MotoGP

Der größte Wunsch ist der Erfolg mit Ducati - WDW 2012: Rossi fände es Zeit für einen Sieg

Valentino Rossi lässt seine MotoGP-Zukunft zwar noch offen, er betont aber, dass er unbedingt mit Ducati gewinnen will - am besten sofort.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - In den vergangenen Jahren ist die World Ducati Week (WDW) zu einer immer größeren Veranstaltung gewachsen, in diesem Jahr erlebte sie einen enormen Zulauf und hatte auch einiges zu bieten. Ducati-Stars wie Valentino Rossi, Nicky Hayden, Carlos Checa, Troy Bayliss, Sylvain Guintoli, Jakub Smrz, Niccolo Canepa und Lorenzo Zanetti waren nach Misano gekommen, um die Fans zu unterhalten. Es gab Demorunden auf der neuen 1199 Panigale und auch einen Drag Racing Bewerb, in dessen Finale sich Bayliss gegen Rossi durchsetzte.

Mein größter Wunsch ist es, mit Ducati zu gewinnen; es wäre an der Zeit
Valentino Rossi

"Ich hatte einen schlechten Start, doch er war schneller. Es wäre toll gewesen, zu gewinnen, aber ich bin auch so glücklich", sagte Rossi danach. Dabei wäre ihm ein Sieg auf einer Ducati im Moment sehr willkommen. Nach seiner Zukunft beim Team gefragt, wich er nämlich mit dieser Antwort aus: "Das Tolle an Ducati ist, dass es auf der ganzen Welt als ansprechende Marke erkannt wird. Mein größter Wunsch ist es, mit Ducati zu gewinnen; es wäre an der Zeit."

Spaß mit der 1199 Panigale

Für Rossi war es der erste Besuch bei der WDW und er war beeindruckt vom Ansturm der Fans. "Die WDW war recht emotional. Leute, die eine Ducati haben... die haben keine Maschine gewählt, sondern eine Religion." Teil dieser Religion ist nun auch die 1199 Panigale, die Rossi bei seiner Demofahrt Spaß machte. "Ich fuhr die 1199 und das ist definitiv eine faszinierende Maschine. Sie ist sehr eigen, so klein, dass sie beinahe wie eine 125er wirkt. Sie ist toll und sie ist schön." Möglicherweise legt er sich also eine für die Straße zu, denn er gab zu, in der Freizeit durchaus gerne auf ein Motorrad zu steigen.

Manchmal kommt es dazu, dass ich neben anderen Leuten mitfahre und wenn ich erkannt werde, ist es lustig
Valentino Rossi

"Wenn ich Freizeit habe, fahre ich gerne Motorrad. Die Ducatis, die ich am öftesten verwende, sind die Hypermotard und die Multistrada... das Werk leiht sie mir und ich gebe sie dann zurück. Motorräder sind sehr komfortabel, praktisch und unterhaltsam, aber ich fahre nur im Sommer. Im Winter nutze ich das Auto, denn mir wird schnell kalt. Manchmal kommt es dazu, dass ich neben anderen Leuten mitfahre und wenn ich erkannt werde, ist es lustig", sagte Rossi.

Rossi & Hayden bei der World Ducati Week: (19:00 Min.)


Wir suchen Mitarbeiter

a