MotoGP

Mugello kommt noch zu früh - Spies muss Comeback verschieben

Ben Spies wollte die Zähne zusamenbeißen und beim Italien GP antreten. Seit Samstag ist klar: Daraus wird nichts.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Für Ben Spies ist das Rennwochenende in Mugello schon nach einem Tag zu Ende. Wie Pramac Racing am Samstagvormittag bekanntgibt, wird der Texaner in den weiteren Sessions des Italien GP nicht mehr an den Start gehen. Als Grund werden muskuläre Probleme angegeben.

"Die intensiven Rehabilitationsmaßnahmen der letzten vier Wochen haben eine klare Verbesserung gebracht, allerdings reicht es noch nicht, dass Ben sein wahres Potenzial zeigen kann", heißt es in einer Aussendung des Teams. "In den nächsten Tagen wird sich Ben weiteren medizinischen Checks unterziehen, um eine Beurteilung der Situation und die Evaluierung der weiteren Regeneration zu ermöglichen."

Spies leidet seit einem schweren Sturz in Sepang im Vorjahr unter diversen Verletzungen. Nach einem weiteren Crash bei seinem Heimrennen in Austin in dieser Saison hatte er zuletzt bereits die Rennen in Jerez und Le Mans auslassen müssen.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter