MotoGP

MotoGP Spielberg 2019: Unerwarteter Regen im Warm Up

Die nächtlichen Regenschauer waren zum Warm Up der MotoGP abgeklungen, setzten aber während der Session erneut ein. Wie wird das Rennen?
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die Hackordnung an diesem MotoGP-Wochenende in Spielberg könnte am Sonntag noch einmal mächtig durcheinandergeworfen werden. Regen über Nacht war prognostiziert, die Niederschläge hörten in den Morgenstunden auch auf.

Während des Warm Ups begann es aber entgegen den Vorhersagen erneut zu regnen, graue Wolken hingen rund um den Red Bull Ring. Ein trockenes Rennen am Nachmittag ist auf keinen Fall garantiert.

Die Platzierungen: Die Ergebnisliste des MotoGP-Warm-Ups ist wenig aussagekräftig. Fahrer, die vor dem einsetzenden Regen eine schnelle Runde fahren konnten, liegen voran. Die Bestzeit ging an Morbidelli vor Rossi und Abraham. Marquez wurde Siebter.

Die Zwischenfälle: Trotz der schwierigen Bedingungen im Warm Up blieben alle MotoGP-Piloten sitzen. In der 20-minütigen Session gab es keinen Sturz.

Das Wetter: Über Nacht hatte es in Spielberg stark geregnet. Das Warm Up der MotoGP begann in Spielberg daher am Sonntagmorgen bei gemischten Bedingungen. Die Ideallinie war bereits größtenteils trocken, abseits davon war es aber noch feucht. Einige Fahrer starteten auf Slicks in die Session, andere noch mit Regenreifen. Nach wenigen Minuten begann es erneut zu regnen und die Strecke war wieder völlig nass.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter