MotoGP

Stefan Bradl startet bei Suzuka 8 Hours für Honda

Es ist fix: Stefan Bradl wird beim Langstrecken-Klassiker Suzuka 8 Hours teilnehmen. Für Honda soll er mit zwei Japanern den Gesamtsieg erobern.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Stefan Bradl wird bei den "Suzuka 8 Hours" für Honda an den Start gehen. Der MotoGP-Testfahrer teilt sich das Motorrad beim Langstrecken-Klassiker mit den beiden Japanern Ryuichi Kiyonari und Takumi Takahashi.

"Ich bin froh, Teil des Honda-Werksteams zu sein. Ich bin aufgeregt, in diesem Rennen zu starten, da es ein sehr wichtiges Rennen für Honda ist und viele Legenden hier gewonnen haben. Ich werde gemeinsam mit meinen Teamkollegen mein Bestes geben", wird Bradl in einer Aussendung zitiert.

Seine Mitstreiter sind dabei der 36-jährige Kiyonari, der sich in Hondas Werksteam aktuell in der Superbike-WM abmüht und dort an den ersten sechs Rennwochenenden erst zwölf WM-Punkte sammeln konnten. Der 29-jährige Takahashi hingegen ist in der japanischen Superbike-Meisterschaft unterwegs, die er zuletzt 2017 für sich entscheiden konnte.

Beide Fahrer konnten bereits den Gesamtsieg bei den "Suzuka 8 Hours" einfahren: Takahashi triumphierte 2010, 2013 und 2014, Kiyonari hat sogar bereits vier Siege auf seinem Konto (2005, '08, '10 und '11). Honda will als Rekordsieger des prestigeträchtigen Events das oberste Treppchen von Yamaha zurückerobern. Der Erzrivale triumphierte zuletzt vier Mal in Folge mit seinem Werksteam.

Das Rennen findet am 28. Juli statt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter