Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP-Vorschau: Fährt Honda auch 2020 zum WM-Titel?

Honda geht als Weltmeister-Hersteller in die aktuelle MotoGP-Saison. Geht es in diesem Jahr so weiter? Die Vorschau für Hondas Saison 2020.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Honda geht als dreifaches Weltmeister-Team in die MotoGP-Saison 2020. Im Vorjahr hat das Repsol-Werksteam mit Marc Marquez nicht nur die Fahrerwertung für sich entschieden, sondern auch den Team- und Konstrukteurstitel erobert. Wird es 2020 genauso erfolgreich weitergehen? Motorsport-Magazin.com hat die Vorschau für die Saison 2020 des japanischen Herstellers.

DIE MOTORRÄDER

In der MotoGP-Saison 2020 werden wieder einmal vier Honda-Bikes im Einsatz sein. Zwei davon im offiziellen Werksteam, die zwei übrigen bei LCR. Drei der vier Bikes werden dabei werksunterstütztes 2020er Material sein, während die Honda von Takaaki Nakagami im Satelliten-Team ein Vorjahres-Modell sein wird.

Die RC213V ist noch nie das einfachste Bike im MotoGP-Grid gewesen. Das hat sich auch zur Saison 2020 nicht verändert. Im Gegenteil, scheinbar hat man in Japan für die bevorstehende Saison ein noch schwerer zu fahrendes Bike entwickelt. Was den Piloten das Leben schwer macht, ist weiterhin das mangelnde Gefühl am Vorderrad. In den letzten Jahren konnte nur Marc Marquez wirkliche Erfolge mit der Honda vorweisen, seine Markenkollegen Jorge Lorenzo, Cal Crutchlow und Takaaki Nakagami konnten 2019 wenige Erfolge feiern. So könnte es 2020 weitergehen.

DIE FAHRER

Zum achten Jahr in Folge geht Marc Marquez als Star-Pilot für das Repsol Honda-Team an den Start. Seit 2013 ist der Spanier fester Bestandteil des japanischen Teams - und daran wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern. Auf der anderen Seite der Box gibt es in dieser Saison aber eine Neuerung - nämlich seinen Bruder Alex. Der amtierende Moto2-Weltmeister feiert sein Debüt in der Königsklasse als Honda-Werkspilot an der Seite seines älteren Bruders.

Im Satelliten-Team LCR bleibt man dem Fahrer-Lineup der letzten Jahre allerdings treu. Cal Crutchlow geht 2020 in seine mittlerweile fünfte Saison im Team von Lucio Cecchinello, während sein Teamkollege Takaaki Nakagami in das dritte Jahr bei LCR und in der MotoGP allgemein geht.

Repsol Honda: #93 Marc Marquez - #73 Alex Marquez
LCR Honda: #35 Cal Crutchlow - #30 Takaaki Nakagami

TRANSFERMARKT FÜR 2021

Auch in der kommenden Saison hat Honda wieder vier Plätze zu vergeben: Zwei im Werksteam und zwei im Satelliten-Team. Eines der vier Bikes ist jedoch schon vergeben - und das für lange Zeit. Bereits im Februar dieses Jahres verlängerte Weltmeister Marc Marquez seinen Vertrag mit Langzeit-Arbeitgeber Honda. Jedoch nicht für die üblichen zwei Jahre, sondern gleich für die kommenden vier Saisons. Den Platz neben ihm wird zumindest für 2021 wohl Pol Espargaro einnehmen, während sein Bruder Alex Marquez nach einer Saison im Werksteam zu LCR übergesiedelt werden soll. Dort wird er aller Voraussicht nach den Platz von Crutchlow einnehmen, während Nakagami als derzeit einziger Japaner in der Königsklasse seinen Platz bei Honda recht sicher hat.

Repsol Honda: #93 Marc Marquez - ???
LCR Honda: ??? - ???


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus