MotoGP - Marquez fährt Bestzeit vor Rossi im Brünn-Quali

Pedrosa steht als Dritter in der ersten Reihe beim Tschechien-GP

Marquez zwischen Genie und Wahnsinn: Im Brünn-Quali fängt er zwei Mal einen Sturz ab und fährt danach zur Pole. Rossi stark, Folger bleibt in Q1 hängen.
von

Motorsport-Magazin.com - Finale furioso beim MotoGP-Qualifying in Brünn! Weltmeister Marc Marquez drehte ordentlich auf und luchste seinem Teamkollegen Dani Pedrosa in seinem letzten Run noch die Bestzeit ab. Pedrosa fiel aber noch um einen Platz zurück, denn Valentino Rossi gab ebenfalls ordentlich Gas und holte sich die zweite Startposition. Der deutsche Hoffnungsträger Jonas Folger dagegen scheiterte im Q1.

Die Platzierungen im Q2: Die Repsol-Honda-Dominanz ging zunächst auch im Q2 weiter: Dani Pedrosa holte sich in den ersten Runs die Bestzeit mit einer 1:55.313, dahinter reihte sich Marc Marquez auf Rang zwei und Cal Crutchlow auf P3 ein. Valentino Rossi lag auf Rang vier vor Danilo Petrucci, Maverick Vinales und Andrea Dovizioso. Jorge Lorenzo war ursprünglich Dritter, seine Zeiten wurden aber wegen Überschreitens der Track Limits gestrichen.

Im Endspurt purzelten die Zeiten nochmals: Marquez übernahm mit einer 1:54.981 die Bestzeit vor Rossi, Pedrosa war nur noch Dritter vor Dovizioso und Crutchlow. Pedrosas letzter Anlauf scheiterte. Damit in Reihe eins: Marquez, Rossi und Pedrosa. Dahinter liegen Dovizioso, Crutchlow und Lorenzo. Aus der dritten Reihe starten Vinales, Petrucci und Bautista. Die vierte Reihe besteht aus Zarco, Aleix Espargaro und Baz.

Die Zwischenfälle im Q2: Marc Marquez war im ersten Run am absoluten Limit. Einen Vorderradrutscher konnte er in Kurve 3 noch abfangen, ebenso einen Wackler im S von Kurve 11 und 12. Kurz vor Schluss ging Aleix Espargaro in Kurve 12 zu Boden.

Die Platzierungen im Q1: Alvaro Bautista hat in den ersten Runs zunächst die Führung vor Jack Miller übernommen, doch diese Reihenfolge sollte nicht lange Bestand haben, denn Jonas Folger und Danilo Petrucci verdrängten beide aus den Top-2. Im Finale ging es noch einmal hoch her: Bautista und Alex Rins übernahmen die Top-2-Plätze, doch Petrucci holte sich die Bestzeit zurück.

Damit sind Petrucci und Bautista im Q2 dabei. Dritter wurde Rins vor Folger, der sich nicht mehr verbessern konnte, und Jack Miller. Außerdem in den Top-10: Hector Barbera, Karel Abraham, Pol Espargaro, Bradley Smith und Andrea Iannone. Die letzten drei Plätze gingen an Esteve Rabat, Sam Lowes und Scott Redding.

Die Zwischenfälle im Q1: KTM-Pilot Pol Espargaro rollte nach gut vier Minuten um den Kurs. Zunächst sah es nach einem Defekt aus, doch Espargaro konnte weiterfahren. Wenige Sekunden vor Schluss ging Espargaro in Kurve 12 zu Boden. Kurz vor Halbzeit der Session ist Sam Lowes auf einer schnellen Runde gestürzt, ebenfalls in Kurve 12 .

Das Wetter: Große Hitze herrschte auch zu Beginn des Qualifyings in Brünn, was einen negativen Einfluss auf die Gripverhältnisse hatte. Bei knapp über 29 Grad Celsius in der Luft und 47 Grad Celsius auf der Streckenoberfläche nahm das Griplevel der Strecke weiter ab. Zum Start von Q2 wurde es noch heißer, das Thermometer kletterte auf 31 Grad, und auch der Asphalt erhitzte sich weiter bis auf über 48 Grad. Keine idealen Voraussetzungen also bei der Zeitenjagd für das MotoGP-Feld.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter