Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia: Grid-Strafe für Aleix Espargaro

Aleix Espargaro eroberte am Samstag im MotoGP-Qualifying in Valencia einen guten Startplatz. Er darf ihn allerdings nicht behalten.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Aleix Espargaro muss beim MotoGP-Rennen in Valencia seinen Platz in der zweiten Reihe aufgeben. Der Aprilia-Pilot wurde rund drei Stunden vor dem Start des Rennens mit einer Grid-Strafe von drei Positionen belegt.

Espargaro fällt somit vom 6. auf den 9. Startplatz zurück, während Jack Miller, Miguel Oliveira und Franco Morbidelli je einen Platz aufrücken. Er Grund für die Strafe ist ein Vergehen in Q2. Laut Beobachtung der FIM-Stewards habe Espargaro um 15:25 Uhr am Samstag bei der Ausfahrt aus der Boxengasse eine Blaue Flagge missachtet und in weiterer Folge einen Fahrer auf einer schnellen Runde blockiert.

Zum ersten Mal seit dem Tschechien-GP hatte Espargaro im Qualifying einen Platz in der zweiten Startreihe erobert. Dem Katalanen droht 2020 die schlechteste Saison seiner MotoGP-Karriere. Bislang hat er erst einen Top-10-Platz zu Buche stehen mit dem 10. Rang in Brünn. In der WM-Wertung liegt er nur auf dem 18. Platz, während Aprilia sowohl in der Konstrukteurs-, als auch der Team-Wertung abgeschlagen Letzter ist.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus