MotoGP

Tausch mit Lewis Hamilton: Valentino Rossi testet F1-Mercedes

Valentino Rossi im Formel-1-Mercedes und Lewis Hamilton auf einer Yamaha M1: Zu diesem Tausch der Extraklasse könnte es am Ende der Saison kommen.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Den Japan GP auf dem Twin Ring Motegi beendete Valentino Rossi im Kies. Zwar zog sich der Yamaha-Pilot dabei keine Verletzungen zu, allerdings war dieser Abgang ein ernüchterndes Ende für ein ohnehin schwieriges Wochenende. Vor allem, weil mit Fabio Quartararo wieder einmal ein Yamaha-Pilot aus dem Kundenteam mit der M1 auf dem Podium stand. Umso mehr kann Rossi gute Nachrichten gebrauchen. Und diese kommen in Form des F1-Mercedes von Lewis Hamilton.

"Ja, wir wollen einen Tausch mit Hamilton arrangieren", erklärte Rossi am Sonntag in Motegi. "Das wäre wirklich etwas Fantastisches." Im Folgenden beschreibt der Yamaha-Pilot, wie dieser Tausch aussehen wird: An ein und demselben Tag werden Rossi und Hamilton auf derselben Strecke unterwegs sein - Rossi mit dem Formel-1-Mercedes von Hamilton und dieser auf der Yamaha M1 der MotoGP-Legende.

"Wir hoffen, dass wir diesen Tausch organisiert bekommen, denn das wäre wirklich cool", so Rossi. "Ein Formel-1-Auto zu fahren, macht immer Spaß." Auf welcher Strecke diesen Event stattfinden soll, ist noch nicht geklärt. Offensichtlich können Rossi und Hamilton diesen Tausch erst antreten, sobald die aktuelle MotoGP- und Formel-1-Saison beendet ist, damit die beiden Piloten nicht möglicherweise verletzungsbedingt ausfallen.

Die MotoGP-Saison endet am 17. November im spanischen Valencia, das letzte Formel-1-Rennen geht etwas später am 29. November in Abu Dhabi über die Bühne. Nicht nur aufgrund des späteren Termins ist die Strecke in der Hauptstadt der Vereinigen Arabischen Emirate der vermutete Austragungsort dieses Tausches. Die Formel 1 bleibt nach dem Saisonfinale ohnehin für Testfahrten länger in Abu Dhabi, außerdem umgeht man dort das europäische Winterwetter. Des Weiteren soll Rossi am 14. Dezember auf der Strecke an einem Sportwagen-Rennen teilnehmen.

Sowohl Rossi als auch Hamilton haben bereits Erfahrungen auf vier beziehungsweise zwei Rändern. So war der Doktor bereits mehrfach in einem Formel-1-Ferrari unterwegs und dachte im Jahr 2006 kurzzeitig über einen Wechsel in die Formel 1 nach. Zudem kann er einige Siege bei der Monza Rally vorweisen.

Hamilton ist seinerseits bekennender Zweirad-Fan und erklärte bereits 2015, dass er gern einmal ein MotoGP-Bike testen würde. Das hat bisher nicht geklappt, jedoch war der Brite bereits bei zwei Track Days mit dem Superbike-Team von Yamaha am Start.


Wir suchen Mitarbeiter