Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Portugal: Reaktionen zu den Trainings

Die Formel 1 fuhr am Freitag in Portugal die ersten Trainings. Mercedes & Hamilton schlagen Red Bull. Stimmen und Reaktionen in der Ticker-Nachlese.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag +++

20:30 Uhr
Das war der Freitag
Wir verabschieden uns für heute aus Portugal. Alle haben sie über den Grip gejammert, aber irgendeiner wird Portimao über Nacht garantiert entschlüsseln. Wird es Mercedes? Oder Red Bull? Kann jemand aus dem Mittelfeld bei schwierigen Bedingungen überraschen? Morgen auf keinen Fall verpassen - wir begleiten wieder den ganzen Tag live, auf der Strecke geht es um 13:00 Uhr mit dem 3. Freien Training los.

20:01 Uhr
Hamilton kritisiert
Und ganz vorne? Lewis Hamilton holt zwar die Tagesbestzeit, widmet sich danach aber einem seiner Lieblings-Themen: Der Pirelli-Kritik. Auch Valtteri Bottas kommt nicht so recht in Schwung. Mehr dazu:

19:52 Uhr
Leclerc hat Spaß
Wie alle anderen vermeldet auch Charles Leclerc nach dem Training sehr wenig Grip. Anders als Max Verstappen klagt er aber nicht. "Ich habe Spaß in diesen Bedingungen. Es war schwierig, in FP2 vielleicht zu schwierig mit dem Wind, da war es schwer auf der Strecke zu bleiben, aber abgesehen davon war es ein guter Tag." Auch mit dem Ferrari ist der Siebtplatzierte zufrieden: "Die Shortruns waren heute positiv, die Longruns auch - etwas weniger bei mir, da muss ich dran arbeiten, das war heute meine größte Schwäche. Aber die sahen am anderen Auto mit Carlos gut aus."

19:44 Uhr
Gasly nicht gut
AlphaTauri, in den ersten beiden Rennen zumindest auf eine Runde schnell, blieb in Portimao heute blass. "Das Auto fühlt sich nicht so gut an", gesteht Pierre Gasly. "Verglichen mit den letzten Rennen haben wir auf der Bremse in langsamen Ecken richtig zu kämpfen. Da müssen wir schauen, was sich geändert hat." Chefingenieur Jonathan Eddolls ergänzt, dass sie Probleme mit dem Soft-Reifen hatten.

19:26 Uhr
Mazepin schwach
Mick Schumachers Teamkollege Nikita Mazepin kam hingegen heute nicht in Schwung. Letzter Platz, über eine Sekunde Rückstand auf Schumacher. "Es ist ein schmaler Grad zwischen dem Auf-der-Strecke-Bleiben und einem Dreher, der dich drei Schritte zurückwirft." Er muss es ja wissen. Hat sich heute aber einmal gar nicht gedreht. "Dahingehend hatten wir einen guten Freitag. Es gibt noch viel, das ich aus mir rausholen kann, das habe ich absichtlich noch gelassen, weil Risiko einzugehen ist ein sehr gefährliches Spiel. Morgen zählt's."

19:13 Uhr
Schumacher stark
Beachtlich schlug sich heute Mick Schumacher, trotz schwieriger Bedingungen fehlten dem Rookie nur drei Zehntel auf Alfa, und Nicholas Latifi und Nikita Mazepin ließ er hinter sich. "Ich glaube, wir kommen in ein Fenster, wo es immer stabiler wird, und ich fasse auch immer mehr Vertrauen in ein lebendiges Auto, es macht mehr Spaß da draußen", meint Schumacher. "Hier waren wir nicht so zuversichtlich, dass wir so um P15 sein würden, aber scheinbar sind wir es. Natürlich ist Qualifying immer eine andere Frage, andere Teams haben vielleicht mehr in der Hinterhand, aber wenn wir einen guten Job machen, sollten wir für morgen in einem guten Fenster sein."

18:55 Uhr
Strecke fehlt Grip
Der breite Konsens aus dem Fahrerlager: Niemand war heute mit der Balance glücklich. Folglich liegt das nicht an den Autos, sondern eben an der Strecke. "Ich glaube nicht, dass irgendjemand ein gutes Auto hatte", mutmaßt Lance Stroll. Daniel Ricciardo ergänzt: "Es ist immer noch sehr schmierig, du machts schnell Fehler und verlierst das Heck." Er ist überrascht, dass es nicht einmal echte Dreher gab heute.

18:36 Uhr
Verstappen unglücklich
Weniger mit dem Auto, und mehr mit der Strecke. Der Zweitplatzierte sieht grip-technisch sogar fast gar keine Verbesserung verglichen mit der Rutschpartie vom Vorjahr. "Das macht keinen Spaß zu fahren", klagt er. "Es fühlt sich noch immer sehr ähnlich an. Natürlich haben sich die Reifen geändert, und wir haben vom Auto Grip verloren verglichen mit dem Vorjahr. Alles ziemlich schwierig, und schade. Weil es nur um Reifen-Vorbereitung und Temperatur geht. So sollte das nicht sein. Aber ist für alle gleich." Er rechnet so oder so wieder mit einem Kampf Red Bull vs. Mercedes.

18:31 Uhr
Pirelli prognostiziert 1 Stopp
Die Fahrer klingen alle nicht wirklich glücklich über die Grip-Verhältnisse heute. Reifen zu hart? Asphalt zu glatt? Reifenausrüster Pirelli sieht hingegen keine gravierenden Probleme. "Die Reifen-Performance ging über das Ziel hinaus", schwört Sportchef Mario Isola sogar. "Nur ein bisschen Graining vorne links auf den weicheren Reifen am Vormittag auf einer grünen Strecke. Am Nachmittag wurde das bei höheren Temperaturen besser. Die Oberfläche ist noch immer glatt, das macht es schwierig für die Fahrer, den richtigen Grip-Level zu finden." Aber die Reifen halten, meint Isola. Zusammen mit der langen Boxengasse sieht er ein Ein-Stopp-Rennen kommen.

18:26 Uhr
Portugal-Neuling Alonso mit Schritt
Wie Ricciardo fühlt sich auch Fernando Alonso immer wohler im Auto. P5 und schneller als Teamkollege Esteban Ocon heute, obwohl er noch nie zuvor mit dem F1-Auto in Portimao unterwegs war. "So komfortabel fühlte ich mich dieses Jahr noch nicht", freut sich Alonso. "Ich war früh mit dem Setup happy, danach konnte ich mich auf die Strecke und die Reifen konzentrieren."

18:21 Uhr
Ricciardo findet zum Auto
"Von heute morgen an fühlte sich gleich alles vertrauter an", freut sich Daniel Ricciardo, noch immer bei McLaren in der Eingewöhnungsphase. "Es fühlt sich langsam an wie mein Auto. Das Vertrauen kommt, das Verständnis kommt. Heute war da auf jeden Fall ein Fortschritt."

18:17 Uhr
McLaren hintendran
Nur P8 für Daniel Ricciardo, und P12 für Lando Norris. Wie schon in Imola ist McLaren auch in Portugal am Freitag weiter hinten als vielleicht erwartet. "Wir hatten ein paar Probleme im ersten und im zweiten Training, deshalb konnte ich nicht so viele Runden drehen wie ich wollte", sagt Norris. "Aber wir haben ein gutes Verständnis. Wir kämpfen nur an einigen Streckenabschnitten mit dem Auto. Teils ist es ganz gut, an anderen Stellen sind wir ziemlich schwach und langsam. Daran müssen wir bis morgen arbeiten." Aber kein Ding der Unmöglichkeit: "Wir haben offensichtliche Bereiche, in denen wir uns verbessern können."

18:13 Uhr
Wind & Asphalt machen Probleme
Die Klagen der Fahrer klingen tatsächlich arg nach dem Vorjahr. Da hatten alle bei herbstlichem Wetter und neuem Asphalt mit zu wenig Grip und Reifentemperatur zu kämpfen. Der Frühjahrstermin scheint nicht zu helfen. "Vielleicht etwas besser als in meiner Erinnerung, aber noch immer schwierig", meint Lando Norris. "Du hast auch nicht die eine ganz klare Runde, in der der Reifen gut ist. Die Reifen halten hier zwei, drei Runden." Obendrauf der Wind: "Hier unten spürst du es nicht so, aber oben auf den Hügeln! Auf der einen Runde ist es okay, auf der nächsten verlierst du das Auto. Da ist es schwer, alles zusammenzubekommen und konstant zu sein."

Auch Lando Norris klagt über Wind & Grip - Foto: LAT Images

18:08 Uhr
Perez rutscht zu viel
"Es war ziemlich ähnlich wie letztes Jahr, asphalt-technisch", zieht Sergio Perez, P10, nach dem Training Bilanz. "Schwierig, die Reifen zum Arbeiten zu bekommen mit diesen Bedingungen. Der Hauptfokus werden die Reifen sein, der Medium war gut, aber auf dem Soft haben wir keine Zeit gefunden. Das müssen wir analysieren und für das Qualifying aussortieren." Dass das Auto die Pace für die Pole hat, glaubt er aber.

17:59 Uhr
Vettel etwas besser?
Sagt er zumindest. P15 steht am Ende des Tages zu Buche. "Es war schwierig, mit dem Wind war es nicht leicht, alles hinzubekommen", meint Vettel. "Ich denke, ich hatte mit dem Auto ein bisschen mehr zu kämpfen. Die Longruns waren ein bisschen besser, gaben mir mehr Zeit im Auto. Morgen muss ich die Runde hinbekommen."

17:42 Uhr
Kanal-Fundament kaputt
Wir bekommen jetzt gleich auch ein Update von FIA-Rennleiter Michael Masi zum Thema Kanaldeckel: Bei Routine-Checks vor dem Training wurde ein Riss im Betonfundament gefunden. Den Check hat die Strecke nach dem Vorjahr eingeführt, als sich ein Kanaldeckel beim Überfahren während dem dritten freien Training gelöst hatte. Hat sich schon bewährt.

17:34 Uhr
30 weitere Rundenzeiten gestrichen
Track Limits in FP2: Wieder massenweise gestrichene Rundenzeiten, weil die Fahrer in den Kurven 1 und 4 zu weit rausfuhren. In Summe hatten wir in FP1 und FP2 heute somit 65 Übertretungen. Immerhin - im Vergleich zum Vorjahr hat es sich halbiert. Fortschritt. In FP2 gab es in Kurve 1 wieder 18 Streichungen, aber gleich 6 davon entfallen diesmal auf Nikita Mazepin. In Kurve 4 gab es 12 Streichungen, aber nur Max Verstappen und Antonio Giovinazzi passierte das Missgeschick zweimal.

Nikita Mazepin hat in Portugal bisweilen ein Track-Limit-Problem - Foto: LAT Images

17:24 Uhr
Hamilton-Finish
Die letzten Medium-Runden von Max Verstappen schienen ziemlich gut - Hamilton hingegen hatte zwar auf den Soft-Longruns erst gut ausgesehen, dann aber nicht mehr in den Rhythmus zurückgefunden. Seine Medium-Zeiten waren weder so gut wie Verstappen noch so gut wie von Bottas. Schneller als das Mittelfeld schienen Red Bull und Mercedes aber auf beiden Reifensätzen wieder.

17:10 Uhr
FP2 - ZIEL
Das Training ist vorbei. Wie üblich hat sich nach den Qualifying-Simulationen nichts mehr am Gesamtergebnis verändert. Hamilton also eineinhalb Zehntel vor Verstappen, dann Bottas. Sainz führt knapp das Mittelfeld an, vor Alonso, Ocon, Leclerc, Ricciardo, Stroll, Perez. Kimi Räikkönen hat seine Qualifying-Runde übrigens am Schluss nachgeholt, hat sich auf P16 verbessert.

17:09 Uhr
Medium-Zeiten
Verstappen bewegt sich auf seinen Medium-Reifen Runde um Runde circa bei 1:23. Hamilton fährt jetzt auf Medium, der ist etwas jünger, aber etwas langsamer. Die ebenfalls auf Medium fahrenden Sainz, Alonso und Ricciardo begannen deutlich langsamer bei 1:24 und arbeiten sich jetzt erst in die tieferen 1:23er-Bereiche.

17:00 Uhr
Hamilton nicht glücklich
Anders als Bottas, der mit den Medium jetzt konstante 1:22er raushaut, ist Hamilton noch für einen zweiten Stint mit Soft-Reifen rausgekommen. Der freut ihn aber nicht, am Heck hat er keinen Grip mehr. "Diese Reifen sind nicht mehr gut, Mann." Verstappen beginnt seinen Longrun gleich auf Medium, 1:23.2.

16:59 Uhr
Red Bull wartet
Mercedes hat mit Bottas inzwischen schon einen Medium-Longrun begonnen, Bottas eröffnet mit 1:22.8. Verstappen und Perez kommen jetzt erst überhaupt zurück auf die Strecke. Das Mittelfeld ist definitiv langsamer. Leclerc auf 14 Runden alten Soft 1:24.4, Ocon auf 13 Runden alten Soft 1:24.7, Alonso auf 13 Runden alten Medium 1:23.4.

16:54 Uhr
Beginn der Longruns
Noch 15 Minuten, und die Teams haben ihre Autos jetzt an der Box vollgetankt. Mercedes hat bereits beide Fahrer auf alten Soft-Reifen rausgeschickt, und beginnt mit den Rennvorbereitungen. Hamiltons sieben Soft-Longrun-Runden sind im Bereich 1:23.2-1:23.3. Bottas etwas langsamer. Leclerc beginnt jetzt, aber schon mit 1:23.8.

16:49 Uhr
Ende der Qualifying-Simulationen
Damit haben wir fastalle Fahrer auf den Soft-Reifen gesehen. Hamilton und Verstappen führen das Feld an. Bottas schon 0.344 Sekunden hinten, nur Tausendstel vor Mittelfeld-Leader Carlos Sainz. Alonso, Ocon, Leclerc, Ricciardo, Stroll folgen. Perez komplettiert, trotz verhauter Soft-Runde, P10. Gasly und Norris sind die letzten beiden Fahrer innerhalb einer Sekunde. Russell mit 1.1 Sekunden Rückstand auf einem Starken P13, vor Tsunoda, Vettel, Giovinazzi, Schumacher, Latifi. Räikkönen nur auf P19, aber er steht schon lange an der Box und war auf Soft nicht draußen. Mazepin weit abgeschlagen auf P20. Ihm fehlen auf Kollege Schumacher satte 1.1 Sekunden.

16:46 Uhr
Verstappen scheitert
Der zweite Red Bull kommt - und schafft es nicht. Hamiltons 1:19.837 hält, Verstappen muss sich mit 0.143 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Platz einfinden. Im ersten Sektor war er noch der schnellste Fahrer, doch je länger die Runde, desto schwächer wurde der Red Bull. Zwei Zehntel schneller als Bottas war Verstappen aber.

16:44 Uhr
Perez im Verkehr
Vom ersten Red Bull bekommen wir keine Soft-Runde, denn Sergio Perez läuft schon in der ersten Kurve auf einen langsamen Nikita Mazepin auf. Er muss außen vorbei, verdeutlicht Mazepin mit einer nicht ganz höflichen Handgeste, dass er unglücklich ist. Später versucht er einen zweiten Anlauf, aber die Reifen geben es nicht her.

16:42 Uhr
Latifi im Schotter
Erster Kies-Ausflug des Nachmittages, Nicholas Latifi rutscht in Kurve 8 ins Kiesbett. Er hat beim Einlenken das Heck verloren, überkorrigiert, und dann gerade noch den Dreher verhindert. Er kommt aber ohne weitere Probleme zurück auf die Strecke.

16:38 Uhr
Zeiten fallen
Hamilton versucht nach einer Cooldown-Runde noch einmal sich zu verbessern, aber im letzten Sektor spielt der alternde Soft-Reifen nicht mehr mit. Hamilton bleibt aber deutlich vor Bottas, der nur knapp vor Sainz liegt, der im Ferrari jetzt die Mittelfeld-Spitze übernommen hat. Sainz, Alonso, Leclerc, Ocon und Stroll trennen nur 0.230 Sekunden. Aber da fehlen noch ein paar Fahrer, allen voran die Red Bulls.

16:34 Uhr
Hamilton übernimmt P1
Der zweite Anlauf passt, Hamilton bleibt ohne groben Fehler und fährt absolute Bestzeiten in den Sektoren 1 und 2. Am Ende ist er 0.344 Sekunden schneller als Bottas und übernimmt P1. Verstappens Medium-Zeit reicht noch für P3. Das Mittelfeld beginnt jetzt mit den Soft-Runden Ocon übernimmt P4, knapp vor Stroll auf P5.

16:32 Uhr
Bottas schlägt zurück
Trotz Soft-Reifen ist Bottas aber nur minimal schneller als Verstappen. Mit 1:20.181 übernimmt er die Führung. Hamilton bricht seine erste schnelle Runde ab und nimmt noch einmal Tempo raus. Hinter ihm kommen immer mehr Fahrer raus auf die Strecke.

16:30 Uhr
Verstappen übernimmt P1
Das Bremsproblem kann nicht allzu schlimm gewesen sein. Verstappen ist wieder - nach wie vor auf dem ersten Satz Medium - unterwegs und übernimmt jetzt mit 1:20.322 die Führung von Bottas. Aber das dürfte nicht lange halten. Bottas und Hamilton kommen schon früh mit neuen Soft-Reifen hinaus und schicken sich an, die Quali-Simulationen zu eröffnen. Auch Sebastian Vettel folgt auf Soft.

16:26 Uhr
Erster Zwischenstand
Einige Quersteher in den ersten Minuten. Wir vermuten den Wind dahinter. Bottas hat sich auf 1:20.423 verbessert, aber auch hinter ihm haben die Fahrer nachgelegt. Sainz 0.067 dahinter, Hamilton jetzt 0.085 Sekunden dahinter auf P3. Sergio Perez auf P4, Pierre Gasly auf P5, Max Verstappen auf P6, Charles Leclerc auf P7, Fernando Alonso auf P8, Lando Norris auf P9 und Daniel Ricciardo auf P10. Sebastian Vettel liegt mit 1.5 Sekunden Rückstand auf P16, Mick Schumacher mit 2 Sekunden Rückstand auf P19. Gerade kommen alle der Reihe nach zurück an die Box, und werden sich jetzt auf die Qualifying-Simulationen mit Soft-Reifen vorbereiten.

16:20 Uhr
Max ohne Bremse
Bottas übernimmt mit 1:20.805 knapp die Führung vor Sainz und Gasly, alle drei innerhalb einer Zehntel. Dann Verstappen - der jetzt aber vorsichtig in die Box kommt. Und Probleme mit dem Bremspedal meldet, und einen Brake-by-Wire-Fehler.

16:18 Uhr
Haas-Ausritte
Fast das ganze Feld eröffnet FP2 ohne Verzögerung, und fährt auf Medium-Reifen raus. Nur Nikita Mazepin beginnt auf Hard-Reifen. Der Wind macht allen Sorgen - 30 km/h Rückenwind in Kurve 3 wird Daniel Ricciardo gemeldet. Die ersten beiden Fehler passieren den beiden Haas-Piloten, zuerst verbremst sich Mazepin, dann Mick Schumacher. Beide aber nur kurz in der asphaltierten Auslaufzone.

16:10 Uhr
FP2 - GRÜN
Alle Kanaldeckel zugeklebt, das Training kann nach 10 Minuten Verzögerung endlich losgehen. War keine rote Flagge, daher wird jetzt wie auch üblich 60 Minuten lang gefahren werden. Temperaturen: 19 Grad Luft, 39 Grad Strecke. Der Wind hat allerdings zugenommen.

16:03 Uhr
JETZT LIVE: 2. Freies Training
Start ist also für 16:10 Uhr angesetzt. Wir berichten wie gewohnt durchgehend live im ganz oben verlinkten Session-Ticker, mit Kommentar im Minutentakt und den Zeiten und Positionen aller Fahrer.

15:54 Uhr
Abflussdeckel kaputt
Ja, die Bilder zeigen es: Es ist wieder ein Problem mit einem Abflussdeckel. Es hat sich eine kleine Versammlung gebildet, um das Problem zu inspizieren und zu beseitigen.

15:52 Uhr
START VERSCHOBEN
Die Bestätigung der Rennleitung folgt prompt. Start für FP2 wegen Reparaturen um 10 Minuten verschoben.

15:50 Uhr
Strecke kaputt?
Nur mehr 10 Minuten bis zum Start ins zweite Freie Training - aber momentan ist noch Personal auf der Strecke. Ausgangs von Kurve 11 wird hinter dem Kerb gearbeitet. Wir erinnern uns an das Vorjahr, da ging hier ein Abfluss-Deckel kaputt.

15:30 Uhr
Helm-Beobachter
Wie an den meisten Wochenenden gibt es auch in Portugal ein paar neue oder spezielle Helm-Designs. Sebastian Vettel hat eine neue Version seines pinken Helms dabei, die deutschen Farben machen ihr Comeback.

15:09 Uhr
Bilder vom Freitag
Keine Stunde dauert es mehr, dann geht es mit dem zweiten Training weiter. Die besten Bilder vom ersten Freien Training haben wir bereits in unserer Freitags-Galerie gesammelt - einfach mal durchklicken:

14:53 Uhr
Putzkolonne für Vettel
Wir spähen nach der Team-Pressekonferenz einmal aus dem Fenster und hinunter auf dem Parkplatz. Sebastian Vettels Dienstwagen steht in Sichtweite. Und wird geputzt. Und geputzt. Und geputzt. Seit Minuten. Jedes Mal, wenn wir hinausschauen. Ein auch nur ganz leicht eingestaubter Aston wäre bekanntlich nicht akzeptabel.

Sebastian Vettels Aston Martin wird gründlich geputzt - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:45 Uhr
Kampf mit dem Internet
Und wir? Wir haben auch noch ganz andere Internet-Probleme. Und brauchen zwei Anläufe, bis wir unsere Frage an Toto Wolff loswerden. Warum? Weil das Internet an der Strecke zu schlecht für die Video-Konferenz ist. Selbst im Media Center. Handy-Hotspot muss her, dann kommen wir zu Toto durch.

14:39 Uhr
Showdown mit Toto
In der Pressekonferenz kippt die Stimmung. Kollege Dieter Rencken, für direkte und teils provokante Fragen bekannt, fragt Toto Wolff, warum Bottas Russell in Imola nicht einfach vorbeigelassen hat - schließlich seien die beiden ja "eine Art Teamkollegen." Wolff ist der Frust über so einen Vorschlag deutlich anzuhören: "Ich weiß nicht, was ich auf so eine Frage antworten soll." Stille.

14:36 Uhr
Social-Media-Blackout
Die Liste jener, die sich an dem Social-Media-Boykott am Samstag und Sonntag beteiligen, wächst währenddessen immer weiter an. Lewis Hamilton, Lando Norris und George Russell haben es bereits verkündet, und in den letzten Stunden folgten Esteban Ocon, Nikita Mazepin, Nicholas Latifi und jetzt auch Charles Leclerc. Alle wollen sie damit auf Online-Missbrauch, Hass und Rassismus aufmerksam machen.

14:16 Uhr
Toto will Vertraulichkeit, aber keine Regeln
Indessen läuft für uns an der Strecke die Teamchef-Pressekonferenz an. Toto Wolff muss gleich einmal zu Bottas vs. Russell und seinem Eingreifen Stellung nehmen: "Ich will, dass der Großteil davon vertraulich bleibt. Ich hatte Diskussionen mit beiden Fahrern. Ein Fahrer muss in die Lücke stechen, und manchmal geht man das Risiko ein, manchmal nicht. Ein junger Fahrer greift immer an - die Frage ist, ob man genügend Zeit hat zu evaluieren, wer im anderen Auto sitzt. Es ist nie 100-prozentig einer schuld." Gibt es jetzt Vorschreibungen? "Es gibt keine Regeln für irgendeinen Fahrer."

14:01 Uhr
35 Rundenzeiten gestrichen
News von der Track-Limit-Front: Selbst wenn die Fahrer in den Kurven 1 und 4 nur Kontakt mit den Kerbs halten müssen - auf der Strecke zu bleiben ist in diesen Kurven schwierig. 18 Runden wurden wegen Kurve 1 gestrichen. Schlimmste Sünder: Charles Leclerc, Fernando Alonso und Nikita Mazepin mit je 3. 17 Runden wurden wegen Übertretungen in Kurve 4 gestrichen. Schlimmster Sünder: Pierre Gasly, 5 mal.

13:56 Uhr
Auspuff-Wechsel
Mehrere Teams tauschten vor dem ersten Training auch (wieder) das Auspuff-System. Das ist dieses Jahr erstmals limitiert, auf acht Stück. Die vier Hondas, sowie Ferrari und Alfa Romeo wechseln. Nummer zwei von acht für fast alle Fahrer, Ausnahme Yuki Tsunoda. Der musste zuletzt in Imola nach dem großen Qualifying-Crash schon einmal tauschen.

13:31 Uhr
FP1: ENDE
Die ersten 60 Minuten Trainingszeit in Portimao sind beendet. Valtteri Bottas behält auch in der Schlussphase die Bestzeit. Hinter ihm folgen Max Verstappen, Sergio Perez, Charles Leclerc und Lewis Hamilton. Vettel wird 16. und landet damit einen Platz vor Callum Ilott, der sich noch einmal verbessert hat. Auf P19 ist Mick Schumacher.

13:25 Uhr
Was macht Ilott?
Eben haben wir ja vermeldet, das Callum Ilott heute sein Trainingsdebüt für Alfa Romeo feiern wird. Der Brite ist mit einer 1:22.3 rund eine Sekunde langsamer als sein Teamkollege Kimi Räikkönen. Allerdings ist er eine Sekunde schneller als Nikita Mazepin, der auf P20 direkt hinter ihm platziert ist.

13:20 Uhr
Vibrationen bei Verstappen
"Die Vibrationen sind so stark, dass ich nicht sehen kann, wo ich hinfahre", meldet Max Verstappen. Er ist aktuell auf Soft-Reifen unterwegs, bleibt aber trotz der Probleme auf der Strecke und ist lediglich 0.025 Sekunden langsamer als Bottas.

13:15 Uhr
Erste Zeit unter 1:20-er Marke
Bottas setzt sich mit einer 1:19.6 an der Spitze weiter fest und ist der erste Fahrer, der die 1:20 unterbietet. Pierre Gasly und George Russell auf P3 und P4 haben sich ebenfalls in die Spitzengruppe geschoben.

13:13 Uhr
Vettel und Schumacher
Blicken wir auf die Deutschen: Aktuell liegt Sebastian Vettel auf Platz elf mit 1.3 Sekunden Rückstand. Mick Schumacher war auf seiner bisher schnellsten Runde 1.8 Sekunden langsamer als Valtteri Bottas und liegt auf P14.

13:10 Uhr
Neue Bestzeit auf Soft
Valtteri Bottas ist jetzt auf weichen Reifen auf der Strecke und fährt mit einer 1:20.221 Minuten eine neue Bestzeit.

13:01 Uhr
FP1: Stand zur Halbzeit
Jetzt hat auch Sergio Perez als letzter Fahrer eine Zeit gefahren. Er liegt jetzt auch P12. Es führt Valtteri Bottas mit einer 1:20.5 Minuten vor Max Verstappen und Lewis Hamilton.

12:55 Uhr
Vettel ohne Orientierung
Sebastian Vettel kehrt nach seinem Run in die Box zurück. Er hält allerdings nicht bei Aston Martin, sondern vor der McLaren-Box. "Ich habe mich schon gewundert, warum niemand da steht", funkte er an sein Team.

12:53 Uhr
Verstappen auf P1
Auf seiner sechsten Runde mit harten Reifen fährt Verstappen eine neue Bestzeit und ist mehr als sieben Zehntelsekunden schneller als Daniel Ricciardo, der zwischenzeitlich auf P1 lag.

12:48 Uhr
Wenig Grip
Aktuell rutschen die Fahrer noch verhältnismäßig viel. Die Strecke bietet noch wenig Grip, die überwiegend verwendeten harten Reifen tragen ihr Übriges dazu bei. Der zunehmende Fahrbetrieb sollte die Streckenverhältnisse verbessern.

12:41 Uhr
Stand nach 10 Minuten
Die Zeiten sind zum jetzigen Stand noch nicht relevant. Doch vollständigkeitshalber erwähnen wir Valtteri Bottas' Bestzeit von 1:21.289 Minuten. Er liegt für Carlos Sainz und Charles Leclerc vorne. Die Runden wurden auf harten Reifen gedreht.

12:34 Uhr
Sainz verliert Teil
Kleiner Fauxpas von Ferrari zum Start der Session. An Carlos Sainz' Auto hat das Team vergessen, ein Teil abzunehmen, das in der Box über die Kühleinlässe gesteckt wird. Noch in der Boxengasse verliert es der Spanier.

12:30 Uhr
FP1: START
Die Session beginnt. Sergio Perez und Valtteri Bottas machen den Anfang. Gleich danach fahren zahlreiche Piloten auf die Piste.

12:28 Uhr
FP1-Start steht bevor
In wenigen Minuten beginnt das 1. Freie Training. Wir haben gute Bedingungen in Portimao. Die Asphalttemperatur beträgt aktuell gut 33 Grad Celsius. Die Luft ist 17 Grad Celsius warm.

12:25 Uhr
Social-Media-Boykott
Bis zum 2. Mai haben sich viele prominente Social-Media-User eine Pause verordnet. Durch ihre Abstinenz wollen sie ein Zeichen gegen Hass, Hetze und Rassismus setzen. Unter anderem hat sich Lewis Hamilton der Bewegung angeschlossen. McLaren-Teamchef Andreas Seidl hat in einer Medienrunde heute Vormittag mitgeteilt, dass sich das Team nicht an der Aktion beteiligen werde. Den Fahrern sei es freigestellt, wie sie sich verhalten. Von Lando Norris ist bekannt, dass er eine Social-Media-Pause einlegen wird.

12:18 Uhr
Covid-Regeln im Paddock
Fahrer kommen mit Freundinnen oder sogar ganzen Familien, VIPs dürfen in die Startaufstellung aber schreibende Journalisten werden nach wie vor ausgesperrt. Unser Zugang zum Fahrerlager beschränkt sich auch hier in Portimao auf ein paar Quadratmeter. Wir müssen auf die Gnade von Fahrern und Teams hoffen, dass sie uns im Zoo besuchen kommen. Gestern konnten wir ein Interview mit dem Covid-Beauftragten der FIA führen. Die Perspektive auf Öffnung ist nicht gerade groß. Dabei ist ein Großteil des Fahrerlagers bereits geimpft und wir werden weiterhin regelmäßig getestet. Da soll sich noch jemand über die Corona-Regeln in der Heimat beschweren… Aber gemeinsam mit unseren Kollegen kämpfen wir weiter für mehr Zugänge.

Foto: Motorsport-Magazin.com

12:00 Uhr
Hamilton über Zukunft
Eine Frage, die uns in diesem Jahr noch weiter beschäftigen wird - und möglicherweise auch noch Anfang 2022 - ist die nach der Zukunft des aktuellen Weltmeisters Lewis Hamilton. In der Pressekonferenz am Donnerstag hat er sich zu einem möglichen Verbleib in der Formel 1 geäußert.

11:31 Uhr
Erster Einsatz für Ilott
Am Dienstag gab Alfa Romeo bekannt, dass man Callum Ilott als Ersatzfahrer verpflichtet habe. Der Brite wird heute im 1. Freien Training seinen ersten Einsatz bestreiten. Antonio Giovinazzi muss aus diesem Grund während der Session zuschauen.

11:18 Uhr
Vlog vom Donnerstag
Wie bei jedem Formel 1 GP ist unser Vlog der ideale Einstieg in den Tag. Christian Menath, unser Mann an der Strecke fasst alles Wichtige vom Medientag am Donnerstag zusammen.

Formel 1 Crash: Schlafmütze Bottas verpennt Entschuldigung!: (08:39 Min.)

11:03 Uhr
Hallo aus Portimao
Tag zwei des Formel-1-Wochenendes in Portimao beginnt und heute sehen wir auch Autos auf der Strecke. Um 12:30 Uhr geht es los mit FP1. Das 2. Freie Training startet um 16:00 Uhr. Wie gewohnt versorgen wir euch in unserem Ticker mit den neuesten Informationen aus Portugal.