Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1, Silverstone bestätigt: Zwei GPs für 2020 vereinbart

Weitere News zum Formel-1-Kalender 2020: Silverstone hat bezüglich eines doppelten Großbritannien-GPs eine Übereinkunft getroffen. Warten auf Regierung.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Jetzt scheinen die nächsten Formel-1-Rennen nach dem Saisonauftakt in Österreich zu stehen. Die Betreiber von Silverstone gaben am Freitag bekannt, dass sie sich mit der Formel 1 auf zwei Rennen in der Saison 2020 geeinigt haben.

"Ich freue mich zu verkünden, dass Silverstone und die Formel 1 eine grundsätzliche Vereinbarung getroffen haben, um in diesem Sommer zwei Rennen hinter verschlossenen Türen abzuhalten", sagt Strecken-Chef Stuart Pringle. Sky UK berichtet, dass als Datum der 26. Juli und der 2. August anvisiert werden.

Formel 1, Silverstone müssen auf Regierung warten

Damit würde die Formel 1 nach dem Auftakt-Doubleheader in Österreich ein Wochenende pausieren, dann in Silverstone weiterfahren. Pringle weist jedoch darauf hin: "Allerdings hängen diese Rennen von der Zustimmung der Regierung ab, da unsere Prioritäten die Sicherheit aller Beteiligten und die strenge Einhaltung der COVID-19-Regelungen sind."

Zu Beginn der Woche hatte die britische Regierung nämlich Lockerungen angekündigt, die Sportveranstaltungen möglich machen - zugleich aber festgehalten, dass sie für aus dem Ausland einreisende Personen eine 14-tägige Quarantäne plant. Findet der zweite Österreich-GP am 12. Juli statt, würden sich diese 14 Tage nicht ausgehen.

Entsprechend braucht die Formel 1 wohl eine Genehmigung, um die Quarantäne zu umgehen. Rechtfertigen kann man das vermutlich damit, dass man in Österreich kaum Kontakt zur Außenwelt haben will, und dass - so der Plan - alle Personen im Fahrerlager im Zweitages-Rhythmus auf das Coronavirus getestet werden. Von der britischen Regierung gibt es zu diesem Thema noch keine konkreten Details.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus