MotoGP

MotoGP: Yamaha präsentiert neue M1 für 2019

Das Yamaha-Team stellte in Indonesien ihre neue M1 für die Saison 2019 vor. Am Design des Bikes hat sich in diesem Jahr einiges verändert.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Kurz vor den MotoGP-Testfahrten in Malaysia hat das Yamaha-Team ihr Fahrer-Lineup und das neue Motorrad für die kommende Saison vorgestellt. An der YZR-M1 hat sich für das Jahr 2019 einiges am Design geändert. Neuer Hauptsponsor ist der Energy-Drink-Konzert Monster, dementsprechend viel schwarz hat das Bike in diesem Jahr abbekommen.

Aber nicht nur das Design des Bikes hat sich verändert. Auch der Name des Yamaha-Werksteams wird in der Saison 2019 "Monster Energy Yamaha MotoGP Team" lauten. Der neue Hauptsponsor Monster ist damit allgegenwärtig. Nicht nur im Teamnamen und im Motorrad-Design, sondern auch in allen anderen Aspekten. So steht beispielsweise im Teamlogo über dem Yamaha-Logo nun statt des Movistar-Logos das Monster-Firmenlogo und die Teamkleidung zeigt deutlich mehr schwarz als blau.

Für Fans steht aber natürlich das neue Design der Yamaha M1 im Vordergrund. Wie gewohnt enthüllten Valentino Rossi und Maverick Vinales ihre Arbeitsgeräte für das kommende Jahr selbst. Nach einem kurzen Videoclip zeigen sich die beiden MotoGP-Stars auf der neuen Yamaha M1. Von dem fast ausschließlich blauen Designs hat sich das Äußere des Bikes hin zu einer Menge schwarz entwickelt. Das typische Yamaha-Blau ist jedoch natürlich nicht ganz verschwunden, sondern ist größtenteils auf den Tank der M1 gerutscht.

Die Front des Bikes, vor allem um die Startnummern der Fahrer, ist fast ausschließlich schwarz, ebenso Heck und Seiten des Motorrads. Auf letzteren hat das Monster-Logo den Movistar-Schriftzug ersetzt. Alles in allem wird deutlich, dass mit Monster ein Sponsor im Team ist, der es ernst meint.

Valentino Rossi und Maverick Vinales enthüllen 2019er-Yamaha: (01:20 Min.)

Zwar ist der Energy-Konzern schon lange Teil des Yamaha-Teams, der Auftritt als Hauptsponsor ist jedoch neu. "Es passt alles perfekt zusammen. Es war ganz natürlich, dass wir diese Partnerschaft verlängern", erklärt Monsters Vize-Präsident für Sport-Marketing Mitch Covington beim Präsentations-Event in Indonesien. "Wir sind seit fast zehn Jahren ein Partner von Yamaha und als wir die Chance bekommen haben, der Titelsponsor des Teams zu werden, war das eine natürliche Weiterentwicklung."

Auch Monster-CEO Rodney Sacks ist zufrieden mit der neuen Situation. Der Südafrikaner konnte zwar nicht an der Präsentation teilnehmen, schickte aber eine Videobotschaft. "Ich freue mich über diese neue Partnerschaft mit Yamaha. Es ist schön, einen Schritt vom Tech3-Team aufzusteigen und als Titelsponsor des Werksteams mehr Sichtbarkeit zu zeigen", so Sacks. Und auch die Piloten des Teams stimmt die neue Zusammenarbeit positiv. "Alle Athleten, die ich bewundere, sind Monster-Athleten, deshalb bin ich sehr stolz, jetzt auch dazuzugehören", gibt Vinales zu.

Sein Teamkollege Rossi geht sogar noch einen Schritt weiter. "Ich fühle mich in der Zusammenarbeit mit ihnen sehr wohl. Sie haben mir immer geholfen, zum Beispiel bei meinen Autorennen. Darauf bin ich sehr stolz", erklärt der Doktor, der mit Monster-Hilfe bereits mehrfach an der Monza Rally teilnahm. Auch das Design der neuen M1 kommt bei den beiden MotoGP-Größen an. "Ich hoffe, sie wird sogar noch schneller als sie aussieht", grinst Vinales.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter