Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg: Suzuki reif für 1. Saisonsieg?

Suzuki überzeugte im ersten MotoGP-Rennen in Spielberg und konnte sich nochmal steigern. Sogar Pole-Mann Pol Espargaro hat die Blauen auf der Rechnung.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Suzuki geht beim MotoGP-Rennen in Spielberg am Sonntag auf den ersten Saisonsieg los. Joan Mir und Alex Rins überraschten bereits im ersten Rennen vor einer Woche mit einer starken Leistung und fühlen sich für den Grand Prix der Steiermark noch besser gewappnet.

"Ich fühle mich noch stärker als am vergangenen Wochenende. Wir können morgen ein großartiges Rennen zeigen. ", sagte Mir am Samstagnachmittag in seinem Video-Call. "Auf dem Papier ist unsere Pace vielleicht sogar die beste von allen Fahrern. Ich fühle mich mit meinem Motorrad bereit und bin nicht nur schnell, sondern vor allem konstant."

Alex Rins sieht die Ausgangslage ähnlich: "Unsere Pace ist gut, auch wenn es aktuell so aussieht, als hätte Pol (Espargaro) noch ein bisschen mehr drauf als alle anderen. Aber wir sollten nicht allzu viel hinter ihm liegen."

Mir und Rins zuversichtlich

Im Qualifying landeten die beiden Suzuki-Asse auf den Rängen vier und sieben, profitieren dabei aber von der Strafe für Johann Zarco. So erbte Mir einen Platz in der ersten Reihe, Rins hingegen einen in der zweiten. "Damit stehen wir auf der rechten Seite, was besser ist", analysierte Rins. Denn die erste Kurve in Spielberg biegt nach rechts ab, womit das Suzuki-Duo die Innenbahn erobern könnte.

Vor einer Woche zeigten Mir und Rins vor allem ein starkes Finish, für Sonntag erwarten beide aber einen anderen Rennverlauf. "Unser Bike ist nicht das schnellste, aber dass die Ducati von weiter hinten starten, kann für uns oder auch Pol von Vorteil sein. Normalerweise gehen die Ducati in Führung und dann kann man sie nicht mehr überholen. Genau das müssen wir morgen verhindern", erklärte Mir seine Taktik.

Auch Espargaro lobt Suzuki

Für Rins ist hingegen klar: "Alles hängt von der Startphase ab. Dovizioso hat üblicherweise starke erste Runden, wir müssen abwarten, wie viele Plätze er diesmal aufholen kann. Aber auch auf Miller müssen wir aufpassen." Dovizioso geht am Sonntag von Startplatz 8 ins Rennen, Miller von P4.

Das Selbstvertrauen der Suzuki-Fahrer wurde nach dem Qualifying auch von Pole-Sitter Pol Espargaro gestärkt, der das Duo ganz dick auf der Rechnung hat: "Die Suzuki konnten noch einmal zulegen und beide Fahrer sind in bestechender Form. Es wird morgen ein harter Kampf." Das MotoGP-Rennen startet um 14.00 Uhr.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus