MotoGP

Valentino Rossi vor 300. GP: Ich will in Silverstone aufs Podium

Valentino Rossi bestreitet in Silverstone sein 300. Rennen in der MotoGP-Klasse. Das hat er sich zum Jubiläum vorgenommen:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi bestreitet am Sonntag seinen 300. Start in der höchsten Klasse der Motorrad-WM. Der MotoGP-Veteran wird dabei in der ersten Reihe stehen und in Silverstone von Platz zwei hinter Marc Marquez starten.

Morgen muss alles fantastisch laufen. Nur dann können wir um das Podest kämpfen.
Valentino Rossi

Beschenkt sich Rossi zum 300er mit einem Sieg selbst? "Das Ergebnis heute war eine Überraschung", meinte der Italiener nach dem Qualifying in Silverstone. "Morgen muss alles fantastisch laufen. Nur dann können wir um das Podest kämpfen - und auch da wahrscheinlich nur um den hintersten Platz."

Rossi: Keine Chance mehr in der WM?

Schon vor einigen Tagen hatte Rossi erklärt, im WM-Kampf keine Rolle mehr zu spielen. Daran habe sich trotz des guten Startplatzes nichts geändert, so Rossi: "Ich war überrascht, denn eigentlich hatte ich heute Probleme. Für morgen müssen wir auf jeden Fall noch etwas bezüglich der Lebensdauer der Reifen finden."

"In den vergangenen Rennen lief es jedes Mal gleich ab: Zu Beginn ging es noch, aber dann hatten wir unter starkem Abbau zu leiden. Das heißt, dass auch der zweite Teil des morgigen Rennens hart für uns werden könnte", gab sich Rossi wenig zuversichtlich. In den vergangenen acht MotoGP-Läufen schaffte er es nur einmal auf das Podest: bei seinem Sieg in Assen.

Alter macht es nicht einfacher

Wenn man sich wohl fühlt auf dem Motorrad, dann fällt vieles leichter. Und wenn man um ein gutes Resultat kämpft, dann ebenfalls.
Valentino Rossi

Mit zunehmendem Alter wird es eben nicht einfacher, das musste auch der 38-Jährige in Silverstone zugeben: "Natürlich ist das Fahren eines MotoGP-Bikes anstrengend, aber in den Rennen kommt es zum Glück auch auf andere Dinge an. Wenn man sich wohl fühlt auf dem Motorrad, dann fällt vieles leichter. Und wenn man um ein gutes Resultat kämpft, dann ebenfalls - denn dann fährt das Adrenalin mit."

Diesen Adrenalin-Kick will Rossi sich und seinen Fans am Sonntag wieder verpassen. Von Startplatz zwei fordert er in Silverstone das Honda-Duo Marc Marquez und Cal Crutchlow heraus. Ein ganz besonderes Geschenk zum 300. GP-Start in der MotoGP-Klasse. "Das ist eine großartige Zahl! Deshalb will ich morgen auf das Podium."

Der Rennstart erfolgt um 16:30 Uhr unserer Zeit. Zu sehen ist das MotoGP-Rennen auf DMAX, Servus TV (nur Österreich) und SRF2 (nur Schweiz).


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter