Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Hockenheim: Strafen gegen beide Alfa

Das war der Chaos-GP von Hockenheim im Ticker: Verstappen gewinnt Vettel holt von P20 aus P2. Mercedes im Horror, Alfa nachträglich schwer bestraft.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

21:28 Uhr
Schluss
Damit ist auch das letzte Bisschen Chaos perfekt - Punkte für Williams. Mehr geht nicht, wir machen Schluss. Bevor noch was passiert. Am Donnerstag sind wir sowieso wieder zurück, dann aus Ungarn mit dem letzten GP vor der Sommerpause.

21:15 Uhr
Alfa-Strafe
Alfa gibt den Wetterbedingungen die Schuld Es geht dabei um Kupplungs-Einstellungen am Start. Die wurden im sportlichen Reglement eingegrenzt, und Alfa befand sich außerhalb der Grenzwerte. Ob dadurch ein Vorteil entstand, konnten die Stewards nicht feststellen. Was sie aber feststellen konnten, ist anhand der Daten ein klarer Regelverstoß. Der musste bestraft werden. Das Strafmaß - 10 Sekunden Stop-And-Go, umgewandelt in eine 30-Sekunden-Strafe - wird von den Stewards so erklärt, dass der Verstoß in etwa einem Fehlstart entsprechen könnte.

21:00 Uhr
Alfas verlieren Punkte
Damit rutschen Räikkönen und Giovinazzi aus den Punkten. Die Profiteure sind Lewis Hamilton (jetzt P9), und Robert Kubica. Kein Witz, ein Williams ist in den Punkten!

20:56 Uhr
STRAFE: BEIDE ALFAS
Jeweils 30 Sekunden Zeitstrafe für Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi.

20:54 Uhr
Und warten
Komplexes Problem? Möglich. Weniger komplex gestaltet sich für Charles Leclerc die Frage, wer denn an seinem Crash Schuld war. Er und nur er allein, da ist er sich sicher. Nachdem er in TV-Interviews sich noch über die übermäßig rutschige Auslaufzone in der Südkurve beschwerte, fühlt er nun die Notwendigkeit, sich zu relativieren.

20:30 Uhr
Wir warten noch
Das Rennen dauert gewissermaßen noch. Die Alfa-Entscheidung fehlt. "Das waren die hektischsten zwei Stunden meines Lebens", atmet Rennleiter Michael Masi vorhin in seiner sonntäglichen Medienrunde noch einmal durch.

19:30 Uhr
Die Top-3
Verstappen, Vettel und Kvyat haben übrigens mehr Verbindungen als nur das Podium heute. Kvyat ist jener Fahrer, der Vettel bei Red Bull ersetzt hat. Und Verstappen ist jener Fahrer, der Kvyat bei Red Bull ersetzt hat. Drei Fahrer aus den Glanzzeiten von Red Bulls Junior-Programm.

Red Bulls Junior-Kader auf dem Hockenheim-Podium - Foto: LAT Images

19:10 Uhr
KEINE STRAFE: Hamilton
Erinnert sich daran noch wer? Hamilton soll hinter dem Safety Car zu langsam gefahren sein. Die Stewards gehen nicht weiter dagegen vor. Die Stewards fanden beim Untersuchen der Telemetrie, dass Hamilton eine Runde weniger hinter dem Safety Car gefahren hatte als die Autos um ihm herum, und deshalb relativ langsam wirkte - allerdings musste er so langsam fahren, da die Regeln in diesem Fall vorschreiben, sich an Maximal-Zeiten zu halten. Also durfte er gar nicht schneller.

18:52 Uhr
Alfa bei den Stewards
Jetzt müsste ein Teamvertreter von Alfa Romeo bei den Stewards angekommen sein. Womöglich Teammanager Beat Zehnder - der hier eigentlich sein 25-Jahr-Jubiläum als Teammanager bei Sauber (und andere Namen etc. etc.) feiert. Wäre extrem bitter, wenn er gerade da die Plätze sieben und acht wieder verlieren würde.

18:42 Uhr
Williams-Punkte möglich
Wenn Alfa hier irgendetwas ganz Böses verbrochen hat - und in diesem Bereich des Reglements ist das durchaus möglich - könnte das für Räikkönen und Giovinazzi eine Disqualifikation bedeuten. Damit würde zuerst einmal Lewis Hamilton vor auf Platz neun Rücken. Aber noch viel wichtiger - Robert Kubica wäre in den Punkten! Das würde zu diesem Rennen doch passen. Williams-Punkte sind das einzige, was noch fehlt.

18:38 Uhr
Alfa-Verhandlung folgt
Um 18:45 Uhr muss ein Team-Vertreter von Alfa bei den Stewards antreten. In der Vorladung gibt es weitere Details. Es geht um "clutch torque application", also das Anwenden des Kupplungsmoments. Oder aber - die FIA-Techniker sind sich nicht sicher - es geht um Artikel 9.3 des technischen Reglements. Das wäre eine (verbotene) Traktionskontrolle.

18:32 Uhr
Alfa-Untersuchung: Darum geht es
Die FIA-Dokumente kommen nur langsam heraus. Zuerst wurde verlautbart, dass beide Fahrer gegen Artikel 27.1 des sportlichen Reglements verstoßen haben (der Fahrer muss das Auto alleine und ohne Hilfen fahren), sowie gegen Artikel 9 des Technischen Reglements (Kraftübertragung). Der Verstoß fand am Start statt - der ja natürlich heute nach ganzen vier Formationsrunden stattfand.

18:28 Uhr
UNTERSUCHUNG: ALFA ROMEO
ALLES STOPP. Das Drama ist noch nicht vorbei. Die FIA hat die Start-Daten an den Autos von Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi untersucht und hat Unregelmäßigkeiten entdeckt. Was genau, das sagt die FIA nicht. Nur, dass die Sache an die Stewards geht.

17:58 Uhr
Es kann nur einen geben...
... oder vielleicht doch nicht? Max Verstappen dürfte gute Chancen auf den nächsten Sieg im MSM-Fahrerranking haben. Aber der Rennsieger war nicht der einzige, der bei diesem chaotischen GP einen wahren Husarenritt hinlegte. Wer hat Euch heute am meisten beeindruckt? Bewertet hier die Stars und tragischen Helden des Rennens auf dem Hockenheimring.

17:45 Uhr
Mercedes-Debakel
Kein einfacher Tag für den Weltmeister-Teamchef, aber auch da muss Toto Wolff durch. Beide Fahrer haben ein Top-Resultat weggeworfen. "Wir hatten einen guten Start ins Rennen, mit einer guten Pace. Aber dann kamen Zwischenfälle und Unfälle bei den schwierigen Bedingungen dazu, und ab da kann dann alles schiefgehen", sagt er am Mikrofon von Sky UK. "Aber viele andere haben auch Fehler gemacht. Leclerc is gecrasht, aber insgesamt war es für unsere Fahrer ein schlechter Tag. Es hätte nicht noch schlimmer laufen können."

17:39 Uhr
Grande, Seb!
"Es war ein wahnsinniges Rennen, ich freue mich sehr für Seb", sagt Scuderia-Teamchef Mattia Binotto am RTL-Mikrofon. "Er ist fantastisch gefahren, von ganz hinten bis auf Platz zwei." Er glaubt, dass Vettel sogar noch mehr hätte erreichen können: "Ohne die Fehler wäre noch viel mehr drin gewesen. Wir hatten aber auch ein bisschen Glück. Mal ohne Probleme, die Boxenstopps waren gut, es war immer der richtige Zeitpunkt. Er hat selbst entscheiden, wann er an die Box kommen will, es war nicht der Kommandostand."

17:33 Uhr
Das sagt der Torpedo
Einst musste er für Verstappen das Red-Bull-Cockpit räumen, jetzt steht er neben ihm auf dem Podest. Daniil Kvyat kann seinen dritten Platz im Toro Rosso kaum fassen: "Es ist wirklich großartig, wieder auf dem Podium zu stehen. Mit Toro Rosso nach so vielen Jahren eins geholt zu haben, ist toll. Wir haben alles zusammenbekommen, es ist ein klasse Podest. Im Grunde war es ein Horrorfilm mit ein bisschen schwarzem Humor drin. Es gab ein paar Situationen, in denen ich gerade so durchgekommen bin."

17:29 Uhr
Das sagt der Sieger
Verstappens zweiter Saisonsieg war einer mit Ansage. Einmal wurde es für Red Bulls Erfolgsgarant aber selbst eng: "Es ist großartig, dass ich am Ende gewinnen konnte. Man musste permanent fokussiert bleiben. Nach meinem Wechsel auf Slicks habe ich mich gedreht. Es ging einfach darum, nicht zu viele Fehler zu machen. Man lernt über die Jahre. Ich bin mit der Leistung insgesamt sehr zufrieden."

17:23 Uhr
Hockenheim-Odyssee
"Es ist unheimlich viel passiert. Ich habe teilweise gedacht, es geht nie zu Ende", sagt Vettel nach dem Zieleinlauf. Sein Rennen sah lange Zeit nicht wie eine Erfolgsgeschichte aus. Erst in der Schlussphase gelang ihm der Sprung an die Spitze. "Ich habe mit Intermediates einfach nicht das Handling bekommen. Aber ich konnte mich aus allen Situationen raushalten. Gratulation an Max, er ist super gefahren."

17:07 Uhr
ZIEL: VERSTAPPEN GEWINNT VOR VETTEL!
Was für ein irres Ergebnis. Verstappen siegt vor Vettel, der als Letzter losgefahren war. Und Kvyat ist auf dem Podium. Unfassbar. Stroll Vierter vor Sainz, Albon, Räikkönen, Giovinazzi, Grosjean und Magnussen. Nur 13 Fahrer im Ziel. Also erwähnen wir auch noch Hamilton, Kubica und Russell, die punktlos bleiben. Ja, Hamilton. So - wir sortieren uns jetzt mal und melden uns gleich mit den ersten Stimmen zurück.

16:58 Uhr
R 62-63/64: Vettel P3!
DRS freigegeben, Vettel nutzt das sofort und nimmt sich Stroll. Gasly fällt derweil aus. Das schaut nach Reifenschaden aus. Nein, Replay zeigt. Er war beim Ausscheren an Albon hängen geblieben. Und jett nimmt Vettel Kvyat. P2!!!

16:58 Uhr
R 60/64: Showdown
Das ging doch schnell. Weiter jetzt. Erstmal keine Veränderungen. In der Spitzkehre dann aber. Vettel schnappt sich Sainz. P4. Da muss jetzt das Podium gehen. Stroll und Kvyat. Das muss, muss, muss gehen für Seb. Was für eine Geschichte wäre das???

16:55 Uhr
R 59/64: Sortiert
Verstappen word auch den nächsten Re-Start anführen. Hinter ihm dann Kvyat, Stroll, Sainz, Vettel, Albon, Gasly, Räikkönen, Grosjean, Giovinazzi. Aber nur noch fünf Runden und einiges Aufzuräumen an der Unfallstelle.

16:51 Uhr
R 56/64: Irre Spitzengruppe - Bottas crasht!
Verstappen ist weg. Dann Kvyat und Stroll, knapp vor Bottas, Sainz und Vettel. Und jetzt geht Bottas ab. Crash! Nordkurve! Toto Wolff knallt die Faust auf den Tisch. Auch kurios: Grosjean und Magnussen schon wieder kollidiert. Spitzkehre. Safety Car.

16:48 Uhr
R 52/64: Dreher Hamilton
Und das mit Highspeed in der Nordkurve. Damit ist Hamilton Drittletzter. Facepalm Wolff auf den Screen. Gelächter im Media Center. Vorne hatte zuvor Kvyat Stroll von P2 verdrängt. Bottas jetzt auch drauf und dran.

16:44 Uhr
Top-Ten 14 Runden vor Schluss

Pos.FahrerZeitStopps
1VerstappenLAP5
2Stroll+3,2115
3Kvyat+4,7624
4Bottas+9,4144
5Sainz+10,9783
6Magnussen+13,3475
7Albon+14,0714
8Gasly+14,6974
9Vettel+16,9145
10Grosjean+19,935

16:43 Uhr
R 49/64: Rest auch drin
Also auch Hamilton. Der dabei dann 5 Sekunden stehen muss - und hinter Vettel rutscht! Stroll jetzt irgendwie Zweiter. Fragt uns nicht, warum. Der hatte wohl rgendwie schon Soft, sagt zumindest das Timing. Muss unter dem SC passiert. Da treiben sich einige sehr komisch weit vorne rum. Wir liefern gleich den Zwischenstand.

16:36 Uhr
R 45/64: Weiter!
Safety Car in. Verstappen führt den fliegenden Start an - und setzt sich sofort ab. Vettel holt sich eingangs Parapolica Giovinazzi. Hamilton wird derweil von Sainz und Albon in die Zange genommen. Albon wird dabei ganz bitter durchgereicht. Von P4 auf P8. Und Max kommt nach der Runde sofort rein. Bottas auch. Damit jetzt Hamilton vor Räikkönen und Vettel. Ist das irre hier.

16:33 Uhr
R 44/64: Kein Problem bei Vettel
Teilt Ferrari gerade mit. Angesichts der nicht wirklich überragenden Pace des Ferrari hatten längst einige vermutet, dass es wieder irgendwo in der Power Unit zwickt.

16:29 Uhr
R 40/64: Hülk crasht auch!
Und auch bei ihm ist es die letzte Kurve. Wahnsinnstelle. Und der Hülk-Fluch geht damit auch weiter. Wieder ist ein Top-Ergebnis in Sicht, wieder patzt der sonst so tadellose Emmericher genau dann. Safety Car. Verstappen kommt rein, bleibt vorne. Vettel kommt auch. Beide neue Inters.

Hülk hats auch erwischt - Foto: LAT Images

16:26 Uhr
R 39/64: Mercedes marschiert
Hamilton und Bottas haben sich jetzt über Albon und Hülkenberg hergemacht. Verstappen ist aber schon 8,5 Sekunden enteilt. Direkt hinter Albon bildet sich ein Zug um Sainz, Räikkönen, Vettel und Gasly. Doch Räikkönen verabschiedet sich jetzt. Auch Südkurve weit raus. Drei Plätze verloren.

16:18 Uhr
R 34/64: Strafe Hamilton
Fünf Sekunden Zeitstrafe für die Poller-Nummer. Und jetzt gleich noch einer Untersuchung! Ist er unter SC auch unnötig langsam gefahren? Gerade beißt sich Lewis soweiso die Zähne an Alon aus. Der will sich wohl bei Dr. Marko beliebt machen. Verstappen fährt vorne irre. In gut einer Runde vier Sekunden weggezogen. Vettel Achter, weiter hinter Räikkönen.

16:15 Uhr
R 33/64: Halbzeit und Re-Start
Das Safety Car ist wieder drin, fliegender Start mit fliegendem Holländer vorne. Und Hülk dahinter spricht immerhin Niederländisch.

16:14 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeitStopps
1VerstappenLAP3
2Hulkenberg+4,4523
3Bottas+5,6753
4Albon+8,9883
5Hamilton+9,5853
6Sainz+11,1052
7Räikkönen+11,7483
8Vettel+12,7843
9Gasly+13,6363
10Giovinazzi+14,6583

16:09 Uhr
R 30/64: Bottas quält sich in die Box
Mit wilden Rutschern holt sich Bottas jetzt wieder Inters. Es regnet wieder mehr. Auch Vettel und Verstappen haben sich Inters geholt. Hamilton auch. Wir sortieren: Verstappen, Hülkenberg (!), Bottas; Albon, Hamilton, Sainz, Räikkönen, Vettel. UND: Gegen Hamilton wird noch ermittelt. Er war eben wohl auf der falschen Seite des Pollers in die Box. Und: Die Replay hat gezeigt: Ihm war exakt dasselbe passiert wie Leclerc.

16:04 Uhr
R 28-30/64: Leclerc, Hamilton crashen
Puuuh, wir haben da schon Vettel gesehen. In der Zielkurve hat es ihn aber erwischt, nicht Sachs. Da waren die Reifen vom VSC wohl noch zu kalt. Das war just in diesem Moment nämloch verbei. Kurios: Fahren konnte der Ferrari noch. Doch ein Stück der Mercedes (!)-Bande kippte auf das Auto, sodass er nicht mehr vorwärts kam. Aus! Und jetzt auch Hamilton mit Fehler!! Frontflügel kaputt. Immerhin kann er direkt in die Box. Chaos pur bei Mercedes. Ach herrje. Safety Car haben wir eh.

Leclerc - Foto: LAT Images
Hamilton - Foto: LAT Images

15:58 Uhr
R 26-28/64: Verstappen
Jetzt kommt auch Verstappen. Der erhält aber Medium. Red Bull glaubt wohl nicht mehr an Regen und will durchfahren. Eine Runde später kommt auch Bottas. Der wird vorne bleiben, denn Verstappen hat sich gerade mal im Motodrom gedreht. "Man, hättet ihr mir doch mal die Softs gegeben", funkt er aufgeregt. Norris stellt derweil Ende Sektor zwei ab. "Lost Power", funkt er uns die Erklärung. VSC wieder jetzt. Und Leclerc auch noch drin. Ihr kommt man nicht hinterher.

15:58 Uhr
R 23/64: Versuchshaas
Magnussen jetzt als erster auf Slicks. Haas gibt ihm Soft, just in dem Moment schaltet die Regie auf das Regenradar: "Es regnet!". Kuriose Bilder. Die Idellinie sieht allerdings wirklich schon ganz gut aus. Verstappen jetzt wieder direkt an Bottas dran. Und Vettel soll jetzt auch Soft aufschnallen. Jau, da kommt der Ferrari.

15:51 Uhr
R 19/64: Sainz schmiert ab
In der Zielkurve einmal geradeaus. Kein Einschlag. Aber das Zurücksetzen kostet ewig viel Zeit. Vorne führt Hamilton jetzt mit sechs Sekunden vor Bottas. Verstappen ist dran, Leclerc fliegt heran. Hülkenberg dann 17 Sekunden zurück, dann Räikkönen und Vettel mit je vier.

Sainz - out! - Foto: LAT Images

15:44 Uhr
R 14/64: VSC
Ricciardo hat nicht so ganz ideal geparkt. VSC jetzt erstmal. Leclerc nutzt das, um sich zeitsparend neue Inters zu holen. Hülkenberg tut es ihm gleich. Und dann endet das VSC ausch schon wieder. Rennen freigegeben, DRS jetzt auch freigegeben. Verstappen nutzt das gleichmal zum Angriff auf Bottas in der Spitzkehre. Der geht voll daneben und Max verliert richtig Zeit durch einen heftigen Quersteher.

Verstappen attackiert jetzt Bottas - Foto: LAT Images

15:41 Uhr
R 13/64: Leclerc!
Dicker Quersteher nach Kerbbesuch in der Südkurve vom Monegessen. Überragend abgefangen. Das hat aber richtig Zeit gekostet. Glück hat er aber auch: Keine Zeitstrafe für die Unsafe Release, stattdessen eine nicht weiter definierte gegen Ferrari. Vettel hat es sich jetzt hinter Räikkönen bequem gemacht, im Nassen ist der Ferrari nicht schneller als der Alfa. Und jetzt geht Ricciardo der Renault hoch. Dabei ist es doch so gut gekühlt hier. Tja, die Franzosen eben.

Ricciardo ist bereits raus - Foto: LAT Images

15:32 Uhr
R 8/64: Magnussen vs. Räikkönen vs. Vettel
Lustige Kampfgruppe da um P6 gerade. Magnussen wird jetzt durchgereicht. Kimi und Seb kamen sich in Kurve eins aber gefährlch nahe. Hülkenberg übrigens auch stark unterwegs. P5. Bottas vorne 2,5 Sek. vor Bottas, der 4,5 vor Verstappen. Leclerc und Hülkenberg haben aber jeweils gräßere Abstände. Bitter: Verstappen fährt nur auf P14 rum.

15:28 Uhr
R 5/64: SC IN
Fliegender Start! Mit Magnussen auf P2. Der war nämlich nicht drin. Wird aber sofort von Bottas und Verstappen auf Inter kassiert. Der Reifen schent richtig zu sein. Leclerc auch dran, dem droht vielleicht aber Ärger. Könnte eben eine Unsafe Release gegen Grosjean gewesen sein. Vettel auf P10.

15:25 Uhr
R 3/64: Perez crasht
Ausgang Mercedes-Tribüne hat der Mexikaner den Racing Point in die Bande. Safety Car gleich wieder da. Vettel war schon 12 und kommt jetzt sofort und holt sich Inters. Wenn die gleich reichen, könnte das genau der goldene Griff gewesen sein, den er braucht. Jetzt kommt aber auch die Führungsgruppe mit demselben Plan.

15:18 Uhr
START!
Jetzt aber. SC in. Start - stehend im Regen! Ist das geil. Verstappen bleibt fast stehen - und Räikkönen schießt los wie ein Zäpfchen. P3, beide Red Bull vernascht. Ja gibts das denn? Vettel schon auf der 15. Auch stark. 64 Runden Renndistanz jetzt übrigens nur noch wegen der Extrarunden am Anfang.

Start in Hockenheim - Foto: LAT Images

15:15 Uhr
Frittenfett
... so heiß sind jetzt auch Verstappen und Hamilton. Beide funken, dass man hier jetzt das Rennen freigeben kann. Wenn das schon der Leader sagt, muss es was heißen. Lichter am Safety Car aber noch an.

15:13 Uhr
Noch eine
So, noch eine Einführungsrunde. K-Mag ärgert sich schon am Funk, will die Rennfreigabe. "Er ist eben ein Wikinger", ruft ein Kollege durchs Media Center.

15:10 Uhr
Formation
Alle 20 Fahrer auf Regenreifen. ist bei Wet Race eh Pflicht. Mercedes funkt an Hamilton: Leichter Regen noch für 15 bis 30 Minuten.

15:05 Uhr
Formationsrunde hinter SC
Ob dann fliegend oder stehend gestartet wird, steht noch nicht fest. Im Regelfall sollte es aber stehend werden.

14:55 Uhr
JETZT LIVE: REGEN-RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Hockenheim. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:50 Uhr
Red Bull auf Regenreifen
"Beide haben einstimmig erklärt, dass bei diesen Bedingungen nur der Extreme geht", meint Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko im ORF-Interview. Und ihre Sieg-Chancen im Regen? "Wir hatten beim letzten Regen in Budapest Probleme mit dem Auto. Zwischenzeitlich haben wir viel gearbeitet. Ich glaube, wenn Max ein Auto hat, das im Regen halbwegs gut ist, können wir um den Sieg fahren."

14:43 Uhr
Intermediates?
Schwierig. Leclerc und Hamilton waren auf ihrem Intermediate-Test beide mal kurz abseits der Strecke. "Ah, es ist zu viel, viel zu viel für Inters. Viel Aquaplaning", entscheidet Leclerc jetzt.

14:39 Uhr
Reifen-Aufklärung
Die Fahrer haben vor dem Start die Chance, mehrere Runden Reifen zu testen. "Happy, happy mit Inters", funkt Leclerc gerade, nach einer Runde auf dem Regenreifen. Hamilton testet bereits eine Runde auf dem Intermediate, und sah damit ganz gut aus. Max Verstappen funkte jedoch, dass er den Regenreifen bevorzugen würde.

14:38 Uhr
Hockenheim-Zukunft
Wie steht es um die Zukunft von Hockenheim? Fragen über Fragen. Noch einmal zusammengefasst in einem Artikel: Kommen wir 2020 mit der Formel 1 nach Deutschland zurück oder nicht?

14:35 Uhr
Vettel im Grid
Ferrari hat zwischenzeitlich bestätigt, dass Sebastian Vettel aus der Startaufstellung starten wird, und nicht aus der Box. Norris steht aufgrund seiner Motoren-Strafe auf P19, Vettel auf P20.

14:30 Uhr
Regen-Neulinge
2019 haben wir bis jetzt noch keinen Regen in einer relevanten Session gesehen (nein, der Regen beim Bahrain-Test zählt nicht!). Als Folge hat noch niemand diese Autos wirklich im Regen am Limit bewegt. Übrigens: Pirelli hat für 2019 auch die Regenreifen erneuert, auch diese haben wir bis auf Reifentests im Vorjahr noch nicht gesehen. Und Alex Albon hat überhaupt noch keinen Regen in seiner F1-Karriere gesehen.

14:24 Uhr
Mehr Regen
Normalerweise würden wir an dieser Stelle noch einmal kurz auf die Reifen-Strategien blicken. Bei diesem Wetter sparen wir uns das aber. Wenn es so weitergeht, wird auf jeden Fall nicht mit Slicks gestartet.

Schon die Fahrerparade war in Hockenheim heute feucht - Foto: LAT Images

14:18 Uhr
Parc-Ferme-Umbauten
Über Nacht wurden bei vielen Fahrern wie immer ein paar Kleinteile umgebaut. Ausnahmen: Natürlich Vettel, Norris und Räikkönen, die Motorkomponenten tauschten (wofür Vettel und Norris auch bestraft wurden). Bei den beiden Ferraris wurde auch sonst repariert: Neuer Ladeluftkühler für Vettel, neue Benzinpumpe und Zubehör für Leclerc. Strafen gibt es dafür aber keine.

14:10 Uhr
Eine Stunde
Noch eine Stunde, dann folgt der Start. Mick Schumacher war heute schon für seinen Showrun auf der nassen Strecke unterwegs, zur großen Freude aller Fans hier.

13:57 Uhr
Wer gewinnt?
Letzte Chance, abzustimmen! Jetzt, da der Regen tatsächlich hier ist, ist ja noch einmal alles möglich.

13:48 Uhr
Mehr Regen
Auf der Start-Ziel-Geraden wird der Regen jetzt stärker, als die Fahrer zurückkommen und zurück in die Boxengasse eilen. Ja, der Regen ist auf jeden Fall wieder da, und nimmt weiter zu.

13:45 Uhr
Vettels Nacht
"Ich habe gut geschlafen", versichert Sebastian Vettel im Interview mit Timo Glock. "Ich freue mich auf das Rennen, starte von hinten, und hoffe auf das Wetter, auf den Regen. Das Rennen ist lang, das Wetter kann auf jeden Fall helfen."

13:42 Uhr
Hamilton krank
"Ich fühle mich nicht viel besser, werde aber heute trotzdem alles geben", versichert ein offenbar noch immer angeschlagener Hamilton. Gestern war er schon krank. Heute hat er zumindest eine große Mercedes-Limousine bekommen, die schützt gut vor Wind und Wetter.

13:40 Uhr
Leclerc-Kapuze
Ein Update: In der Parabolika hat es Leclerc geschafft, die Schnüre aus der Kapuze zu fummeln und sie damit enger zu ziehen. Jetzt kann er sie aufsetzen, ohne dass sie der Wind wieder wegbläst. Wer sitzt noch auf dem Verdeck? Verstappen, Gasly, Räikkönen. Der Rest der Fahrer hat sich jetzt auf den Beifahrersitz bewegt, um sich vor den Regentropfen und dem Wind zu schützen.

13:37 Uhr
Der Regen ist zurück
Genau, als die Fahrer sich in den klassischen Cabrios auf in die Runde machen. Nicht großartig, aber auch nicht schlecht. Teilweise packen die Fans auf den Tribünen den Regenschutz wieder aus. Charles Leclerc bleibt trotzdem auf dem Verdeck sitzen, und gibt es nach drei Kurven auf, sich die Kapuze tiefer ins Gesicht zu ziehen.

13:35 Uhr
Hockenheim 2020?
Wie schon im Vorjahr beginnen wir die Fahrerparade mit guter Stimmung auf den Tribünen, und der Frage: Geht es 2020 weiter? Gerade haben wir im Fahrerlager noch Hans-Joachim Stuck getroffen, der uns gegenüber aber gar nicht mal so pessimistisch klang: "Die Chancen stehen nicht schlecht."

13:30 Uhr
Fahrerparade
Die Fahrer stehen bereit für die Fahrerparade in der FIA-Garage. Alle in Regenjacken, und keiner will rausgehen, solange er nicht muss - denn draußen hat es gerade wieder zu nieseln begonnen.

13:25 Uhr
Wolff bereit
Für den Regen ist Toto Wolff auf jeden Fall schon bereit. Hat sich extra einen Hut für sein Retro-Outfit besorgt. Er wusste schon, warum. Der Fokus auf die Details macht sich bei Mercedes eben mal wieder bezahlt.

Toto Wolff in Hockenheim - Foto: LAT Images

13:05 Uhr
Wetter-Prognose
Letztes Update: Die Strecke ist nass, das kann Mick Schumacher, der sich gerade vom Publikum feiern lässt, bezeugen. Aber es regnet gegenwärtig nicht. Ob der Regen wiederkommt - garantieren können wir es nicht. Je nach Wetterbericht liegt die Regenwahrscheinlichkeit am Start zwischen 50 und 90 Prozent, und wird danach abfallen.

12:59 Uhr
Räikkönen tauscht Teile
Noch ein - etwas überraschender Wechsel, den die FIA-Techniker eben bestätigt haben: Kimi Räikkönen hat Verbrennungsmotor, Turbo und MGU-H gewechselt. Dafür gibt es keine Strafe noch. Denn bei allen drei Komponenten hat er jetzt das Limit erreicht, beim nächsten Mal gibt es Strafe. Und eigentlich kommt der dritte Motor immer erst nach der Sommerpause, als Upgrade. Das lässt vermuten, dass an seinem Ferrari-Motor nach dem Qualifying ein Defekt gefunden wurde.

12:51 Uhr
Leclerc gewinnt!
Noch eine Familien-Angelegenheit: Charles Leclercs kleiner Bruder Arthur hat heute schon gewonnen. Nämlich in der ADAC Formel 4, die in Hockenheim im Rahmenprogramm fährt. Der große Bruder war natürlich da und hat ihm im Parc Ferme gleich gratuliert.

12:45 Uhr
Mick im Regen
Währenddessen fährt Mick Schumacher jetzt wieder Demo-Runden im alten Ferrari F2004. Diesmal aber auf der nach dem Regen komplett nassen Strecke. V10-Ferrari + Regen + Schumacher = perfekt.

12:40 Uhr
STRAFEN: Vettel, Norris
Sebastian Vettel ist ohnehin schon Letzter, also was soll's: Ferrari hat über Nacht eine neue Kontroll-Elektronik eingebaut, Nummer drei von zwei erlaubten. Die fünf Strafplätze machen keinen Unterschied mehr. Bei Lando Norris werden MGU-K und Energiespeicher, sowie die Kontroll-Elektronik gewechselt. Er rutscht bei allen drei über das Limit und wird neben Vettel in die letzte Reihe strafversetzt werden, nach einem Batterie-Problem im Qualifying.

12:30 Uhr
Bilder
Die ersten Bilder vom Sonntag haben wir auch schon, die findet ihr in unserer aktuellen Galerie. Die werden wir natürlich auch den ganzen Tag über fleißig befüllen, mit allem, was vor, während und nach dem Rennen passiert.

12:20 Uhr
Schlüsselfaktoren
Wir beginnen unsere Vorberichte mit dem Hinweis auf die sieben Schlüsselfaktoren für das heutige Rennen in Hockenheim. Inkludiert natürlich: Das Sommerwetter. Oder Sommergewitter, sagen wir momentan mal.

12:04 Uhr
Big One: MSM-Lesertreffen
Freunde, das war ja sensationell! Ihr seid echt die besten Leser. Jonas und Christian waren völlig baff, wie viele da gerade gewartet haben. Da hat selbst der größte Karton mit Magazinen für euch nicht gereicht. Gut, dass wir noch die Schlüsselbänder hatten. Wer es leider nicht geschafft hat, sieht hier, was er verpasst hat:

Jonas, Christian und ihre 'Best Fans' - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:57 Uhr
Guten Regentag!
Gerade noch rechtzeitig haben Jonas und Christian es ins Media Center des Hockenheimrings geschafft. Jetzt prasselt der Regen so richtig auf das Dach. Na das kann ja ein Spaß werden heute, die Wetterfrösche haben mal nicht gelogen. Und nein - wir sind nicht erst gerade angekommen, sondern frisch zurück vom MSM-Leser-Treffen? Wer war dabei! Schreit mal hier in den Kommentaren!


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video