Tipp
Formel 1

Formel 1, Teamduelle 2018: Statistik-Check zum Saisonende

Ferrari, Mercedes, Red Bull & Co. sorgen mit Vettel, Hamilton und Verstappen auch 2018 für harte Renn- und Qualifyingduelle. Alle Zahlen in der Übersicht.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel, Lewis Hamilton &. Co messen sich in der Formel-1-Saison 2018 im Rahmen eines 21 Rennen starken Kalenders. Vom Auftakt in Australien bis zum Finale in Abu Dhabi stehen sich die 20 Piloten nicht nur im Kampf jeder gegen jeden gegenüber, sondern vor allem auch teamintern.

Der Vergleich mit dem Garagen-Nachbarn entscheidet in der F1 mehr als in jeder anderen Rennserie über die Reputation eines Fahrers. In unserer Teamduell-Übersicht für die aktuelle Saison findet ihr alle Zahlen und Statistiken zu den Piloten von Mercedes, Ferrari, Red Bull & Co. und wie sie im Vergleich zum Stallgefährten abschneiden.

Nach Abu Dhabi können wir nun einen Komplettvergleich aller Teampaarungen durchführen. Wer bei Mercedes gewonnen hat ist dabei klar, denn nur ein Fahrer kann den Weltmeister-Titel einfahren udn das war erneut Lewis Hamilton. Doch bei so manch anderem Team gab es doch ein überraschenderes Ergebnis.

Formel 1, Mercedes-Duell 2018: Lewis Hamilton vs. Valtteri Bottas

Lewis Hamilton sicherte sich durch den Titelgewinn natürlich gleichzeitig auch den Sieg im Teamduell. Das Duell fällt aber tatsächlich deutlicher aus als es eigentlich war. Valtteri Bottas hätte gleich in mehreren Rennen Siegchancen gehabt. In Baku hatte er schlicht und ergreifend Pech, als er in Führung liegend einen Reifenschaden hatte. Nach weiteren Rückschlägen wandelte er sich dann gänzlich zum Wingman für Hamilton, der sich nicht die geringste Blöße gab und verdient Weltmeister wurde.

Statistik - RennenHamiltonBottas
Rennduell173
Ø Rennplatzierung1.953.89
Bestes Rennergebnis12
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Einzug10
Q3-Einzug2021
Qualifying-Duell156
Ø Qualifying-Platzierung2.483.52
Bestes Qualifying-Ergebnis11
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-0.1670.167
Statistik - Saison
Starts2121
Siege110
Podien178
Top-102019
Ausfälle12
WM-Punke408247
WM-Rang15

Formel 1, Ferrari-Duell 2018: Sebastian Vettel vs. Kimi Räikkönen

Immerhin einen Sieg konnte Kimi Räikkönen erzielen, aber das war auch die einzige Herausragende Fahrt des Finnen, wenngleich er das Rennduell aufgrund einer sehr schwachen Leistung von Sebastian Vettel in den letzten Rennen tatsächlich 9:8 für sich entscheiden konnte. Im Schnitt war seine Rennplatzierung aber knapp schlechter und die WM-Zähler sprechen eine noch deutlichere Sprache. Vettel siegt daher verdient, auch wenn er sich in der zweiten Saisonhälfte zu viele Fehler erlaubte.

Statistik - RennenVettelRäikkönen
Rennduell89
Ø Rennplatzierung3.153.24
Bestes Rennergebnis11
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Einzug00
Q3-Einzug2121
Qualifying-Duell174
Ø Qualifying-Platzierung2.623.86
Bestes Qualifying-Ergebnis11
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.149-0.149
Statistik - Saison
Starts2121
Siege51
Podien1212
Top-102017
Ausfälle14
WM-Punke320251
WM-Rang23

Formel 1, Red-Bull-Duell 2018: Daniel Ricciardo vs. Max Verstappen

Bei Red Bull hat ganz klar Max Verstappen die Nase vorn. Zumindest, was die Statistik betrifft, denn in der steht außer den Ausfällen, von denen Daniel Ricciardo satte acht verbuchen musste, nichts über das Pech des Australiers, denn zu den Ausfällen kamen auch meist noch Startplatzstrafen für gewechselte Motorkomponenten. Ohne die wäre es zumindest enger geworden, denn so dominant, wie es auf dem Papier wirkt, war Max Verstappen auch nicht. Das zeigt auch die Durchschnittsplatzierung im Rennen, die nur auf Zielankünften beruht. Wenn er ankam, war Ricciardo auf einem Niveau mit dem Teamkollegen..

Statistik - RennenRicciardoVerstappen
Rennduell314
Ø Rennplatzierung43.47
Bestes Rennergebnis11
Statistik - Qualifying
Q1-Aus01
Q2-Einzug52
Q3-Einzug1617
Qualifying-Duell515
Ø Qualifying-Platzierung7.196.15
Bestes Qualifying-Ergebnis12
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.374-0.374
Statistik - Saison
Starts2121
Siege22
Podien211
Top-101317
Ausfälle84
WM-Punke170249
WM-Rang64

Formel 1, Force-India-Duell 2018: Sergio Perez vs. Esteban Ocon

Bei Force India hatten viele einen ähnlich engen Kampf erwartet wie 2017. In der Qualifikation sah das Bild aber deutlich anders aus. Esteban Ocon war deutlich stärker und schlug Sergio Perez 16 Mal im Kampf um den besseren Startplatz. Im Rennen sah es wieder ganz anders aus. Dort spielte Sergio Perez seine Stärken aus und war im Rennschnitt sogar knapp besser. Weil er in Baku seine beste Chance auch optimal nutzte, holte er sogar ein Podium für Force India.

Statistik - RennenPerezOcon
Rennduell109
Ø Rennplatzierung9.799.81
Bestes Rennergebnis36
Statistik - Qualifying
Q1-Aus32
Q2-Einzug87
Q3-Einzug1012
Qualifying-Duell516
Ø Qualifying-Platzierung11.439.95
Bestes Qualifying-Ergebnis43
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.081-0.081
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien10
Top-101210
Ausfälle25
WM-Punke6249
WM-Rang812

Formel 1, Williams-Duell 2018: Lance Stroll vs. Sergey Sirotkin

Sergey Sirotkin und Lance Stroll hatten keine einfache Saison, denn der Williams war von Beginn an einfach nur schlecht. Allerdings gelang es keinem der beiden Piloten auch nur einmal ein echtes Highlight zu setzen. Einen großen Vorteil konnte sich Lance Stroll mit seiner Erfahrung gegenüber dem russischen Teamkollegen aber auch nicht verschaffen. In der Qualifikation verlor der Kanadier das Teamduell sogar. Im Rennen schnitt Stroll dafür im Schnitt etwas besser ab.

Statistik - RennenStrollSirotkin
Rennduell117
Ø Rennplatzierung13.6714.83
Bestes Rennergebnis810
Statistik - Qualifying
Q1-Aus1516
Q2-Einzug55
Q3-Einzug10
Qualifying-Duell813
Ø Qualifying-Platzierung17.3316.95
Bestes Qualifying-Ergebnis1012
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.061-0.061
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-1021
Ausfälle33
WM-Punke61
WM-Rang1820

Formel 1, Renault-Duell 2018: Nico Hülkenberg vs. Carlos Sainz

Mit Carlos Sainz bekam Nico Hülkenberg 2017 bei Renault seinen ersten starken Konkurrenten teamintern. Dafür schlug sich der Deutsche aber wacker. Zwar gewann er nur acht direkte Rennduelle, da seine Ergebnisse aber durchgehend deutlich besser war, beendete er die WM auf dem siebten Rang, Sainz erreichte nur Platz zehn. Und das, obwohl Hülkenberg bei vier Rennen mehr ausschied.

Statistik - RennenHülkenbergSainz
Rennduell811
Ø Rennplatzierung8.89.47
Bestes Rennergebnis55
Statistik - Qualifying
Q1-Aus23
Q2-Einzug85
Q3-Einzug1113
Qualifying-Duell138
Ø Qualifying-Platzierung10.8110.33
Bestes Qualifying-Ergebnis75
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.08-0.08
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-101113
Ausfälle62
WM-Punke6953
WM-Rang710

Formel 1, Toro-Rosso-Duell 2018: Pierre Gasly vs. Brendon Hartley

Das Toro Rosso-Duell war sehr einseitig. Sowohl im Rennen als auch der Qualifikation war Pierre Gasly seinem Teamkollegen Brendon Hartley deutlich überlegen. Nur viermal konnte der Neuseeländer das bessere Rennergebnis erzielen. Im Schnitt fehlten ihm mehr als zwei Positionen auf Gasly, genau wie in der Qualifikation. Alles in allem vermochte Hartley nicht zu überzeugen, weshalb er nach der Saison 2018 gehen darf, während Gasly ins Hauptteam Red Bull aufsteigen darf.

Statistik - RennenGaslyHartley
Rennduell124
Ø Rennplatzierung11.1313.2
Bestes Rennergebnis49
Statistik - Qualifying
Q1-Aus612
Q2-Einzug96
Q3-Einzug62
Qualifying-Duell156
Ø Qualifying-Platzierung12.915.05
Bestes Qualifying-Ergebnis66
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-0.1760.176
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-1053
Ausfälle56
WM-Punke294
WM-Rang1519

Formel 1, Haas-Duell 2018: Romain Grosjean vs. Kevin Magnussen

Das Teamduell zwischen Romain Grosjean und Kevin Magnussen ist das knappste aller Teams. 11:10 entschied Grosjean das Qualifikationsduell für sich, im Schnitt auf alle Qualifikationsrunden war er aber knapp zwei Zehntel langsamer. Aber auch das das Rennduell ging mit 8:7 an den Franzosen. Weil Grosjean jedoch auch vier Ausfälle mehr zu verzeichnen hatte und weniger Plätze in den Top-Ten einfuhr, spricht das Ergebnis von den Punkten gegen Grosjean. Da diese Paarung Haas erhalten bleibt, dürfen wir uns 2019 auch hier wieder auf ein spannendes Duell freuen.

Statistik - RennenGrosjeanMagnussen
Rennduell87
Ø Rennplatzierung10.810.63
Bestes Rennergebnis45
Statistik - Qualifying
Q1-Aus43
Q2-Einzug18
Q3-Einzug1610
Qualifying-Duell1110
Ø Qualifying-Platzierung10.0510.52
Bestes Qualifying-Ergebnis55
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.188-0.188
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-10711
Ausfälle62
WM-Punke3756
WM-Rang149

Formel 1, McLaren-Duell 2018: Fernando Alonso vs. Stoffel Vandoorne

Noch eindeutiger hätte das Teamduell kaum nicht ausfallen können. In der Qualifikation hatte Stoffel Vandoorne gegen Fernando Alonso überhaupt keine Chance. Mit einem historischen 21:0 zerstörte Alonso den Teamkollegen regelrecht. Auch im Rennen hatte Vandoorne keine Chance. Nur ein einziges Mal kam er vor dem Spanier ins Ziel. Trotz acht zu drei Ausfällen fuhr der zweimalige Weltmeister viermal so viele Punkte ein. Da war von einem der dominantesten F2-Piloten mehr erwartet worden, auch wenn er einen starken Gegner im Team hatte.

Statistik - RennenAlonsoVandoorne
Rennduell121
Ø Rennplatzierung9.3112.39
Bestes Rennergebnis58
Statistik - Qualifying
Q1-Aus615
Q2-Einzug136
Q3-Einzug20
Qualifying-Duell210
Ø Qualifying-Platzierung13.3816.76
Bestes Qualifying-Ergebnis711
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-0.40.4
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-1094
Ausfälle83
WM-Punke5012
WM-Rang1116

Formel 1, Sauber-Duell 2018: Marcus Ericsson vs. Charles Leclerc

Nach starken Leistungen gegen Felipe Nasr und Pascal Wehrlein hatte sich Marcus Ericsson schon den Spitznamen Karrierekiller erarbeitet. Daher war es nicht verwunderlich, dass es in den ersten drei Rennen Charles Leclerc ebenso erging. Doch als der Monegasse den ersten Teil seiner Lernkurve hinter sich gebracht hatte, legte er richtig los und deklassierte Ericsson regelrecht. Zehn Rennen beendete er in den Punkterängen, Ericsson nur acht, sein bestes Ergebnis war mit dem sechsten Platz auch deutlich besser und in der Qualifikation war der Schwede nur viermal besser. Leclerc geht im Teamduell als klarer Sieger hervor.

Statistik - RennenEricssonLeclerc
Rennduell89
Ø Rennplatzierung11.8811.06
Bestes Rennergebnis96
Statistik - Qualifying
Q1-Aus115
Q2-Einzug78
Q3-Einzug38
Qualifying-Duell417
Ø Qualifying-Platzierung15.5712.48
Bestes Qualifying-Ergebnis77
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)0.548-0.548
Statistik - Saison
Starts2121
Siege00
Podien00
Top-10610
Ausfälle44
WM-Punke939
WM-Rang1713

Der durchschnittliche Abstand zum Teamkollegen errechnet sich aus den jeweiligen Zeitdifferenzen aller drei Qualifying-Segmente


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter