Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel-1-Autos 2021: Wähle jetzt den schönsten F1-Boliden

Mit der Präsentation von Ferrari kennen wir auch das letzte Design der Formel-1-Autos 2021. Jetzt sucht Motorsport-Magazin.com wieder den schönsten Boliden.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Ein über den Winter weitgehend starres Technisches Reglement sorgte für geringe Erwartungen an die Präsentationen der neuen Formel-1-Autos der Generation 2021. Großteile der Autos waren ohnehin homologiert. Mit Red Bull, McLaren und Williams ergänzten daher gleich drei Team ihre Nomenklatur nicht einmal um eine neue Ziffer, sondern hängten lediglich ein B oder M an die Typenbezeichnung des Vorjahres.

Dennoch gab es für Fans und uns Journalisten bei den Vorstellungen der neuen Fahrzeuge - oder zumindest der Präsentation von Renderings mit neuer Lackierung - einiges zu staunen. Gleich mehrere Teams revolutionierten zumindest ihr Farbenkleid, allen voran ganz sicher das nicht nur in Aston Martin umbenannte Racing Point, jetzt vorwiegend dunkelgrün statt pink lackiert. Dasselbe gilt für Alpine, jetzt nicht mehr Renault und plötzlich blau statt gelb gefärbt.

Aston Martin & Alpine: Neue Namen, neue Lackierungen

Noch mehr Beispiele? Kein Problem: Williams ist nun sehr viel blauer als zuvor. Ferrari wartet mit gleich zwei Rottönen und grünen (!) Akzenten auf. Mercedes mit einem AMG-Logo-Teppich auf der Motorabdeckung und mehr Ineos-Bordeaux auf einem weiterhin schwarz lackierten W12. AlphaTauri und Alfa Romeo gewichteten unterdessen nur die Anteile anders - von Blau und Weiß respektive Rot und Weiß.

Und dann ist da noch Haas, schon mit dem ersten Eklat am Start. Der VF-21 trägt bereits jetzt den Spitznamen Russen-Renner, ist der Bolide doch in den Nationalfarben des russischen Neuzugangs Nikita Mazepin gestaltet. Offiziell nicht, das würde der Weltantidopingagentur missfallen und gefällt der WADA womöglich schon so nicht. Jedenfalls analysiert die Behörde bereits, ob ein Verstoß gegen ein Russland-Embargo vorliegt. Haas will sich jedoch bei der FIA rückversichert haben.

Rot-Rot-Grün bei Ferrari, AMG-Attacke bei Mercedes

Kurzum: Einzig Red Bull und McLaren blieben ihrer Linie weitgehend treu. Aber genug der langen Vorrede: Rot-rot-grün bei Ferrari, AMG-Attacke bei Mercedes, British Racing Green oder doch From Russia With Love, was gefällt DIR am besten? Jetzt abstimmen! Als kleine Auffrischung für’s Gedächtnis gibt es alle Boliden nochmal in der oben verlinkten Bilderserie. Viel Spaß beim Durchswipen und Abstimmen. Eine Auswertung erfolgt nach den Testfahrten.