Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Formel E Mexiko, FP2: Bird-Bestzeit - Abt fehlt nach Unfall

Sam Bird fährt Bestzeit im 2. Training zum Mexiko ePrix. Chile-Sieger Maximilian Günther verunfallt an gleicher Stelle wie zuvor Daniel Abt.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Sam Bird hat die Qualifying-Generalprobe der Formel E in Mexiko-City für sich entschieden. Der Virgin-Fahrer schloss das 2. Freie Training mit der Bestzeit von 1:07.672 Minuten ab und lag damit 0.119 Sekunden vor seinem Verfolger Antonio Felix da Costa im Techeetah-Boliden. Dritter wurde auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez Jaguar-Pilot Mitch Evans (+0.353 Sekunden).

In der Schlussphase der Session wurde die Strecke spürbar schneller. Bis etwa vier Minuten vor dem Ende lag Evans mit 1:08.509 Minuten an der Spitze, ehe einige Fahrer seine Bestzeit unterboten. Am Ende belegten Fahrer aus acht unterschiedlichen Teams Plätze in den Top-9, Bird und Audi-Pilot Lucas di Grassi auf P9 trennten rund sechs Zehntelsekunden.

Andre Lotterer (Porsche) und Pascal Wehrlein (Mahindra) fehlten auf den Plätzen sieben und acht rund eine halbe Sekunde auf Session-Sieger Bird. Wehrlein wird wie sein Teamkollege Jerome D'Ambrosio nach einem doppelten Getriebewechsel mit einer großen Hypothek ins Rennen gehen. Beide erwartet eine Grid-Strafe von 40 Positionen.

Wie schon im ersten Training gab es auf der grünen Strecke erneut einige Verbremser. Santiago-Sieger Maximilian Günther schlug in Kurve neun leicht frontal in die Streckenbegrenzung ein und legte anschließend den Weg zurück in die Box aus eigener Kraft zurück. Der BMW-Fahrer beendete das Training als 16.

Nach seinem Unfall im ersten freien Training konnte Daniel Abt nicht an der Session teilnehmen. Während ein neues Monocoque für ihn aufgebaut wurde, befand sich der Audi-Fahrer zu Untersuchungen in einem Krankenhaus. Ob der Mexiko-Sieger von 2018 an der Qualifikation um 11:45 Uhr Ortszeit (18:45 MEZ) und dem Rennen teilnehmen kann, wird sich in Kürze entscheiden.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 11 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus