MotoGP

Daniel Pedrosa dominierte den ersten Test

Im spanischen Jerez gaben sich die Honda-Fahrer aus der 250er und 125er Klasse die Klinke in die Hand.
von Joachim Edeler

Motorsport-Magazin.com - Auf dem Programm standen private Testfahrten im Hinblick auf die neue Saison. Und ein Mann zeigte einmal mehr, dass er zu Recht Weltmeister in der 250er Klasse ist. Daniel Pedrosa schloss die gestrigen Testfahrten mit der Bestzeit ab.

Den letzten Platz des Tages belegte erwartungsgemäß Thomas Lüthi auf einer 125er Honda. Er war als einziger Fahrer auf einer 125er Maschine unterwegs und kam bis auf knapp zwei Sekunden an Yuki Takahashi auf einer 250er Honda heran.

Einen ganz starken Einstand feierte Jorge Lorenzo, der bis auf eine Zehntel Sekunde an Daniel Pedrosa heran kam. Dabei war es für Lorenzo erst die vierte Ausfahrt auf dieser Maschine.


Tissot