Formel E

Formel E, Mexiko: Felipe Nasr ersetzt Max Günther bei Dragon

Jetzt ist es offiziell: Felipe Nasr löst Maximilian Günther als Stammfahrer in der Formel E ab. Erster Einsatz in Mexiko für ehemaligen Formel-1-Piloten.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Was lange währt... Drei Tage vor dem Formel-E-Rennen in Mexiko kann Dragon nun offiziell verkünden: Felipe Nasr ersetzt ab sofort Maximilian Günther beim US-Rennstall. Der frühere Formel-1-Fahrer bestreitet am kommenden Wochenende sein erstes Rennen in der elektrischen Formel-Rennserie.

Günther bleibt dem Team von Besitzer Jay Penske weiter als Test- und Simulatorfahrer erhalten. Beim Formel-E-Rennen in Rom am 13. April könnte das deutsche Nachwuchstalent sogar ein einmaliges Comeback im Dragon-Rennauto geben. Der ePrix in Italien überschneidet sich mit dem Long-Beach-Rennen der US-amerikanischen IMSA-Serie, in der Nasr als amtierender Champion für Action Express antritt.

Nasr, der von 2015 bis 2016 für Sauber in der Formel 1 fuhr, wird das anstehende Rennen in Mexiko-City ohne Vorbereitung unter realen Bedingungen absolvieren. Der 26-Jährige fährt an der Seite des mehrfachen Tourenwagen-Weltmeisters Jose Maria Lopez. "Die Serie war schon eine Weile auf meinem Radar und ich denke, dass dies eine bemerkenswerte Gelegenheit ist", sagt Nasr vor seinem Renndebüt.

Bereits beim zweiten Saisonrennen in Marrakesch Anfang Januar war Nasr vor Ort und zunächst für den anschließenden Rookie-Test eingeplant. Offenbar wurden sich das Management des Brasilianers und Dragon aber nicht rechtzeitig einig, sodass er auf die Testmöglichkeit verzichten musste.

"Felipe bringt seine unglaublichen Qualitäten, einen scharfen Rennsport-Intellekt und den Wunsch nach Erfolg in dieser Meisterschaft mit", sagt Teambesitzer Jay Penske. "Diese Denkweise passt perfekt zu Dragons fortwährender Entwicklung, um an der Spitze dieser anspruchsvollen Serie zu bestehen. Ich glaube, zwischen Max, Felipe und Jose haben wir eines der stärksten Line-Ups in der Startaufstellung."

Dragon, eines der kleinsten Teams in der Formel E, erzielte durch Lopez beim vorangegangenen Rennen in Santiago de Chile die ersten beiden Meisterschaftspunkte in der laufenden Saison 2018/19.


Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter