Formel E

Formel E 2019/20: Audi zeigt neuen FE06 in aggressivem Look

Audi hat seinen Rennwagen für die anstehende Formel-E-Saison vorgestellt. Daniel Abt und Lucas di Grassi greifen zum sechsten Mal in Folge gemeinsam an.
von Robert Seiwert
Formel E 2019: Audis neuer FE06 auf der Rennstrecke: (00:32 Min.)

Audi hat an diesem Donnerstag seinen Rennwagen für die sechste Saison der Formel E vorgestellt. Mit dem weiterentwickelten Gen2-Auto namens e-tron FE06 greifen erneut Lucas di Grassi und Daniel Abt auf Stadtkursen rund um den Globus an.

Das neue Auto hat auch äußerlich eine Update erhalten: Sichtbare Kohlefaser und ein grelles Orange verleihen dem FE06 einen aggressiven Look. Schwarz, weiß und rot sind die vorherrschenden Farben auf dem Einheitschassis des Autobauers aus Ingolstadt.

"Kompliment an die Designer bei Audi", sagt Daniel Abt. "Ich habe die Entwicklung der Optik in den vergangenen Wochen verfolgt und finde das Ergebnis genial - das Auto sieht einfach aggressiv und schnell aus."

Teamkollege di Grassi ist sich sicher: "Die Fans werden unser Auto von der Tribüne oder im Fernsehen sofort erkennen. Jeder Look in den fünf Saisons hatte seinen ganz eigenen Charakter, aber der FE06 ist mein Favorit. Jetzt liegt es an dem ganzen Team, ihn auch zu einem Erfolgstyp zu machen."

Audi trifft bei den offiziellen Testfahrten in Valencia (15. bis 18. Oktober) mit seinem FE06 zum ersten Mal auf die weiteren elf Teams inklusive der Neueinsteiger Mercedes und Porsche, bevor die Saison am 22./23. November mit einem Doppel-Rennwochenende in Saudi-Arabien beginnt.

Audi verpasste in der vergangenen Saison die Titelverteidigung in der Teammeisterschaft. Das Werksteam musste sich knapp DS Techeetah um den zweifachen Champion Jean-Eric Vergne geschlagen geben. Di Grassi schloss die Saison hinter Vergne und Nissan-Star Sebastien Buemi auf dem dritten Platz ab. Teamkollege Abt war als Siebter immerhin der bestplatzierte zweite Fahrer eines Teams.

Di Grassi und Abt starten zum sechsten Mal in Folge gemeinsam in eine Saison - diese Kontinuität gab es bei keinem anderen Team in der Formel E. Der Brasilianer belegt mit insgesamt zehn Siegen hinter Buemi den zweiten Platz in der ewigen Statistik. Mit 30 Podestplätzen führt der 35-Jährige die Liste in dieser Disziplin an.

Abt blickt in 58 Rennen auf zwei Siege sowie zehn Podiumsplatzierungen zurück. 2018 in Mexiko-City gelang dem 26-Jährigem als erstem deutschen Fahrer in der Geschichte der Formel E ein Sieg. Anschließend gewann Abt auch sein Heimrennen in Berlin.

Formel E 2019/20: Das Starterfeld für Saison 6

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Audi Daniel Abt Lucas di Grassi
BMW ??? ???
Mercedes Stoffel Vandoorne ???
Porsche Andre Lotterer Neel Jani
DS Techeetah Jean-Eric Vergne ???
Nissan Sebastien Buemi Oliver Rowland
Jaguar Mitch Evans ???
Mahindra Jerome D'Ambrosio ???
Venturi Felipe Massa Edoardo Mortara
NIO ??? ???
Virgin Racing Sam Bird Robin Frijns
Dragon Brendon Hartley ???

Weitere Inhalte:
nach 2 von 14 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter

a