Formel 1

F1 ohne Michael weniger wert - Weber: Überwältigende Reaktionen aus aller Welt

Willi Weber stellte im Rahmen der Schumacher-Pressekonferenz einige Dinge klar.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - So viele Anfragen bekam Willi Weber schon lange nicht mehr. In den letzten Wochen stand das Telefon beim Manager von Michael Schumacher nicht mehr still. "Es gab nur positive Reaktionen, teils sehr emotionale, aber es war unwahrscheinlich, mitzuerleben, wie die ganze Welt sich auf das Comeback gefreut hat. Es waren überwältigende, fantastische Reaktionen."

Trotzdem musste Weber einige Dinge klar stellen: "Es wurde nie etwas gestoppt, weil nie etwas produziert wurde", sagte er über den angeblichen Produktionsstopp für die Comeback-Fanartikelkollektion. "Es gab jede Menge Anfragen, was ich toll fand, aber ich habe immer darauf hingewiesen, dass es theoretisch möglich ist, dass er nicht fährt." Einige wollten sogar auf Verdacht produzieren, "aber ich habe keine Freigabe dafür gegeben. Am Ende hat es niemand gemacht".

Auch die Meldungen, wonach das Comeback als PR-Gag diente und Schumacher viele neue Sponsorendeals einbrachte, dementierte Weber. Diese Verträge seien teilweise schon vor einem Jahr geschlossen worden, die Kampagnen aber erst jetzt angelaufen, passend zum Start der Fußball-Bundesliga. Eines hat Weber das gescheiterte Comeback jedoch gezeigt: "An den Reaktionen sieht man, dass die Formel 1 ohne Michael etwas weniger wert ist."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video