Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Sieg nicht unmöglich - Marquez warnt vor zu hohen Erwartungen

Marc Marquez fiebert seiner MotoGP-Premiere entgegen, hat jedoch noch viel zu lernen. Dennoch möchte er einen Sieg in Katar nicht gänzlich ausschließen.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Mit großer Spannung wird das MotoGP-Debüt von Marc Marquez erwartet. Der Moto2-Weltmeister schlug sich bei den Testfahrten hervorragend, warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen, obgleich er einen Sieg in Katar nicht für ausgeschlossen hält. "Natürlich wird es schwierig [zu gewinnen]", meinte der 20-Jährige vor dem Saisonstart in Losail. "Wenn deine Mentalität so ist [dass nur Siege zählen], wird es gefährlich."

Ich habe mich von Anfang an sehr wohlgefühlt, aber ich brauche mehr Kilometer
Marc Marquez

Zwar schließt der Repsol-Honda-Pilot nichts als unmöglich aus, doch am wichtigsten sei es vorerst, einen Schritt nach dem anderen zu setzen und geduldig zu bleiben. "Es ist ein großer Tag für mich und die Erwartungen sind ziemlich hoch", strahlte der Spanier. "Ich werde versuchen, von Training zu Training zu gehen, das beste Setup hinzubekommen und dann sehen, wie es im Rennen läuft."

Marquez zeigte sich davon überrascht, wie schnell er mit der MotoGP-Maschine zurechtkam, merkte allerdings an, dass es noch einige Zeit brauchen werde, ehe er regelmäßig an der Spitze mithalten kann. "Ich habe mich von Anfang an sehr wohlgefühlt, aber brauche mehr Kilometer", betonte er. "Ich kenne die Strecke zwar bereits, kenne die Ideallinien der MotoGP aber nicht, manchmal fahre ich noch zu sehr auf jenen der Moto2", verriet er. "Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben und ebenfalls versuchen, es zu genießen."


Weitere Inhalte:
Tissot