MotoGP

MotoGP Motegi 2017: Die Wetter-Vorhersage für den Japan GP

Die MotoGP beginnt ihre Übersee-Reise mit dem Japan GP. Wie wird das Wetter in Motegi? Ein Blick auf die Wettervorhersage für den Japan GP:
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Das Übersee-Tripel der MotoGP beginnt an diesem Wochenende mit dem Japan GP auf dem Twin Ring Motegi. Doch auf welches Wetter müssen sich Marc Marquez, Valentino Rossi und Co. einstellen? Ein Blick auf die Wettervorhersage:

Donnerstag: Der Auftakt-Tag zum Japan GP wird der Wärmste des ganzen Rennwochenendes. Die Temperaturen klettern auf ganze 27 Grad, während der Himmel wolkenverhangen bleibt. Bei bewölktem Himmel bleibt es jedoch nicht, am Donnerstag setzt den ganzen Tag über Dauerregen ein.

Freitag: Der Freitagmorgen beginnt, wie der Donnerstag aufgehört hat. Und zwar mit dunklen Wolken und Regen, die bis circa 15 Uhr über der Strecke hängen bleiben. Danach verzieht sich zwar der Regen, aber der Himmel bleibt nach wie vor dunkel. Auch die Temperaturen fallen von 27 auf gerade einmal 15 Grad.

Samstag: Der Qualifying-Tag sieht nur unwesentlich besser aus als seine Vorgänger. Die Temperaturen bleiben mit maximal 18 Grad wesentlich kühler als noch am Donnerstag. Der Himmel bleibt wolkenverhangen. Statt Dauerregen soll es aber nur zu vereinzelten kurzen Regenschauern kommen.

Sonntag: Auch der Rennsonntag unterscheidet sich nicht vom restlichen Wochenende. Der Himmel bleibt dunkel, auch mit kurzen Regenfällen ist über den Tag hinweg immer zu rechnen. Die Temperaturen fallen mit maximal 17 Grad nur unwesentlich. Damit ist also nicht auszuschließen, dass es beim MotoGP-Rennen in Japan nass werden könnte.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter