Formel 1

Sebastian Vettel mit DHL Fastest Pit Stop in Bahrain

Ferrari absolviert beim Großen Preis von Bahrain den DHL Fastest Pit Stop und stattet Rennsieger Sebastian Vettel in 2,24 Sekunden mit frischen Reifen aus.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel erlebte in Bahrain ein perfektes zweites Rennwochenende der Formel-1-Saison 2018. Im 200. Grand Prix seiner Karriere gewann der Ferrari-Pilot von der Pole Position und führt nun die Weltmeisterschaft mit dem Punktemaximum von 50 Zählern an.

Abgerundet wurde der Erfolg des Ferrari-Piloten durch den DHL Fastest Pit Stop. Vettel absolvierte seinen einzigen Boxenstopp in der 18. Runde und wechselte von Supersoft auf Soft-Reifen. Die Ferrari-Crew fertigte den Deutschen in 2,24 Sekunden ab - Bestzeit in der Wüste.

Wie Vettel, setzte auch Valtteri Bottas auf eine Ein-Stopp-Strategie, wählte für den zweiten Stint jedoch die Medium-Mischung, was für eine ausgesprochen spannende Schlussphase des Rennens sorgte, weil Vettels weichere Reifen schneller als Bottas' Pneus abbauten und der Mercedes-Pilot der Spitze somit immer näherkam.

Letztlich rettete Vettel einen Vorsprung von 0,699 Sekunden gegenüber Bottas ins Ziel, der dem Deutschen zwar im Heck hing, aber trotz der besseren Reifen und Unterstützung von DRS nicht vorbeikam.

"Wir hatten zwei Stopps angepeilt und deshalb die Soft-Reifen gewählt. Dann mussten wir jedoch die Strategie ändern. Die Reifen bauten bereits ab, doch dann schien wieder alles okay. Aber nach zehn oder zwölf Runden wurden die Reifen schlechter und die letzten fünf Runden waren sehr knifflig", erklärte Vettel.

Während Williams-Pilot Sergey Sirotkin in 2,40 Sekunden den zweitschnellsten Boxenstopp absolvierte, ging der drittschnellste Reifenwechsel des Rennens an Mercedes. Die Silberpfeil-Crew rüstete Lewis Hamilton in 2,53 Sekunden mit frischen Reifen aus, wobei der Brite von Soft auf Medium wechselte und mit dieser Strategie eine erfolgreiche Aufholjagd bis auf den dritten Rang hinlegte. Nach einem Getriebewechsel war Hamilton nur vom neunten Platz gestartet.

Abgesehen von den Spitzenpiloten setzten die meisten Fahrer in der Wüste auf eine Zwei-Stopp-Strategie - anders als beim Saisonstart als in Melbourne, wo der geringe Reifenverschleiß das Durchfahren mit nur einem Stopp erlaubt hatte. Insgesamt wurden in Bahrain 34 Boxenstopps absolviert, elf davon in unter drei Sekunden.

Boxenstopps beim Bahrain GP 2018

Fahrer Team Zeit Runde
S. Vettel Ferrari 2.24 18
S. Sirotkin Williams 2.4 22
L. Hamilton mer 2.53 26
N. Hulkenberg Renault 2.68 15
E. Ocon Force India 2.68 35
E. Ocon Force India 2.75 15
S. Perez Force India 2.87 32
N. Hulkenberg Renault 2.95 39
C. Leclerc Sauber 2.98 34
K. Raikkonen Ferrari 2.99 19
S. Vandoorne McLaren 3.01 10
K. Magnussen Haas 3.02 27
P. Gasly Toro Rosso 3.07 15
S. Vandoorne McLaren 3.07 28
L. Stroll Williams 3.07 30
F. Alonso McLaren 3.18 14
M. Ericsson Sauber 3.2 23
S. Perez Force India 3.24 9
C. Sainz Renault 3.24 26
B. Hartley Toro Rosso 3.24 42
K. Magnussen Haas 3.27 13
P. Gasly Toro Rosso 3.36 34
R. Grosjean Haas 3.4 18
C. Leclerc Sauber 3.43 3
F. Alonso McLaren 3.47 39
S. Sirotkin Williams 3.79 40
V. Bottas Mercedes 3.87 20
M. Verstappen Red Bull 3.88 2
R. Grosjean Haas 3.97 30
C. Sainz Renault 4.13 16
R. Grosjean Haas 4.62 45
L. Stroll Williams 12.04 10
B. Hartley Toro Rosso 14.42 20

DHL Fastest Pit Stop Award: Ferrari übernimmt die Führung

In der Gesamtwertung des DHL Fastest Pit Stop Award übernahm Ferrari die Führung von Red Bull Racing und liegt nun mit 51 Punkten an der Spitze des Klassements. Red Bull hat 40 Zähler auf dem Konto, gefolgt von Williams mit 30. Titelverteidiger Mercedes liegt hinter Force India (20) auf dem fünften Platz (16).


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter