Formel 1

15 Millionen Dollar als Entscheidungshilfe - Alonso könnte zu Honda gehen

Fernando Alonso ist so etwas wie die Münze die es braucht, um das Transferkarussell losfahren zu lassen.
von Nico Schweinzer

Motorsport-Magazin.com - Es geht auch in dieser Saison wieder ähnlich weiter, wie es in der Letzten geendet hat. Kaum hat Fernando Alonso einen Teamwechsel vollzogen, ruft auch schon ein neuer Arbeitgeber. Der Doppelweltmeister ist ein gefragter Mann am Formel-1-Arbeitsmarkt und so ist auch Honda an den Diensten des erfolgreichen Spaniers interessiert.

"Fernando ist ein wundervoller Fahrer, er würde eine enorme Bereicherung für jedes Top-Team darstellen, einschließlich unseres", sagte Nick Fry. Es scheint so, als würde die Mannschaft aus Brackley heftig mit dem, in letzter Zeit, erfolglosen Doppelweltmeister flirten. "Ross [Brawn] und ich haben die Aufgabe ein Team aufzubauen, dass die Weltmeisterschaft gewinnt", sagte Fry.

Zuletzt hörte man immer wieder Spekulationen darüber, dass Fernando Alonso auf einen Ferrari-Vertrag abzielt. Doch die von der britischen Zeitung The Guardian kolportierten 15 Millionen Dollar, welche dem Spanier für einen Wechsel zu den Japanern angeblich geboten werden, könnten die Meinung des WM-Neunten eventuell ändern.


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video