MotoGP

MotoGP Barcelona 2019: Wie wird das Wetter beim Katalonien GP?

Marc Marquez, Maverick Vinales und Co. sind beim Katalonien GP der MotoGP in Barcelona einmal mehr die Local Heroes. Spielt das Wetter beim Heimspiel mit?
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - An diesem Wochenende startet die MotoGP in ihr zweites Rennwochenende 2019 auf spanischen Boden. Nach dem Jerez GP kämpften die Local Heroes Marc Marquez, Maverick Vinales und Co. nun um den Sieg in Katalonien. Doch wird das Wetter in ihrer Heimat mitspielen? Die Vorhersage für das Rennwochenende in Barcelona:

Freitag

Der erste Trainingstag in Montmelo beginnt mit vereinzelten Gewittern und Regenschauern. Die Lufttemperaturen erreichen maximal 28 Grad, damit ist der Freitag auch gleichzeitig der heißeste Tag des Rennwochenendes. Es gibt jedoch auch gute Nachrichten: Die Regenfälle sind nur für den Vormittag angekündigt, sogar noch vor den FP1-Sessions. Damit sollten die drei WM-Klassen zumindest am Nachmittag freie Bahn haben.

Samstag

Am Qualifying-Samstag wird das Wetter aller Voraussicht nach dann besser. Zwar steigen die Lufttemperaturen am Morgen nur auf etwa 23 und am Nachmittag maximal auf 25 Grad an, dafür bleibt aber der Regen fort. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt zur Qualifying-Zeit bei null Prozent. Der Himmel über dem Circuito de Barcelona-Catalunya soll hier und da nur teilweise bewölkt sein.

Sonntag

Zum Rennsonntag steigen Lufttemperaturen und Regenwahrscheinlichkeit dann kaum merklich an. Während das Thermometer während der morgendlichen Sessions mit maximal 23 Grad identisch zum Vortag bleibt, wird die Maximaltemperatur am Nachmittag mit 26 Grad angegeben. Die Wahrscheinlichkeit für Regen steigt von null auf zehn Prozent. Wenn es zu Regenfällen kommen soll, dann allerdings früh morgens oder spät am Abend. Zum Rennzeitpunkt soll es in Montmelo überwiegend sonnig sein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter