MotoGP

Dreitägige Testfahrten in Misano - Repsol-Honda-Piloten testen 2016er-Prototyp

Nach einem positiven Auftakt zu dreitägigen Testfahrten in Misano werden Marc Marquez und Dani Pedrosa am Donnerstag den Prototyp für 2016 testen.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Nach ihrem Doppelsieg in Deutschland hatten Marc Marquez und Dani Pedrosa nicht viel Zeit zum Ausruhen, denn schon am Mittwoch saßen sie in Misano wieder auf ihren Hondas. Zu Beginn der dreitägigen Testfahrten machten sie sich mit der neu asphaltieren Strecke vertraut und stellten fest, dass sie schneller ist als in der Vergangenheit und weniger Bodenwellen aufweist. Am Donnerstag wird das Honda-Duo den Prototyp für 2016 testen, ehe am Freitag Testrunden mit den Reifen für die nächste Saison auf dem Programm stehen.

Wir haben etwas Gutes gefunden, aber wir müssen am Donnerstag weiter an diesem Bereich arbeiten.
Marc Marquez

Marquez sprach nach 84 Runden am Mittwoch von einem positiven Tag, an dem er auch am Setup und der Sitzposition auf dem Bike arbeitete. "Am Nachmittag haben wir uns mehr auf das Setup des Bikes konzentriert, da dies ein guter Kurs ist, um an dem Problem, das wir haben - ein rutschendes Hinterrad am Kurveneingang - zu arbeiten", berichtete der Weltmeister. "Wir haben etwas Gutes gefunden, aber wir müssen am Donnerstag weiter an diesem Bereich arbeiten, da ich noch nicht zu 100 Prozent zufrieden bin."

"Es ist sehr positiv, in diesem Teil der Saison ein paar Testtage zu haben, an denen ich versuchen kann, ein 'Basis-Setup' zu finden, das überall funktioniert. Aufgrund meiner Verletzung, die mich dazu zwang, für drei Grands Prix zu pausieren, haben wir im Vergleich zu einer normalen Saison noch etwas Arbeit vor uns", erläuterte Pedrosa, der sich einer Armpump-Operation unterzog. "Ich bin mit der heutigen Arbeit zufrieden und freue mich darauf, am Donnerstag den neuen Prototyp zu erproben."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter

a