Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Erste Bestzeit geht an Miguel Oliveira

Ein Portugiese setzt sich im ersten MotoGP-Training in Portugal durch. So lief das erste Abtasten beim Saisonfinale in Portimao.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP ist am Freitagvormittag mit einer Bestzeit für Miguel Oliveira in ihr Debüt in Portimao gestartet. Der Portugiese setzte sich in dem auf 70 Minuten verlängerten 1. Training vor Maverick Vinales und den beiden Aprilia-Piloten durch. Stefan Bradl schaffte es wie Weltmeister Joan Mir in die Top-10. Das 2. MotoGP-Training startet um 15.00 Uhr und wird erneut 70 Minuten dauern.

Das Ergebnis von FP1: Auf seinem letzten Versuch setzte sich Miguel Oliveira an die Spitze. Der portugiesische Lokalmatador konnte Maverick Vinales um vier Hundertstelsekunden auf den 2. Rang verdrängen. Dahinter landete Aleix Espargaro auf dem 3. Platz.

Ebenfalls in die Top-10 schafften es Lorenzo Savadori, Pol Espargaro, Cal Crutchlow, MotoGP-Weltmeister Joan Mir, Fabio Quartararo, Taka Nakagami und Stefan Bradl, der zwischenzeitlich sogar in Führung lag. Bradl verlor auf Oliveiras Bestzeit 0,798 Sekunden.

Franco Morbidelli musste sich mit dem 13. Platz begnügen, Valentino Rossi kam nicht über P19 hinaus. Mika Kallio, der den wegen Corona gesperrten Iker Lecuona ersetzt, belegte mit 3.7 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit den letzten Platz.

Crashes & Defekte: Obwohl die Strecke für alle Fahrer neu war, kam es in der Auftakt-Session zu keinerlei Zwischenfällen.

Das Wetter: Bei strahlendem Sonnenschein und 23 Grad hatte der Asphalt am Ende der Session 26 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus