Formel 1

Formel 1 Ungarn GP 2018: Gute Quoten für RTL in Budapest

RTL freut sich beim letzten Rennen vor der Sommerpause noch einmal über gute TV-Quoten. Der Große Preis von Ungarn lockt mehr Zuschauer als 2017 an.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Mit dem Großen Preis von Ungarn verabschiedet sich die Formel 1 in die Sommerpause 2018. Durchschnittlich verfolgten das zwölfte Saisonrennen 5,49 Millionen Zuschauer auf RTL, womit der Kölner Privatsender gegenüber der letzten Saison 180.000 Zuschauer hinzugewann.

Nach dem Deutschland GP (6,12 Millionen) und dem Kanada GP (5,71 Millionen) war das Rennen auf dem Hungaroring das drittmeistgesehene der bisherigen Saison. Bei Lewis Hamiltons Zieldurchfahrt wurde sogar ein Spitzenwert von 6,45 Millionen Zuschauern gemessen.

Die Marktanteile lagen bei 36,0% in der allgemeinen Zielgruppe sowie 33,0% bei den 14-59-Jährigen und damit ebenfalls leicht über Vorjahresniveau.

Nach zwölf Saisonrennen hält RTL bei einem Zuschauerschnitt von 4,75 Millionen pro Grand Prix. Im letzten Jahr waren es zur Sommerpause 4,58 Millionen gewesen, allerdings befand sich damals der diesmal ausgesprochen quotenstarke Deutschland GP nicht im Kalender.

Österreich: ORF mit starkem Marktanteil

In Österreich sahen 579.000 Formel-1-Fans das Rennen auf dem Hungaroring. Der öffentlich-rechtliche Sender durfte sich über einen starken Marktanteil von 47% freuen, was bedeutet, dass nahezu jeder zweite Österreicher, der am Sonntagnachmittag fernsah, die F1 konsumierte.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter