Tipp
MotoGP

Videos - MotoGP-Einsteiger KTM und seine Road to Qatar 2017

Österreich greift an! KTM ist ab der MotoGP-Saison 2017 voll dabei und will die Großen ärgern. Die Vorbereitungen haben sie in einer mehrteiligen Doku verewigt.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Folge 1: So entstand das Herzstück der MotoGP-KTM

Am Anfang stand der Motor. So oder so ähnlich lautete das Motto, nach dem KTM beim Bau seiner MotoGP-Maschine vorging. Alles begann mit der Planung und der Konstruktion des Motors, des Herzstücks der RC16 getauften Maschine. In Folge 1 von KTM's Road to Qatar dreht sich daher alles darum, wie der Motor entworfen, geplant, gebaut und geprüft wurde.

KTM's Road to Qatar: Folge 1: (03:24 Min.)

Folge 2: Die KTM RC16 auf ihrer Jungfernfahrt

Ende Oktober 2015 war es soweit: Die KTM RC16 spulte ihre ersten Kilometer auf einer Rennstrecke ab. Die KTM-Truppe versammelte sich dafür auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Testfahrer Alex Hofmann wurde die Ehre zuteil, die Jungfernfahrt der neuen MotoGP-Rakete aus Österreich zu absolvieren. Die Projektleiter sprechen in Folge 2 über den Weg vom Zeichenbrett auf die Straße.

KTM's Road to Qatar: Folge 2: (03:19 Min.)

Folge 3: Die Testphase beginnt

KTM legte sich selbst ein ambitioniertes Testprogramm auf. Die Lücke zur Konkurrenz soll bereits beim Einstieg so klein wie möglich sein, trotz des gewagten und unterschiedlichen Konzepts mit dem Stahlrahmen. Als Testfahrten sorgten Mika Kallio, Thomas Lüthi, Randy De Puniet und Karel Abraham für den Fortschritt und die nötige Reife der RC16. In Folge drei erzählen neben Kallio auch Pit Beirer und Mike Leitner von der Testphase des Motorrads.

KTM's Road to Qatar: Folge 3: (02:17 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter