Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Valentino Rossi nimmt wieder an Langstrecken-Rennen teil

Den MotoGP-Superstar zieht es im Januar wieder zu einem Event auf vier Räder. Valentino Rossi nimmt dort wieder in einem Ferrari Platz.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi wird erneut beim Langstrecken-Rennen "Gulf 12 Hours" antreten. Das gab der Veranstalter am Samstag auf seiner Webseite bekannt. Rossi wird gemeinsam mit seinem Kumpel Uccio und Halbbruder Luca Marini in einem Ferrari 488 GT3 des Schweizer Renstalls Kessel Racing an den Start gehen.

Ursprünglich wäre das Event bereits für Dezember auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi angesetzt gewesen. Doch aufgrund der Corona-Situation im Nahen Osten und den damit einhergeheneden politischen Restriktionen wurde das Rennen nach Bahrain verlegt. Der aktuelle Starttermin ist der 9. Januar 2021.

Rossi nahm bereits im vergangenen Dezember mit Uccio und Marini an den "Gulf 12 Hours teil und belegte dort den 3. Rang im Gesamtklassement. Der 41-Jährige hatte in der Vergangenheit bereits öfters angekündigt, nach Beendigung seiner MotoGP-Karriere diverse Rennen auf vier Rädern bestreiten zu wollen.

Unter anderem wäre ein Einsatz bei den "24 Stunden von Le Mans" denkbar. Kessel Racing betreute beim Langstrecken-Klassiker in Frankreich schon mehrfach Einsätze in den GT-Klassen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus