MotoGP

Jetzt fix: Stefan Bradl als Ersatz für Cal Crutchlow in Sepang

Stefan Bradl kommt zu einem vierten MotoGP-Einsatz 2018. Er wird Cal Crutchlow in Sepang bei LCR Honda ersetzen, wie das Team am Sonntag bekanntgab.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Unverhofft kommt oft! Stefan Bradls MotoGP-Saison war mit dem Grand Prix von San Marino in Misano Anfang September eigentlich gelaufen. Es war sein zweiter Wildcard-Einsatz für Honda in diesem Jahr, den er aber wie den ersten in Brünn nicht beenden konnte. In Brünn hatte er in Runde eins eine Kollision mit Bradley Smith und Maverick Vinales verursacht, in Misano erwischte er einen defekten Reifen. Zuvor verpasste er als Ersatz für Franco Morbidelli am Sachsenring als 16. die Punkte knapp.

Nun kann sich Stefan Bradl aber noch einmal beweisen. Nachdem sich Cal Crutchlow am Freitag beim 2. Freien Training auf Phillip Island den Knöchel gebrochen hat, wird der Brite für den Grand Prix von Malaysia am kommenden Wochenende in Sepang nicht einsatzfähig sein.

Sein LCR-Honda-Team ist nicht gezwungen, Crutchlow in Sepang zu ersetzen. Erst zehn Tage nach der Verletzung eines Fahrers ist das laut dem sportlichen Reglement der MotoGP vorgeschrieben. Dennoch hat man sich dazu entschlossen, neben Takaaki Nakagami einen zweiten Fahrer an den Start zu bringen.

Dabei handelt es sich um Stefan Bradl, wie das LCR-Honda-Team am Sonntagmorgen auf Phillip Island offiziell bekanntgab. Als offizieller Testfahrer von Hondas MotoGP-Projekt war der Moto2-Weltmeister von 2011 auch die logische Wahl.

2014 fuhr Bradl letztmals in den Farben von LCR Honda - Foto: Bridgestone

"Es ist natürlich schade für Cal. Ich wünsche ihm eine schnelle Genesung", sagte Bradl über seinen verletzten Kollegen. "Für mich ist es aber natürlich eine tolle Gelegenheit und ein schönes Comeback." Für Bradl wird es tatsächlich ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Seine ersten drei MotoGP-Saisons 2012, 2013 und 2014 bestritt der Bayer im Team von Lucio Cecchinello. Dort feierte er seine größten Erfolge in der Königsklasse, wie Pole Position und Platz zwei in Laguna Seca 2013. In diesem Jahr holte Bradl mit Rang sieben auch sein bestes Gesamtergebnis in der MotoGP.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter