Formel E

Formel E: Audi verliert Schlüsselfigur - Abt-Technikchef geht

Audi muss in der anstehenden Formel-E-Saison auf einen Top-Mann verzichten. Der Technische Einsatzleiter Franco Chiocchetti verlässt Abt nach 17 Jahren.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Audi muss in der kommenden Formel-E-Saison auf eine Schlüsselfigur im Team verzichten. Franco Chiocchetti wird Audi Sport ABT Schaeffler verlassen, wie das Team auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com bestätigte. Damit verliert die Mannschaft von Lucas di Grassi und Daniel Abt ihren Technischen Einsatzleiter der vergangenen zwei Jahre. Chiocchetti wird in der Szene ein großer Anteil von di Grassis Titelgewinn eingeräumt.

Audi verliert nicht nur den Mann hinter dem Motor - di Grassi bekommt zusätzlich einen neuen Renningenieur zugeteilt. Diesen Posten hatte Chiocchetti zuletzt während der Rennwochenenden in der Formel E betreut. Seine Stelle als Technikchef wird nach einer internen Übergabe neu vergeben. Wer künftig als Renningenieur für di Grassi arbeitet, ist noch nicht öffentlich bekannt.

Vorrausichtlich im ersten Jahresdrittel 2018 wird Chiocchetti das Abt-Team verlassen, bei dem er direkt angestellt war. Damit wäre er bei den ersten Rennen der neuen Formel-E-Saison, die Anfang Dezember in Hongkong beginnt, noch mit an Bord. Mit Chiocchetti geht ein langjähriges Mitglied der Abt-Familie. Der Südafrikaner stieß 2001 zum DTM-Programm der Kemptener und arbeitete in dieser Zeit unter anderem mit Tom Kristensen, Timo Scheider und Edoardo Mortara zusammen.

Trotz der Werksübernahme von Audi ist geplant, die bislang erfolgreiche Abt-Truppe weiter geschlossen in der Formel E arbeiten zu lassen. Mit Allan McNish ernannten die Ingolstädter einen neuen Teamchef. Der frühere Formel-1-Fahrer teilt sich die Aufgaben mit Thomas Biermaier, der als Sportdirektor von Abt deren gesamtes Motorsportprogramm verantwortet; seit drei Jahren auch die Formel E.

Daniel Abt erhält ebenfalls einen Renningenieur während den Rennwochenenden. Daniel Grunwald übernimmt den Job. Grunwald betreute zuletzt auch den Schweizer Nico Müller in der DTM. Zudem wechselt Florian Modlinger ins Formel-E-Team. Zuletzt war der langjährige Renningenieur, unter anderem für Mattias Ekström, als Technischer Direktor bei Audi in der DTM angestellt.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter