Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Baku: Die Wettervorhersage für den Aserbaidschan GP

Nach einem Jahr Pause fährt die Formel 1 2021 wieder in Aserbaidschan. Neben durchgehendem Sonnenschein soll der Wind an diesem Wochenende stark zunehmen.
von Samuel Marton

Motorsport-Magazin.com - Das zweite Stadtrennen der Saison steht an. Nach dem Großen Preis von Monaco reist die Formel 1 zum insgesamt fünften Mal nach Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans. Nur 2020 wurde das Rennen in der am Kaspischen Meer gelegenen Stadt aufgrund des Corona-Virus' nicht ausgetragen. Beim Wetter erwartet uns während des Grands Prix keine große Überraschung. Viel Sonne und etwas Wind sollen das kommende Rennwochenende dominieren.

Durchgehender Sonnenschein mit zunehmendem Wind

Freitag (1. & 2. Freies Training): Nachdem in Monaco die ersten beiden Freien Training bereits am Donnerstag abgehalten wurden, kehrt die Formel 1 in Aserbaidschan zum gewöhnlichen Zeitplan zurück. Bereits zum Beginn des ersten Freien Trainings am Freitag um 11:30 Uhr (MEZ; 13:30 Uhr Ortszeit) werden Sonnenschein und Temperaturen von 25 Grad Celsius erwartet. In dieser Hinsicht soll sich bis zur zweiten Trainingssession, das um 15:00 Uhr (MEZ; 17:00 Uhr Ortszeit) stattfinden wird, nicht viel ändern.

Den letzten Aserbaidschan GP konnte 2019 Valtteri Bottas für sich entscheiden - Foto: LAT Images

Samstag (3. Freies Training & Qualifying): Für den Samstag werden ähnliche Temperaturen erwartet. So soll die Außentemperatur sowohl im dritten Freien Training um 12:00 Uhr (MEZ; 14:00 Uhr Ortszeit) und während des Qualifyings um 15:00 Uhr (MEZ; 17:00 Uhr Ortszeit) 25 Grad Celsius betragen. Nur beim Wind gibt es einen kleinen Unterschied zum Vortag. Während dieser in der letzten Trainingssession noch bei schwachen 10 km/h erwartet wird, soll der Wind im weiteren Verlauf des Tages erheblich ansteigen. Für das Qualifying bedeutet das Windgeschwindigkeiten von 25 km/h.

Sonntag (Rennen): Für das Rennens, das am Sonntag um 14:00 Uhr (MEZ; 16:00 Uhr Ortszeit) starten wird, werden im Vergleich zum Freitag und Samstag etwas kühlere Temperaturen erwartet. Diese werden mit 23 Grad aber ebenfalls über der 20er Marke liegen. Neben diesen Temperaturen wird am Renntag aber vor allem der Wind eine größere Rolle spiele. Die leichte Brise soll am Sonntag nämlich zu einem kleinen Stürmchen werden. Bis zu 49 km/h Windgeschwindigkeit aus dem Norden kommend werden vorhergesagt. Damit sollten die Piloten zwischen den Kurven drei und sechs sowie 13 und 16 Rückenwind bekommen.