Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Miller mit Bestzeit in FP3, Bradl direkt in Q2

Jack Miller fährt die schnellste Runde in FP3 und am gesamten bisherigen MotoGP-Wochenende. Stefan Bradl qualifiziert sich direkt für Q2.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Jack Miller bestätigt seine Topform der vergangenen Wochen auch beim MotoGP-Finale in Portimao. Er führt das 3. Freie Training am Samstagmorgen an. Viele Stars verpassen in FP3 die Top-Ten und müssen bereits in Q1 ran, Stefan Bradl schafft hingegen den direkten Einzug in Q2.

Das Ergebnis: Millers Zeit von 1:39.205 Minuten war nicht nur die schnellste Runde im 3. Freien Training, sondern auch der beste Umlauf des gesamten bisherigen Wochenendes. Er war damit um 0,125 Sekunden Schneller als Miguel Oliveira. Alex Rins wurde Dritter vor Andrea Dovizioso und Takaaki Nakagami. Johann Zarco konnte seine Bestzeit vom Freitag nicht unterbieten, schaffte es aber dennoch auf Rang sechs der kombinierten Zeitenliste. Dahinter landeten Fabio Quartararo und Pol Espargaro. Maverick Vinales und Stefan Bradl komplettierten die Top-Ten und sicherten sich somit ebenfalls den direkten Einzug in Q2.

Bereits in Q1 müssen unter anderem Franco Morbidelli (11.), Joan Mir (15.) und Valentino Rossi (20.) ran.

Die Zwischenfälle: Francesco Bagnaia verbremste sich in der schwierigen ersten Kurve und musste ins Kiesbett, konnte seine Ducati dabei aber auf beiden Rädern halten.

Pol Espargaro kam in Kurve sieben von der Strecke ab und raste mit hohem Tempo über den Grünstreifen. Er konnte einen Sturz aber ebenfalls vermeiden - großes Glück für den KTM-Piloten!

Das Wetter: Ideale Bedingungen zum 3. Freien Training der MotoGP in Portimao. Bei wolkenlosem Himmel und 19 Grad Außentemperatur erreichte der Asphalt 21 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus