliche Verhältnisse zum Start in den letzten MotoGP-Tag des Jahres. Über Portimao waren keine Wolken zu sehen. Die Außentemperatur betrug 19 Grad, 21 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus