MotoGP

Deutsche Stimme der MotoGP ist zurück - Mielke wird Streckensprecher am Sachsenring

Sachsenring-Besucher aufgepasst! Edgar Mielke wird die Fans beim Deutschland-GP auf die MotoGP einpeitschen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die deutsche Stimme der MotoGP ist zurück! Kommentator Edgar Mielke wird beim Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring von 15. - 17. Juni als Streckensprecher fungieren. "Ich freue mich riesig auf diese neue Aufgabe", erklärt Mielke, der auf Motorsport-Magazin.com seit 2015 in seiner Kolumne "Flag to Flag" regelmäßig das Geschehen in der Motorrad-WM analysiert.

Umso größer ist jetzt die Freude, dass ich diese Aufgabe nun auch beim größten Einzelsportevent Deutschlands übernehmen darf.
Edgar Mielke

"Ich durfte den Job als Streckensprecher ja schon auf Englisch in Sepang beim letzten Malaysia-GP ausüben. Umso größer ist jetzt die Freude, dass ich diese Aufgabe nun auch beim größten Einzelsportevent Deutschlands übernehmen darf", so Mielke weiter. Der erfahrene MotoGP-Reporter wird neben seiner Tätigkeit in der Sprecherkabine unter anderem auch Live-Interviews in der Startaufstellung und auf dem Podium führen.

Neue Aufgabe am Sachsenring

Unterstützt wird er dabei von Bernd Fulk, der schon seit vielen Jahren Sprecher-Funktionen am Sachsenring übernimmt. "Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit", sagt Mielke. Neben dem Deutschland GP wird Mielke auch in Sepang wieder als Streckensprecher im Einsatz sein, wo er im Vorjahr zum ersten Mal zum Einsatz kam.

Mielke berichtet seit Anfang der Neunzigerjahre für diverse Medien von der Motorrad-WM. Einen besonderen Namen machte er sich in seiner Zeit bei Sport 1, als er gemeinsam mit Alex Hofmann das Kommentatoren-Duo der MotoGP-Liveübertragungen bildete. Mit Ende 2014 verlor Sport1 allerdings die TV-Rechte an Eurosport, womit auch Mielke vorerst von den Bildschirmen der deutschen MotoGP-Fans verschwand.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter