MotoGP

MotoGP Brünn 2018: Marquez holt Bestzeit im 4. Training

Marc Marquez unterstrich im 4. MotoGP-Training in Brünn seine Favoritenrolle. Danilo Petrucci rollt gegen Ende mit Defekt aus.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez schnappte sich im 4. MotoGP-Training in Brünn die Bestzeit vor dem Suzuki-Duo Andrea Iannone und Alex Rins.

Die Platzierungen: Lange Zeit gaben die Suzuki-Piloten das Tempo vor, doch dann kam wenige Minuten vor Ende der Session Marc Marquez und distanzierte das gesamte Feld um mehr als eine halbe Sekunde. Andrea Iannone und Alex Rins mussten sich somit mit den Plätzen zwei und drei zufrieden geben.

Valentino Rossi landete auf dem siebenten Rang, MotoGP-Vizeweltmeister Andrea Dovizioso wurde Zehnter. Stefan Bradl büßte auf die Marquez-Bestzeit 1,3 Sekunden ein und schnappte sich die 19. Position, Tom Lüthi holte mit einem Rückstand von 1,6 Sekunden den 22. Rang.

Das Wetter: Bei strahlendem Sonnenschein und 31 Grad kratzte die Asphalttemperatur erneut an der 50-Grad-Marke.

Die Zwischenfälle: Xavier Simeon ging nach sieben Minuten in Kurve 7 zu Boden, fünf Minuten später erwischte es in Turn 11 Tom Lüthi. In seiner letzten Runde ereilte die Ducati von Danilo Petrucci ein Defekt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter